Rapier Vajc, Lutel, Darkwood Armory... Qualität?

rfindigo

Mitglied
Mal eine Frage an die Schwert oder besser noch Rapier-Liebhaber:

Irgendwie zieht es mich mehr und mehr auch zu historischen Waffen und vorallem Rapieren hin. Irgendwie kam dann irgendwann der Gedanke auf, "will auch haben!"
Ich hab mal ein wenig im Netz gestöbert und bin dabei vorallem auf Lutel, Darkwood Amory und Vajk gestossen. Leider hab ich von der Matrie nicht mehr als rudimentäre Ahnung, um nicht zu sagen, keinen blassen Dunst...
Lutel und Darkwood scheinen mir einen relativ guten Ruf zu haben, über Vajk habe ich bisher wenig gehört.
Was ist Eure Meinung dazu? Gibt es noch andere Hersteller/Schmieden, die man in Betracht ziehen sollte, wenn man nicht gleich den Gegenwert eines Kleinwagens anlegen möchte?

Danke schonmal für Eure zahlreichen und guten Ratschläge... ;)
rfindigo
 

Floppi

Mitglied
Der günstige Dollar ruft. :D

Ich besitze einen Rapier von Scott Wilson (Darkwoodarmory). Vom Finish her hab ich ein wenig was draufgelegt und den Korb etwas besser ausarbeiten lassen. Trotzdem bin ich an einige Stellen nochmal mit 'n Proxxon und Schleifscheiben rangegangen und hab nachgebessert.

Die Verarbeitung fällt eher unter die Rubrik "rustikal". Proportionen und Schweißungen sind alle super. Die Innenseite des Korbes ist nicht allzu toll geglättet worden und somit recht rauh. Das Satinfinish sieht sehr maschinell aus, sprich: man hat so streifige Bearbeitungsstellen. Ein wenig lässt sich da mit Schleifvlies rausholen. Die Klinge von Deltin ist 1a. Sauber gearbeitet & stabil.
Insgesamt gesehen ein stabiler Sparringrapier. Zu Dekozwecken nicht optimal, dafür aber praxistauglich. Ich bin zufrieden. :)

Von den Lederscheiden muss ich allerdings dringend abraten - das ist rausgeschmissenes Geld. Made in India, extrem abfärbendes Leder (einmal in der Hand sind die Pfoten schwarz!) und agressive Gerbsäuren, die meine Klinge bereits nach einer Woche Lagerung in der Scheide angegriffen haben (an den Druckstellen).

Ach ja: Angegebene Wartezeit von Scott waren 8-10 Wochen. Hat etwa doppelt so lange gedauert. Versand aus den USA ist übrigens SEHR happig.

Wenn Du im März in Hannover bist, kann ich das Ding gerne (mal wieder) mitbringen. Bei Detailfragen kannst mir auch gerne mailen.

Alternative: http://www.armor.com - ist aber 'ne Preisklasse höher, sollen dafür aber sehr gut verarbeitet sein.
Lutel klingt auch nicht schlecht, ich hab allerdings noch nie was von denen in natura gesehen. Vorteil: Geringe Frachtkosten.
 

Tierlieb

Mitglied
Vajc und Luthel kenne ich beide nur von Mittelalter-Schaukampfwaffen -- da haben sich beide als preiswert im positiven Wortsinne gezeigt.
Vajc wird afaik über historische-events.de verkauft, aber das schmeiße ich hin und wieder durcheinander...

Wenn ich die Wahl hätte, würde ich wohl eher zu Deltin greifen (und wenn Darkwoodarmory die hat, dann gut), die haben imho mehr Erfahrung mit filigraneren Waffen.

MfG, Tierlieb