Rattan, Wistarie?

Shango

Mitglied
Hallo an alle,
ich habe vor mir ein relativ einfaches Messer zu schmieden. Die Klinge ist schon fast fertig. Jetzt stellt sich mir die Frage nach dem "Heft". Da das Messer durchgehend flach ist will ich es umwickeln. Am liebesten wäre mir das Material wie bei diesem Messer :
http://www.japaneseknifedirect.com/SajiTS-40Kiridashi-Seiryu.html
Allerdings weiß ich nicht, wo ich Wistarie bekommen soll.
Falls das jemand weiß wer das schon gut.
Wenn nicht würde ich mich auch über Infos zur Beschaffungsquelle von Rattan freuen. Dann würde ich das nehmen.


Wenn jemand zufällig weiß wie dieses Wicklung genau funktioniert, kann er es bitte hier rein schreiben. Das wäre ein weiteres Problem, denn sonst müsste ich mir irgendeine Wickilung ausdenken. Wenn jemand Antworten hat, bitte ich ihn zu schreiben :D
Vielen Dank schonmal
 

Grufti

Mitglied
AW: Rattan ?, Wistarie ?

Gibt mal in Google Stuhlflechtmaterial ein - ist vllt. das was du suchst?
 

Ookami

Mitglied
AW: Rattan ?, Wistarie ?

Hab grad eine Anleitung zum Umwickeln von Bögen gefunden:
http://mz.minx.jp/yumintyu18

Werde mal grob übersetzen:

  1. 1h in Wasser einweichen
  2. Für den Anfang der Wicklung die ersten ca. 10cm (bzw. 1½ mal den Umfang des Objektes) des Rattans mit einem kiridashi-kogatana schmaler und dünner werdend zuschneiden. Wenn man das Ende des Rattans nach oben hält mit der flachen, nicht-glänzenden Unterseite von einem abgewandt, schneidet man dafür von der linken Seite einen immer dicker werdenden Span ab. Das Ende sollte sehr dünn sein; ~1mm.
  3. Die Wicklung beginnt man mit dem dünnen Ende von rechts nach links, die Fase vom Ausdünnen zeigt dabei nach oben. Das Rattan wird dann nach oben gewickelt. Die Überlappung soll möglichst schmal (halbe Haaresbreite) gehalten werden, damit es schön aussieht [ob sich das ohne jahrelange Erfahrung machen lässt, zweifle ich mal an].
  4. Wenn man zum Ende der gewünschten Länge kommt, wickelt man das Rattan noch einmal zusätzlich herum und schneidet dort ab. Anschließend wickelt man 1½ Umdrehungen ab und dünnt wieder das Ende aus [diesmal natürlich spiegelverkehrt, damit die Fase wieder verdeckt wird].
  5. Dann das Werkstück umdrehen und das Ende mit einer Art dicker, flacher Nadel unterschieben.[Dann sicherlich trocknen lassen und das Beste hoffen.]

Bei anderen Anleitungen, die ich überflogen hab, schreiben sie explizit warmes Wasser. Manche sind auch feige und benutzen einfach Kleber.


Ookami
 

Shango

Mitglied
AW: Rattan ?, Wistarie ?

Wow sehr gut. Danke für die Anleitung.
Hört sich aber nicht einfach an finde ich. Mal sehen wie ich zurecht komme. Erstmal muss ja auch die Klinge fertig werden :D
 

sanjuro

Mitglied
Rattan? Wistarie?

......ich habe vor, mir ein relativ einfaches Messer zu schmieden....... Da das Messer durchgehend flach ist, will ich es umwickeln.....Allerdings weiß ich nicht, wo ich Wistarie bekommen soll. Falls das jemand weiß, wer (wäre?) das schon gut......
Für Rattan hast Du Quelle und Verarbeitung genannt bekommen. Infos über Wistarie gibt es im Netz unter Glyzinie, Wisteria, Blauregen (auf japanisch FUJI).

Die Pflanze wächst in unseren Breiten, Du kannst also selbst ernten, wenn gerade keiner guckt....

Gruß

sanjuro
 

buzzzer

Mitglied
AW: Rattan ?, Wistarie ?

Ich spiel mal den Bedenkenträger und weise darauf hin, dass Blauregen / Wisteria zu den (schwach) giftigen Gewächsen gehört.
In unterschiedlicher Qualität gilt dies für alle Pflanzenbestandteile.
Vergiftungen erfolgen zwar wohl in erster Linie über die orale Aufnahme,
aber ich würde mir überlegen ob ich das Material an einem Messergriff unbedingt brauche.

Macht´s gut
Martin
 

Ookami

Mitglied
AW: Rattan ?, Wistarie ?

Cocobolo ist auch giftig, genauso wie die Stäube von Buchengewächsen, Abalone, etc. pp.

Wenn man bei Wisteria unsicher ist, kann man die Wicklung ja noch lackieren.


Ookami
 

JL-Jokke

Mitglied
AW: Rattan? Wistarie?

Für Rattan hast Du Quelle und Verarbeitung genannt bekommen. Infos über Wistarie gibt es im Netz unter Glyzinie, Wisteria, Blauregen (auf japanisch FUJI).
Die Pflanze wächst in unseren Breiten, Du kannst also selbst ernten, wenn gerade keiner guckt....
Gruß
sanjuro

ich glaub es kaum, Sanjuro! (laut gesprochen, wie bei Kurosawa :D)
sollte das gemeint sein...?!
Wisteria würd ich ihm ja aus meinem Garten geben, wächst da eh wie Unkraut, nur ist die, wie ich glaube, gar nicht gemeint oder sollte ich mich irren und bei mir wächst ein unendlicher Schatz, im warsten Sinne?!

und @ buzzzer: in den meisten Gärten ist deutlich giftigeres Zeug am wachsen, bei mir sind ca 80%der Pflanzen deutlich giftiger als der Blauregen (russischer Wein, Wisteria etc..), zB Buchsbaum, Goldregen, Küchenschelle, Liguster, bestimmte Bambusse, Tulpen, Pfingstrosen etc pp
und die üblichen Griffhölzer sind auch giftiger in ihren Stäuben, von Eiche angefangen bis hin zu den schönen Tropenhölzern...

mit Verlaub
:D :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:

Shango

Mitglied
AW: Rattan ?, Wistarie ?

Vielen Dank für die Antworten schonmal,
ich werde mir nachher bei Dick einfach Rattan bestellen. Das mit der Wicklung geht schon irgendwie.
Ich glaube nicht das ich eher Wistaria nehmen würde, nicht weil es giftig ist, sondern einfach weil Rattan viel einfacher zu bekommen ist und Wistaria ernten muss glaub ich gelernt sein :D
Grüße
 

Ookami

Mitglied
AW: Rattan ?, Wistarie ?

Ich hab noch mal auf der Seite im ersten Posting nachgesehen. Dort ist es sicher auch Rattan und nicht Wistarie. Wird wohl jemand bei der Übersetzung das Zeichen für Rattan mit dem für Wistaria verwechselt haben, trotz offensichtlich fehlender Ähnlichkeiten* zwischen den beiden Zeichen. :irre:


Ookami

* Das Zeichen für Wistarie, welches eigentlich Fuji gelesen wird, kommt in vielen Namen vor, wo es auch oft wie das Zeichen für Rattan gelesen wird. Wenn man in den Computer eingibt und dann aus dem Dropdown-Menü das Zeichen auswählt, kann man bei der Standardschriftgröße schon mal den Unterschied übersehen; daher vermutlich die Verwechselung.
 
Zuletzt bearbeitet:

sanjuro

Mitglied
Rattan? Wistarie?

.....sollte das gemeint sein...?!
Wisteria würd ich ihm ja aus meinem Garten geben, wächst da eh wie Unkraut, nur ist die, wie ich glaube, gar nicht gemeint:
sondern eine Wasserwistarie, die hier gar nicht wächst, außer in einem warmen Aquarium:
http://www.flowgrow.de/pflanzen/Hygrophila-difformis-120.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Indischer_Wasserstern
heißt auch Indischer Wasserstern......oder sollte ich mich irren und bei mir wächst ein unendlicher Schatz, im wahrsten Sinne?!......
Ich kenne Wisteria/Blauregen als Rankenpflanze, weiß aber nicht, ob die Lianen Verwendung finden. Den Wasserstern kenne ich nicht und sehe auch nicht, wie man 50 cm lange Sprosse mit Verzweigungen für solche Wicklungen nutzbar machen könnte. Ich lerne aber gern dazu - man learns never out!

Gruß

sanjuro (mittlerweile roku-ju-roku-ro)
 

Shango

Mitglied
AW: Rattan ?, Wistarie ?

Ja, ich habe auch auf Rattan getippt, deswegen hab ich auch danach gefragt.
Aber da bei dem Messer Wistaria stand hab ich auch das mal geschrieben:D
Schöner Übersetzungsfehler :D
 

JL-Jokke

Mitglied
AW: Rattan ?, Wistarie ?

@Sanjuro:
roku-ju-roku-ro?! Paljon Onnea sinulle!Herzlichen Glückwunsch!!!

dürfte also ein klarer Übersetzungsfehler sein - THX an Ookami,

aber ich verschenke gerne ein Stück Blauregenholz zum Ausprobieren...
 
Zuletzt bearbeitet:

Shango

Mitglied
AW: Rattan ?, Wistarie ?

Hmmm...also ich hab jetz ne Idee für die Wicklung, durchs ankucken rausgefunden, allerdings is dann auf der "Nicht-Sichtseite" die Wicklung einfach nur parallel..also ungefähr so : llllll, allerdings stimmt die Sichtseite von der Wicklung,...weiß jemand ob das da auch so is das die andere Seite parallel is ?
 

Grufti

Mitglied
AW: Rattan ?, Wistarie ?

Wenn ich mir die Sichtseite betrachte, dann wurde bei der Schneide angefangen und zwischen der Kreuzwicklung - oben - eine Breite an Platz gelassen, für die weitere Wicklung und hier wiederum - unten - eine Breite an Platz .....
Denke mal, die andere Seite sieht auch so aus! - nur so aus dem Bauch heraus.
 

Shango

Mitglied
AW: Rattan ?, Wistarie ?

Hmmm,..ich dachte auch die andere Seite müsse auch so aussehen. Vllt habe ich bei miener Testwicklung hier was verkehrt gemacht.:D
 

Shango

Mitglied
AW: Rattan ?, Wistarie ?

Nein, ich glaube ich habe nichts verkehrt gemacht.
Das muss auf der anderen Seite so parallel ( lllllll ) aussehen, wenns auf der Vorderseite auf diese Weise gekreuzt ist.
Die Lücken, die sich beim Wickeln ergeben, verlangen danach :super:.
Also ich glaube ich habe das Problem gelöst.
Trotzdem wärs schön, falls jemand so ein Kogatana, was so gewickelt ist, besitzt, ein Bild der anderen Seite zu zeigen.

Shango