Quebec One

Paedu

Mitglied
Aha - das Design kommt bekannt vor. Es kann sich doch nur um das Randall Made Knives #14 handeln. Warum das von Pohl Force nicht auch gesagt wird?! Immerhin ist auf der Website die Rede von der Zustimmung des Originalherstellers:
"Endlich hat Pohl Force die exklusive Erlaubnis des Originalherstellers erhalten, das Grunddesign für seine Interpretation nutzen zu dürfen."
Vielleicht war gerade eine Bedingung der Nutzung, dass Randall Made Knives NICHT erwähnt werden darf. Kaffesatzlesen. Wer weiss, ob das Geheimnis gelüftet wird :ahaa:
Interessant ist der Entwurf von Pohl Force aber allenthalben.
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Wer weiss, ob das Geheimnis gelüftet wird :ahaa:

Welches? :D Das Wesentliche hast Du doch schon ganz korrekt beschrieben. Das Quebec One ist eine Neuinterpretation eines bekannten Rand...ähhh...Kampfmessers :D Das ist das Konzept. Der Name muss da nicht auftauchen, also lässt man ihn weg. Recht viel mehr Geheimnisse gibts da nicht.

Ich find das Ding auch cool, auch wenn mir solche Griffe nicht liegen. Passen nicht und gerade beim Vorbild gefällt mir auch das Eckige nicht. Geschmackssache. Das Quebec One liegt mir jedenfalls besser in der Hand, weil der Grifff rundum leicht gerundet ist. Und er sieht nicht ganz so aus, wie ein angebissenes Brikett :D

BTW, um ein Gegengewicht zu Busse zu bilden, hat sich D.P. die beiden rechteckigen (!) Löcher im Guard schützen lassen. Wer also in Zukunft irgendwelche Löcher in Messer bohrt, muss von Spyderhole, Bussehole oder Pohl Force Hole sprechen :steirer:

Pit"zum 1.4. iss mir nix gescheites eingfallen, dann halt heute"ter
 

Paedu

Mitglied
Nur noch rasch als Nachlese: im aktuellen Messermagazin 3/2014, der Jubiläumsausgabe 15 Jahre, gibt's einen ganzen Artikel über das Quebec One und seine Vorlage :steirer: