Reifenhammer

G

gast

Gast
Kannst du Bilder von dem "Flywheel" anbieten? Mich wundert immer wieder, wie die exzentrische Halterung für das Federbeim die Belastung aushält. Wie hast du den Bolzen befestigt an dem das Federbein hängt?
 

thomas2463

Mitglied
Hallo,
ich habe in die Felge ein Loch geschnitten und die Welle wo der Lagerbock draufsitzt durchgeschoben und hinten mit einer Platte an der Felge verschweißt. Vorne habe ich die Welle direkt mit der Felge verschweißt.
Bis jetzt hat es keine Probleme gegeben aber ich hab den Hammer erst seit drei Wochen in betrieb sollten Probleme auftreten werd ich es bekanntgeben.
 
Schöne Hämmer kann einer davon einen plan Einstellen:lechz:

Weil so gut werde ich diesen Hammer ohne Plan nicht bauen können


danke das wäre unser kleinen Dorfschmiede eine sehr große hilfe

lg Joel
 
Hallo zusammen,

ich hänge das mal hier dran da es sich quasi ums Thema handelt und ich nicht extra ein neues Thema öffnen wollte.
Ich plane mir auch einen Reifenhammer zu bauen.
Allerdings würde ich an Stelle des Reifens mit einer passenden Exzenterscheibe arbeiten und das ganze auf der anderen Seite der Welle über Riementrieb mit Spannrolle betreiben. So der Plan......
Ich weis das es zum Thema das Buch von Guido Gube "Schmiedehammer berechnung und konstruktion" gibt.
Da kommt man aber nicht mal so eben dran. Und ob ich in dem Buch speziell was zu dieser Art Hammer finde weis ich auch nicht.
Frage: Gibts es zu so einem Reifenhammer, was die z.B. Federmechanik betrifft, grobe Maße oder Daten womit man arbeiten kann?
Ausmaße der Federarme, stärke der Feder, Drehpunkt Exzenter, stärke des Motors, Hub des Bärs, ectect.
Ich bin erstmal auf Informationssuche bevor ich "einfach" anfange zu bauen.
Vielleicht hat jemand einen Tip wo ich eventuell einen Bauplan mit Referenzwerten bekomme an dem ich mich erstmal grob orientieren kann bevor ich los lege.

mfg
Thomas