Rechtsradikal, weil ich Messer sammle?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
R

Rebell

Gast
Also heute zog es mir ja die Schuhe aus, oder besser die Stiefel. Daß man mich wegen meiner Sammlerei ein bisschen für verrückt hält bin ich ja gewöhnt, aber so was... Ich höre gerne Heavy Metal und mag Stiefel. Ist bei der Musik ja üblich. Ich habe keine Glatze oder oder sonstige rechtsradikalen Merkmale. Und eine Glatze muß ja nicht für Rechtsradikalismus stehen, auch in Kombination mit Stiefeln. Und Punks und Oi-Skins gibt es ja auch noch. Naja auf jeden Fall meinte heute im Geschäft einer zu mir: "Ich habe gehört du sammelst Messer."
Als ich dies bejahte, sagte er: "Siehst du, du bist doch rechtsradikal." Ich bin immer wieder über das deutsche Schubladendenken überrascht. Und vor allem über so viel Beschränktheit.:mad:
 
Solange du keine SS - Ehrendolche sammelst, kann ich mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, was Messersammeln mit Rechtsradikalismus zu tun hat - diese Jungs benutzen doch bekanntlich am liebsten ihre Stiefel und Baseballschläger. Wollte er dich vielleicht bloß veräppeln ?
 

milcruzados

Mitglied
Hi Rebell!

Vergiß es, doof bleibt doof, da helfen auch keine Pillen!
Ich hab auch schon ähnliche Erfahrungen gesammelt. Bin ca. 190cm und hab blonde kurze Haare, hat aber bei mir den Hintergrund daß ich Taucher bin und lange Haare einfach unpraktisch sind (also nur für mich jetzt!) Da ich selbstverständlich nie ohne Messer Tauche (oder auch zwei...) und auch öfter mal die Modelle wechsle, bin ich auch schon dumm angemacht worden.
Wer sich jedoch die Mühe gemacht hat mich näher kennenzulernen, hat seine Meinung schnell wieder geändert.

Aber du hast vollkommen recht, sehr viele Leute sehen dich und stecken dich in eine Schublade. Muß dich aber doch nicht ernsthaft kratzen, oder? Solche in ihrem Horizont beschränkten Mitbürger sind es gar nicht wert sich auch noch darüber aufzuregen und letztendlich sogar noch graue Haare zu bekommen.
Bleib so wie du bist und zieh dein Ding durch!
Ist alles Geschmackssache sagte der Igel und stieg von der Klobürste!
Damit will ich Sagen: Sei Individualist!

Bleib locker!

Gruß Milcruzados
 

Nameless

Mitglied
Sobald man schwarz trägt ist man Satanist.
Warum dann nicht rechtsradikal wenn man Messer sammelt ?

Vorurteile sind in Deutschland leider sehr weit verbreitet.
 
R

Rebell

Gast
Ja, ein Individualist war ich schon immer. Das ist oft nicht einfach, aber ich werde immer ich bleiben und auch dazu stehen. Ich denke solange man keinem was tut, kann man tun was man will. Ist schon witzig wenn ich das jemandem sage... Individualist? Was ist das? Ich darauf: individuell? Individuum? Freiheit? Freie Entfaltung der Persönlichkeit? Manche Leute machen mir den Eindruck, daß sie solche Worte noch nie zuvor gehört haben. Aber hey, ein Nazi weil man Messer sammelt. Man lernt nie aus.

:p
 

[FX]-Talon-

Mitglied
hm. verdammt, dann bin ich ein rechtsradikaler satanist.....*grinselt* menschen, die sich aus der langweiligen masse hervorheben, werden oft in schubladen gesteckt....
 

exilant

Mitglied
Je nach Großwetterlage wird alles, was so zum Fürchten ist als rechtsradikal bezeichnet. Vielleicht wärst Du vor ein paar Jahrzehnten Kommunist genannt worden.

Schlimm ist die daraus folgende Unschärfe des Begriffs. Das ist dann so wie der große böse Wolf.

Ich würd mich also doppelt ärgern. Einmal wegen der SAche, dass Dein Hobby als gefährlich asozial oder sonstwie negativ eingestuft wird und zum anderen wegen der Ahnungslosigkeit über Rechtsradikalismus.

Da soll mal einer sagen, es wäre genug aufgeklärt worden.
 

Fenrir

Mitglied
Ärgern?
Über so kleingeistige Schwachmaten?
Da wüsste ich ja gar nicht wo ich anfangen und aufhören soll.
Ich bin im Übrigen ein rechtsradikaler, satananbetender Rocker!
Und Kommunist bin ich natürlich auch. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

braces

Mitglied
Als Skinhead ist man mittlerweile auch gewohnt, dass man von 95% der Bevölkerung für rechtsradikal gehalten wird. Menschen sind halt einfach gestrickt. Aber damit kann man leben. Ich werd mir die Haare wegen denen nicht wachsen lassen. Und Messer sammle ich auch weiter.

stay rude
braces
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Original geschrieben von Rebell
Individualist? Was ist das? Ich darauf: individuell? Individuum? Freiheit? Freie Entfaltung der Persönlichkeit? Manche Leute machen mir den Eindruck, daß sie solche Worte noch nie zuvor gehört haben.

Die haben das schon gehört. Nur definieren sie das innerhalb ihrer eigenen Gewohnheiten. Sobald jemand irgendwas macht, was ausserhalb der eigenen Gewohnheiten ist, wenn er was anderes anzieht oder anders aussieht, bekommen viele einfach Angst. Weil sie nicht mehr einschätzen können/wollen, wer und wie jemand ist, der sich nicht an eigene Gruppennormen hält. Das hat nichtmal was mit Toleranz zu tun, wenn dann nur sehr oberflächlich. Das ist Angst und mangelndes Vertrauen. Und deswegen tut man sich auch recht schwer, was dagegen zu tun. Kann man machen nix.

Das ist mit den Messern so. Ich geh nach Jahren jetzt wieder regelmässig schiessen, da haste das gleiche Problem. Aber nicht nur. Ich fahre viel Rad und bin gegen Helm und gegen Radwege. Fuer beides gibt es gute Gruende. Die interessieren aber kaum. Wer nicht auf Radwegen fährt, ist ein krimineller Fahrradrüpel, der natürlich auch bei Rot über Ampeln fährt, Fussgänger scheucht und kleine Kinder frisst. Oder schau Dir an, was pasiert, wenn jemand in ner Reihenhaussiedlung Gartenzwerge aufstellt, die ihr Hinterteil entblössen. Das wird als Angriff auf die eigene Person gewertet. So einfach geht das :(

Es gibt genuegend Deppen, die Messer sammeln und/oder damit rumlaufen. Es gibt genügend Schützen, die lieber nicht schiessen sollten. Und es gibt Radfahrer, die aus Radfahren ne Religion machen und Autofahren am liebsten verbieten wollen. Alle drei Varianten kenne ich auch. Aber eben nicht nur ;)

Gruesse
Pitter
 

ursus

Mitglied
Also da muss ich mir jetzt echt Gedanken um meine Optik machen.

Bin zwar nur 168cm klein, habe aber kurze Haare und trage gerne Schwarz grundsätzlich habe ich mindestens 1 Klappmesser mit Einhandbedienung dabei.Höre gerne Havy Metal.
Mein Schulterumfang ist größer als mein gerundeter Bauch und die Oberarme sind auch so um die 40cm.

Bin ich jetzt ein satanistischer, rechtsradikaler, dummer Schläger?
Meine Tochter, Ehefrau, Eltern; Kolegen sehen das glaube ich nicht so!
Aber die haben ja auch schon ein paar Sätze am Stück mit mir geredet.

Vorurteile sind ja so schön billig und jeder darf welche haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rebell

Gast
Hey Pitter,

das ist irgendwie sehr weise, was du da sagst und sehr verständlich ausgedrückt.:super:
 

seng1

Mitglied
Da muss man einfach drüber stehen. Es gibt halt eben zu viele Menschen mit Schubladendenken. Man hat mir in ner ganz normalen Verkehrskontrolle mal den Wagen gefilzt und als ich fragte warum hieß es weil ich aussehe wie ein Skin.

Aaaber eines stimmt: Männer über 65 mit Hut und nem gehäkelten Toilettenrollen-Überzieher können nicht Auto fahren :)

Gruss
 

le.freak

Premium Mitglied
hahaha, das erinnert mich an die lustige geschichte, als in den benelux-staaten die fussball wm war (oder em??)

wir wollten nach holland zum angeln, ahnen nichts boeses und werden an der grenze vollkommen auseinandergenommen. man stelle sich vor: 4 mittzwanziger mit kurzgeschorenen haaren und filletiermessern im kofferaum - die haben uns nicht durchgelassen - trotz des selbstbau-raeucherofens auf dem dach :D.

und wir wussten nichtmals was das alles soll bis dann einer von den beamten was von hooligans faselte. da wurd uns dann klar, dass das um den fussball ging ... hab ja sonst nichts damit am hut ;)
 

xtorsten

Mitglied
@rebell: hättest du gesagt:" ja, das hat mich am rechtsradikalismus schon immer gestört, daß man diese blöden messer sammeln muß!" ;-)
karlsson vom dach würde jetzt sagen:
"das stört keinen großen geist"!
na ja, so eine "meinung" entbehrt ja jeder logischen grundlage - das ist schon wieder witzig.
auch eine gute gegenfrage: bist du heute morgen in hundekacke getreten? deine haare sind so zerzaust.
ähnlich logisch und biestig genug um erst einmal 2 wochen ohne gespräch auszukommen.
nehmt`s mir nicht übel, aber man muß sich einfach auf einem niveau treffen, damit ein gespräch zu stande kommen kann......
.... aber letztendlich muß man die suppe dann auch auslöffeln und hat vorraussichtlich gar kein ruhe mehr - also am besten denkt man sich seinen teil. und definiert das als "artenvielfalt".

gruß
torsten
 

Frank

Mitglied
Bei solchen Bemerkungen überlege ich höchstens, ob ich nicht von meinen 2mm auf 0,0mm feinjustiere (ich rede von meinem Haupthaar! ;) ).
Danach vielleicht noch mit Polierpaste nacharbeiten ...
und last but not least ...
den Brägen VERCHROMEN ! :steirer:
Das einzige Problem, daß ich dabei sehe ist dieses zeitaufwendige Schädelpolieren jeden Morgen. Außerdem würde mir mein Hut ständig ins Blickfeld rutschen.

Spaß beiseite:
Wenn ich irgendwelche Sprüche dieser Art höre sage ich mir nur:
"Jetzt erst recht!"
Wenn man denn anderen Leuten mit einem ordentlichen Haarschnitt eine Freude machen kann: warum nicht! :hehe:

Bis denne!
Frank
 

rebdie

Mitglied
Die "Skin-Frisur" ist bei mir naturgegeben: eine andere Frisur lassen die handvoll Haare auf dem Kopf nicht mehr zu.
Hinzu kommt: ich trage seit meiner Jugend (behinderungsbedingt) in der Freizeit feste Stiefel. Im Büro orthopädische Schuhe, aber in der Freizeit seit Jahren die Feuerwehrstiefel von Herkules. Da es sich aber um schwarze Schnürstiefel handelt, kommen oft seltsame Blicke, wenn die Jeans mal hoch rutscht ("Ähh, sind das _etwa_ Bundeswehrstiefel ?". Zum Glück ist mein Gesamteindruck durch die kleine, gedrungene :rolleyes: Figur eher gemütlich. Aber es ist verblüffend, wie viele allein wegen der Stiefel blöde Fragen stellen. Da braucht es kein Messer mehr. Einmal wurde ich wegen der Kombination beider Merkmale aber wirklich schräg angemacht: Stiefel+Messer = politisch verdächtig ! In einem kurzen intelektuellen, rhetorischen Kampf gegen einen Wehrlosen habe ich aber die Sache schnell bereinigt :teuflisch

Ich halte es so, wie ich es aus den postings der meisten hier interpretiere: wer mich kennt, weiß es besser; wer mich kennen lernt, lernt nötigenfalls dazu; der Rest: phhhhh

keep up smiling

Dieter
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas Wahl

Mitglied
@rebell:
Warum verklagste den Typ nicht einfach mal wegen Beliedigung?

Ist vielleicht etwas krass, aber mal ehrlich: man kann nicht in der Gegend rumrennen und Leute als Nazis bezeichnen. Manche Leute müssen mal lernen, das man alles sagen und behaupten kann solange man es beweisen oder belegen kann. Ansonsten muß man halt mit Konsequenzen rechnen...:haemisch:
 

Hayate

Mitglied
Ich finds nur seltsam. Ich trage meistens schwarze Kampf- oder Bergschuhe und habe innerhalb meines privaten und sonstigen Umfeldes die größten Messer, aber mich hat noch nie jemand deswegen für rechtsradikal gehalten.


Tip: Nehmt mal das Wort "Genosse" in euren Sprachschatz auf, dann stellt man euch nicht so schnell in die falsche Ecke.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.