Redilast 18650 3100mAh PCB (max. 6,2A Discharge)

Hi, kann jemand sagen ob die Zellen ihr Geld wert sind? brauche 4stück davon wären 86USD . wenn sie gut sind ist mir das wert.
einige daten:

P18650-3100:
-3100mAh Capacity
-Protected against: overcharge, overdischarge, short circuit
-Cell Made in Japan
-4.20v±0.05 charge voltage
-2.50v cut off voltage
-3.6v Nominal voltage
-Charging type: CC/CV
-Max charge current: 1C (3.1A)
-Recommended charge current .3C
-Max discharge current: 6.2A
-Cell Size: ~18.5mm x 68.8mm

wäre schön wenn den einer getestet hat. o.ä.
 

Creep

Mitglied
Hi,
in welche Lampen sollen die Zellen denn?Ich denke kaum, dass sich der Mehrpreis zu den 2900ern lohnt!

Eine Alternative wären vllt die AW 2900 er!

MfG
 
Die Akkus sollen in die Nitecore Tiny Monster TM11 rein. bei dem 3100er weiss ich das die ganz sicher passen. und der mehr preis von 3 usd pro stk ist ja nicht die rede wert. meine meinung. danke schonmal für deinen post
 

Creep

Mitglied
Okay, in der TM11 kannste keine AW Zellen nutzen. Habe gelesen, dass Flattop Akkus zu kurz sein sollen!

Alternativ könntest du dir für $86 12 Solarforce 18650 Akkus mit 2400mAh bestelllen! Die sind auch sehr hochstromfähig, halten bei der Kapazität auch was sie versprechen und von Probleme habe ich auch noch nicht gelesen!

MfG
 
sowas habe ich schon ich habe 4 jetbeam akkus mit 2300mah und 4 solarforce 2400mah die von dir erwähnten habe ich, ich möchte gern noch ein drittes haben und ich nehme an das die Redilast mehr als 2400mah aufweisen. ich weiss nicht warum aber in eine relativ teure lampe möchte ich auch relativ teure akkus reinmachen.
 

Creep

Mitglied
Ah okay, das ist natürlich nachvollziehbar. Interessant wäre mal ter tatsächliche Laufzeit Unterschied. Die Redilast Zellen kosten ja ein Vielfaches!

Zu den JetBeam und Solarforce Zellen. Wenn du beide Zellen so betrachtest, kann es sein, dass sie aus der selben Fertigung sind? (mal von der Labelung abgesehen)

MfG
 
ja das koennte ich ja mal testen allerdings muss ich dazu erstmal sehen ob die tm11 irgendwann ausgeht oder nur dunkler wird. sonst kann ich das nicht wirklich testen.

also abgesehen von der labelung... es gibt keine übereinstimmungen keine chance das der selbe akku drunter steckt. was mit bei 2 von insgesammt 9 jetbeam akkus aufgefallen ist das der "draht" des pcbs ziemlichweit raussteht fast soweit wie der plus pol . also das heisst die zwei zellen werden sich irgendwann an der stelle aufschubbern. nicht schön, aber wenn man das weiss und drauf achtet kann man das vielleicht umgehenm aber die 2 zellen habe ich erstmal gleich aussortiert für bekannte die ihre lampen kaum nutzen und demnach ganz selten laden/wechseln.
 
Okay, in der TM11 kannste keine AW Zellen nutzen. Habe gelesen, dass Flattop Akkus zu kurz sein sollen!

[...]
MfG

offtopic (fast): mit flat-top's geht die TM11 garnicht erst an, die sind dann auch nicht zu kurz, es geht einfach nicht weil (schlicht und ergreifend) kein Kontakt. Es gibt aber SEHR WOHL AW's mit "Köpfchen". Also sind die nicht a priori auszuschließen.
Die TM11 braucht zwingend Akkus mit "Köpfchen", und die sollten dienlicherweise in der Länge größer gleich 68,... mm sein. Dann passt das.
Siehe auch meinen Bericht zum Tiny Monster.

Andreas
 
hehe! ich habe zufällig einen 3100er redilast da und die damit vorhin erfolgreich betrieben ;) turbo habe ich nicht probiert aber die drei daily modes gehen ohne probleme mit dem akku .

hoffe das ist erlaubt: http://flashlightreviews.ca/Redilast.htm dort im zweiten bild sieht man warum die redilast akkus "gehen" und warum AW´s nicht "gehen"!
 
Zuletzt bearbeitet:
Wollte nichts neues aufmachen, ich habe gerade diese Zellen gefunden: http://www.intl-outdoor.com/panasonic-ncr18650a-3100mah-liion-battery-p-213.html habe vier stück bestellt scheinen ganz gut zu sein. und günstig.

EDIT: Zellen kamen heute an. sehen sehr gut verarbeitet aus. (also zuleitung zum PCB und die Blaue Verpackung) allerdings sind die 1 - 2 mm zu lang für die TM11. somit passen die Akkus dort nicht rein. schade sehr schade.
 
Zuletzt bearbeitet: