Randall Messer

Allmendinger

Mitglied
Hallo Leute!

Wer von Euch besitzt oder sammelt Randall Messer? Falls ja, würde mich interessieren welche und wie ihr auf diese Marke aufmerksam wurdet.

Gruß
Allmi:confused:
 

Vogel75

Premium Mitglied
Hier ist jemand, der einige dieser Dinger besitzt. Draufgekommen bin ich u.a. durch verschiedene Bücher über Spezialeinheiten, in denen Randall-Messer erwähnt wurden. Mein Vater hat mit Fairbairn-Sykes seine Sammlung begonnen, ich mit Gerber Mark2, wobei das Interesse generell an "Kampfmessern" da war, sprich an Messern die militärische Verwendung fanden in WK2, Korea und Vietnam. Und da kommt man nun mal an Randall nicht vorbei. Zur Zeit sind vorhanden:
Mod. 1
2 Mod. 14 (diese Woche kommt das dritte)
Mod. 15
Mod. 16
Mod. 18
Bin aber stetig bemüht, die Familie zu vergrößern!!!
 

Schickser

Mitglied
Wenn du Interesse an Randall Messer hast mußt du dich mit der Firma Nohl in Gießen in Verbindung setzen.

Der ist Importeur und kennt Randall persönlich.
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Als Nicht-Randall infizierter mal eine Frage.

Bei AG Russel sind ja einiger der Messe lagernd und das zu Preisen, die im üblichem Rahmen liegen, siehe http://www.agrussell.com/randall/index.html

Was ist jetzt da der Unterschied, zu den Messern, auf die verzweifelt Jagd geamcht wird, bzw. warum sind die so preiswert und manche so unverschämt teuer? Ich bilde mir ein, da schon Preise ab 2000 Märker aufwärts gesehen zu haben.

Gruesse
Pitter
 

Andreas

Mitglied
ag russell bietet die messer an (genau wie z.b. nordicknives.com, die schreiben aber: lieferbar ab feb. 2003).
ob die messer bei russell auch tatsächlich im regal liegen ist eine andere frage :D
 

Vogel75

Premium Mitglied
Pitter, der Link existiert nicht mehr, ich krieg da ne Fehlermeldung. Trotzdem, ich kenn die Angebote von Russell was Randall betrifft. Er bietet eben ein Grundmodell an, z.B. mit Hirschhorngriff, welches er sofort zu einem annehmbaren Preis liefern kann. Ich schätze mal, daß diese Varianten nicht so sehr nachgefragt werden und deshalb sofort welche davon verfügbar sind. Wenn ich aber eines mit Ledergriff möchte, muß ich für den Preis halt 2-3 Jahre drauf warten.
Dann hat er in seinem "Gebrauchtmesserkatalog" einige Standardmodelle zu etwas höheren Preisen, ca. 350-400 USD, die er ja im Kundenauftrag verkauft und die ebenfalls sofort geliefert werden können. Und die ganz teuren sind entweder Sondermodelle mit geringer Auflage, werden heutzutage so nicht mehr hergestellt oder Randall senior hat noch persönlich Hand angelegt, sprich Herstellung vor seinem Tod.

Hab da eben einen Thread von Tante Modi über Emerson-Preise gelesen, ist in etwa vergleichbar mit der Problematik hier.
 
Zuletzt bearbeitet:

Vogel75

Premium Mitglied
Oh, jetzt funzt er wieder, der Link. Was Andreas Frage bzw. Einwand betrifft schreibt Russell hier z.B.:
We have been dealing in Randall knives for many years, but can not purchase enough knives to offer them in every catalog, therefore we offer them only a few times each year. We always have a good quantity of the featured knives on hand when we mail the catalog, but often orders run us out of stock very quickly. At times it can take up to three, or even four months for us to deliver your order. If you order your knife directly from Randall, the price will be lower, but the wait can take up to two years.
Es wird eben teurer, je schneller die Messer geliefert werden können, und selbst bei den sofort Angebotenen können 3-4 Monate Verzögerung entstehen. Die Frage ist eben: Will ich Zeit oder Geld sparen?
 

freagle

Mitglied
´Hallo Leute,

bei HBS hab ich auch schon neue Randallmesser gesehn, hatte dort mal das Attack 14 in der Hand, lohnt sich sicher auch dort mal nachzufragen.

freagle
 

Ralf

Mitglied
Habt Ihr die Preise bei HBS gesehen ?
Einige der Randall Knives hat er bei *** Gelöscht. Hinweise auf Internet-Auktions-Plattformen sind im Messerforum nicht erwünscht. *** ersteigert und verkauft sie für den doppelten Preis.
Bei Thomas Nohl in Gießen gibt es ab und zu auch Randall Knives die er auf Lager hat.(ohne Vorbestellung)
Auserdem hat er faire Preise.
Ich schaue, wenn ich in der Nähe bin auch gerne bei Ihm rein.
Er nimmt sich Zeit für seine Kunden, er hat auch Fotos von seinem Tripp zu Randall und Daniel Winkler, also mal reinschauen bei Ihm ( aber vorher anrufen ob er auch da ist). Er hat auch manchmal Messer von anderen Messermachern im Laden, z.B. Schanz.

Ich hatte zwei Randall knives, die ich aber wieder verkauft habe. Von der Obtik und dem Handling prima aber man sollte nicht damit hacken, nur schneiden. So stand es in der Beschreibung und ein Messer das man nur in die Vitrine legt, ist nichts für mich.
 

Nidan

Mitglied
Da sich in diesem Thread ja einige Randall-Kenner rumtreiben, hätt ich mal eine Frage :

Kennt jemand von euch das Fighting Stiletto ? Mir gefällt das Design sehr gut, aber ich wüßte gerne ob man damit auch schneiden kann, oder nur pieksen ?
 

Allmendinger

Mitglied
Hallo Nidan!

Ich hatte das Randall Fighting Stiletto schon mal in der Hand. Zum Schneiden scheint mir die Geometrie der Klinge nicht besonders geeignet, wie das bei den meisten dolchförmigen Messern ist. Trotzdem kann man natürlich mit jedem scharfen Dolch auch schneiden. Kennst Du das Nr. 1 von Randall? Das scheint mir als Kampf- und Vielzweckmesser besser geeignet. Es gefällt mir persönlich auch besser (ist eines meiner Lieblingsmesser).

Gruß Allmi :super:
 

Nidan

Mitglied
Hi Allmi,

du hast ganz sicher echt, das Nr 1 ist sicher viel praktischer. Aber ich finde halt gerade die Dolchform von der Nr. 2 so toll. Und es gibt tatsächlich Dolche mit denen man gut schneiden kann, z.B. den Peacekeeper von Coldsteel, der schneidet wie die Hölle.

Allerdings hab ich auch nen Dolch von Blackjack und das AF-Blöker und das sind halt nur Pieker, deshalb frag ich lieber vorher :D
 

Vogel75

Premium Mitglied
Nidan, ich hab auch ein Blackjack A-F und ein Böker A-F. Das Blackjack ist recht spitz aber nicht scharf, das Böker dagegen schneidet wie Harry - kein Problem, damit gleichmäßige Papierstreifen abzusäbeln. Feine dünne, versteht sich! Mit dem Randall sollte das aber auch problemlos funktionieren, da der Herr seine Messer recht scharf ausliefert.
 

Nidan

Mitglied
Hi Allmi,
das mit dem Schärfen ist nich so ganz einfach, ich benutz den Lansky für größere Sachen und da gibt es bei der blöden Klingengeometrie Probleme mit der Klammer, denk ich mal :(

Und so steht das AF halt in der Vitrine rum und grinst blöd raus
:irre:
 
F

filosofem

Gast
Gibt´s eigentlich noch weitere Bezugsquellen für Randall-Messer?

Das Nr. 1 gefällt mir sehr gut. Ausserdem will mein Fighting Stiletto einen Kameraden.