Remanit Stahl

no bird

Premium Mitglied
Hallo Messerfreunde

beim Durchforsten einer Schublade in meiner Werkstatt habe ich ein paar gekaufte Klingen aus meinen Messerbastel Anfängen gefunden.
Auf den Klingen steht:

"STAINLESS Remanit STEEL"

Kennt jemand diesen Stahl , Zusammensetzung ?
SuFu und Googel ergaben nur , daß es ein Firmenname von Thyssen-Krupp für rostfreien Stahl ist (allgemein?) .

Grüße aus dem Neckartal ... Norbert
 

Anhänge

  • Klingen 006.jpg
    Klingen 006.jpg
    60,4 KB · Aufrufe: 292

luftauge

Mitglied
Zuletzt bearbeitet:

LeSchub

Mitglied
Meines Wissens nach sind auch die verschiedensten nichtrostenden Stähle von DEW mit Remanit benannt.

Hier gibt es Kaltfließpressstähle, Automatenstähle, Nichtrostenden Stahlguß, Druckbehälterstähle, Federstähle...

von 1.4000 bis zu 1.4589...also ne ganze Bandbreite an Nichtrostenden Legierungen.

Benannt sind diese Legierungen dann mit RemanitWERKSTOFFNUMMER (Bsp.: Remanit4000, Remanit4589)

Gruß

Tim
 

no bird

Premium Mitglied
schade Kein 1.4125 :(, ich hab mir sowas gedacht , daß REMANIT
so ein TK Sammelbegriff für deren rostfreie Stähle ist.

Bei der Firma "Widder Messer" ,wo die Klingen her sind,kann ich auch nicht mehr fragen,die haben aus Altersgründen zu gemacht .
Da hatte ich eine ganze Tüte "Reste"gekauft.
Na ja , ich werd da Grillmesser draus machen.

Danke für eure Mühe !

Grüße aus dem Neckartal ... Norbert
 

luftauge

Mitglied
Das ist ja prinzipiell kein Verlust, dass der 1.4125 nicht in dieser Übersicht enthalten ist, es bedeutet umgekehrt nicht, dass die Klingen kein 1.4125 sind.

Wie schon geschrieben, bei TK war die Suche nach Legierungen tatsächlich schon mal einfacher, aber es hilft konkret auch nicht weiter, wenn es bei TK immer noch einfach wäre. Deine Klingen könnten genausogut 1.4116 sein, ich habe gerade in meinen gesammelten Datenblättern einer anderen Stahlfirma ein Datenblatt mit dem Titel "Remanit 1.4116" entdeckt - auch kein schlechtes Material und noch eine weitere Möglichkeit für die Klingen.

Egal welcher spezielle Remanit das bei dir jetzt ist, es ist und bleibt auf jeden Fall ein messertauglicher Stahl, und sei es "nur" aus 1.4034. Herbert und Uli Gerfin würden Dir vermutlich sagen, "freu dich, wenn es tatsächlich 1.4034 ist..." - weil sie den beinahe als einzigen der "rostfreien" Stähle für Messer akzeptieren - speziell abgestimmte, gute WB vorausgesetzt.

Gruß Andreas