Recycling! Lohnt sich fast immer...

Simple Blades

Premium Mitglied
... wenn man weiß, wie.

Mal sehen, was bei euch an improvisiertem Schneidgerät in Umlauf / Gebrauch ist. Nach dem Motto "Aus Alt mach Neu!" würde ich gerne eine Ideensammlung starten. Es gibt immer wieder Gelegenheiten, bei denen man "Abfälle" oder andere, ausgediente Werkzeuge in die Finger bekommt, aus denen man mit relativ wenig Aufwand und Hilfsmitteln brauchbare Messer herstellen kann.

Meine aktuelle Bastelei:

Ich habe von meinem Vater ein Zuschnittmesser aus der Autoindustrie "geerbt". Ursprünglich reichte der rote Gummigriff (unter der Wicklung teilweise sichtbar), bis fast an die Spitze. Die war in einem Winkel von ca 35 Grad mit einer geraden Schneide geschliffen, da man bei diesen Messern fast ausschließlich mit der Spitze arbeitet. Prinzipiell funktioniert so ein Messer wie ein Bleistift, der einfach nach und nach angespitzt wird.

Recycling.JPG


Da meine Oma für den Garten ein pflegeleichtes und günstiges Messer braucht, habe ich einfach die vordere Hälfte des Messers vom Gummi befreit und die übriggebliebene Hälfte mit olivfarbenem 550er Paracord umwickelt. Der Lanyard und die Griffwicklung bestehen aus einer einzigen Leine. Die Klinge hat einen skandinavischen Anschliff über knapp ein Drittel der Klingenbreite und ist mit knapp 2 Millimetern ziemlich dünn, schneidet durch diese Kombination aber hervorragend. Genau das, was man für Kräuter und andere weiche Pflanzen braucht. Für grobe Arbeiten hat sie schon ein anderes Messer aus meiner Werkstatt.
 

porcupine

Super Moderator
Leider ohne Foto: Ich hatte mal einige Jahre lang ein paar Hektar Wald zu betreuen, auch mit Aufforsten und so, in sehr steilem Gelände. Zwischen den Baumsetzlingen hatte ich immer mal wieder Brennesseln etc. zu stutzen. Für die Motorsense war's mir zu riskant, und eine richtige Machete auf Dauer zu schwer.
Als ideales Werkzeug erwies sich ein Streifen V2A-Blech von einer alten Profispülmaschine, 2 mm dick, 2,5 cm breit und 40 cm lang. Grob angeschliffen (das Wort Micro-Serrations kannte ich noch nicht), als Griff eine striderähnliche Wicklung, fertig. Hat jahrelang gut funktioniert.