Rast-Kugel am Linerlock anbringen?

freagle

Mitglied
Hallo Leute,

nach dem ich jetzt ein paar feststehende Messer gemacht habe, möchte ich mich jetzt mal an ein Linerlock Taschenmesser heranwagen. Es stellt sich mir noch eine Frage, wie befestige ich die Rastkugel am Linerlock, die die Klinge im geschlossenen Zustand einrasten lässt.Ich hab mir mal mein Benchmade AFCK angeschaut, da sieht das aus, als wäre die kleine Kugel irgendwie eingepresst, oder kann mann in Titan eine Stahlkugel auch einlöten?

Was für Möglichkeiten gibt es noch, eine Linerlockklinge sicher im geschlossenem Zustand zu halten?

viele Grüße freagle


http://albums.photopoint.com/j/AlbumIndex?u=1724408&a=13342507

[ 26-06-2001: Nachricht editiert von: freagle ]
 

Guenter

MF Ehrenmitglied
Bei Liner + Backen dicker als ca. 5mm kannst Du auch mit einem Sackloch mit Spiralfeder und Kugel arbeiten. Du kommst dann mit sehr dünnen Beilagscheiben oder sogar ohne aus.
Ansonsten hast Du Recht: die Kugel ist nur in ein untermaßiges Loch eingepresst.
 

Armin II

Mitglied
Anstatt der Kugel einen Stahlstift mit abgerundetem Ende einsetzen??? Nur so als Vorschlag <IMG SRC="smilies/cwm40.gif" border="0">
 

HankEr

Super Moderator
Wenn der Liner dick genug ist, kannst Du ja auch ein Gewinde hineinschneiden und den Rückhalt mit Hilfe einer kleinen Madenschraube welche vorne abgerundet ist bewerkstelligen. Das hat den Vorteil, daß Du später die Rückhaltekraft einstellen bzw. Verschleiß ausgleichen kannst. Jürgen Schanz macht das z.B. so bei seinen Framelocks so.
 

fria

Mitglied
aufpassen daß der liner ausweichen kann falls die kugel weiter vorsteht als die washer dick sind!
 

freagle

Mitglied
Hallo Leute,

schön dass mann hier so gut Hilfe bekommt. Das sind echt gute Tips, welche Technik ich anwende, entscheide ich noch.

Danke und Grüße freagle