Rauchentwicklung beim Heraeus MR 170 E

moesch

Mitglied
Guten Abend,

mein Name ist Moritz und wohne im Landkreis Esslingen a. N.
Nun ist es so, dass ich hier schon seit 6 Jahren angemeldet bin, jedoch nie wirklich aktiv war und dennoch einiges hier im Forum gelesen habe.
Seit fast ebenso langer Zeit habe ich zuhause ein wenig Messerstahl in Form von CK75.
Und nie war (scheinbar) die richtige Zeit, Messer zu bauen.
Dies hat sich in den letzten Monaten geändert und ich hab vor einigen Wochen mein erstes Messer (s.u.) fertigstellen können und war sodann auch damit infiziert,
sodass in der Werkstatt jetzt 4 Klingen (2xO2 & 2xN690) hängen und gehärtet werden wollen. Daher habe ich es gewagt, mir einen alten MR 170 E (nach einigen Überlegungen) zu erwerben, um selbst härten zu können.

Jetzt habe ich mich schon den ganzen Tag darauf gefreut, heute nachmittag die beiden C-Stahl-Klingen zu härten.
Jedoch fiel bei mir ca. 200°C Rauchentwicklung beim Härteofen auf, sodass ich verunsichert war und den Ofen ausgemacht hab. Hat noch ne Weile nachgeraucht und musste auch lüften.

Meine Frage ist nun: ist es im Rahmen, dass bei einem älteren Ofen (Baujahr 1980) diesen Typs auch mal Rauch aufsteigt oder will das Teil das Kriegsbeil ausgraben? :glgl:
Und wenn ja, weitergehend: legt sich das mit steigender Temperatur oder hab ich nachher die ganze Werkstatt eingequalmt?

Danke schonmal!

 
Zuletzt bearbeitet:

Wolfgang78

Mitglied
Servus, wo kommt der Rauch denn her? Kommt der aus dem "Backraum" oder von der Hülle oder woanders her? Wenns aus dem Innenraum kommt und nichts warm wird was nicht warm werder soll würde ich den einfach nach draussen stellen und ausstinken lassen, vielleicht ists nur Staub oder allter Dreck :p: . Aber nur wenns daher kommt. Ich habs selber keinen Härteofen, aber ich ich kann mir nicht vorstellen das irgendwas auf der Aussenseite so heiss werden sollte das es qualmen kann. Grüsse aus Schweden
 

Geonohl

Mitglied
Vielleicht hat den schonmal Jemand zum anlassen von Klingen verwendet die in Öl gehärtet wurden.
Dann Ist da noch Öl drin das erst nun bei höheren Temperaturen verdampft.
Wo kommt der Rauch her?
Glüht das was glühen soll?
 

Rudi_57

Premium Mitglied
Servus,
ich hoffe mal, dass Du einen FI - Schutzschalter in Deiner Werkstatt hast.
Wenn der Rauch vom z.B. Netztrafo/Netzteil kommen würde, müsste längst der FI auslösen.
Ich würde den Mitforisten folgen, ins Freie stellen und auslüften lassen,
dann wieder einschalten und warten. Die Frage, wo's raucht, ist berechtigt.
Gruss
Rudi
 

moesch

Mitglied
Danke für die bisherigen Antworten.

Also der Schutzschalter ist natürlich vorhanden und hat nicht ausgelöst. Kann aber auch sein, dass ich das Teil kurz vorher ausgemacht hab.
Daher weiß ich auch nicht, was glüht und was nicht.

Die Frage, woher der Rauch kommt, ist gar nicht so leicht, da mir der Aufbau des Ofens nicht so recht klar ist. Man findet ja keine Dokumente, die wirklich Aufschluss geben. :)
Er kommt auf jeden Fall von innen und es scheint mir aus Richtung des "Ofenabzugsrohrs" zu kommen. Also irgendwo auf dem Weg zwischen Glühraum und Austritt des Ofenabzugsrohrs zu entspringen.
Also eher nicht aus dem Glühraum.

Wäre es aber denkbar, dass die Heizwicklung am Durchbrennen ist oder sind die erfahrungsgemäß quasi ewig haltbar?

Ich schätze auch, ich muss es einfach draußen ausprobieren und schauen was passiert.
 

Waldbach

Mitglied
Wenn die Wendeln durchbrennen, gibt es keine Rauchentwicklung. Die werden, im Laufe der Zeit, durch Oxidationsprozesse immer dünner und brechen dann. Im Prinzp kann der Rauch, wie bereits gesagt nur, entweder von einer defekten Elektrik, oder im besseren Fall von einer Verunreinigung im Ofenraum kommen.

lg
Ronald
 

moesch

Mitglied
Danke für alle Antworten!

Habe ihn jetzt auf 820°C gehabt und das hat gut geklappt. Er regelt, wie er soll und der Kontakt beim Klappeöffnen funktioniert auch.
Die Rauchentwicklung war im Prinzip die ganze Zeit da, mal mehr, und ich denke, gegen Ende wurde es weniger.
Also ich denke auch, dass das Schmutz oder irgendeine andere Verunreinigung ist.

Mal sehen, wie es beim nächsten Mal ist.