Qualität?

itleiter

Mitglied
Hallo!

Ich habe gerade ein Pointguard erstanden und bin eigentlich
sehr zufrieden damit. Allerdings musste ich die Langlöcher
auf der Griffplatine noch etwas nachbearbeiten. Die Kanten waren
scharfkantig, so wie nicht entgratet.

Ist das normal?
 

lohmy

Mitglied
Hi zusammen,

ich habe seit 2 Jahren ein M16-14. Anfangs war ich davon auch sehr angetan. Leider bin ich von der Schnitthaltigkeit etwas enttäuscht. Was mich aber wirklich ärgert ist der Liner. Nach ca. einem Jahr regelmäßiger Benutzung begann der Liner zu "zicken". Wenn ich das Messer mal etwas schneller öffne, was ja mit dem Carson Flipper super geht, arretiert der Liner so stark, dass man ihn nur schwer wieder lösen kann. Teilweise musste ich sogar schon irgendein Werkzeug als Hebel einsetzen, um die Klinge wieder entriegeln zu können.:boes: Solche Probleme kenne ich mit meinem Spyderco Wegner nicht.

Eine Frage in die Runde: Ist das ein allgemeines Problem des M16, oder sogar von CRKT? Ich hoffe nicht, denn der Kasper Profession interessiert mich sehr.

Bis denne,

lohmy
 

Tierlieb

Mitglied
Die Kanten waren scharfkantig sowie nicht entgratet
Jepp. Gleichfalls.

Was die Schnitthaltigkeit angeht:
Am dritten Tag meines Lebens als M16-03 Besitzer überfiel mich doch auf offenener Straße ein herrenloses, aufgegebenes Ledersofa. Fachmännisch habe ich es erlegt und ausgewaidet.
Die Klingenschärfe war nach den 30 Minuten Arbeit verflucht stark gesunken, rasieren war längst nicht mehr. Zumindest war es leicht wieder nachgeschärft.
Keine Ahnung, wie üblich das ist.

MfG, Tierlieb
 

Paco

Mitglied
Qualität bei CRKT:

Also über meine CRKTs lasse ich nichts kommen! Im Ernst: meinen Kasper (und gleichzeitig Jeans-EDC) mache ich täglich ständig auf und zu (wobei ich die Klinge auch aufschleudere) und der Liner steht wie am ersten Tag!!! Auch alle Schneid- und Schnitzarbeiten gingen gut von der Hand! Natürlich musst Du bei AUS6 öfters nachschleifen als bei hochwertigeren Stählen. Den Kasper pro habe ich auch aber noch nicht so lange im harten Gebrauch, als dass ich hier zur Dauerhaltbarkeit was sagen kann. Aber die Qualität (Verarbeitung, Linersitz, Klingenspiel, Finish etc.) waren erste Sahne. Absolut in der selben Klasse wie meine Benchmade, SOGs und mein Spyderco. Auch meine anderen CRKTS die ich hatte oder habe (z.B. Stiff-Kiss, Point-Guard, Ryan Modell 7, Bear-Claw etc.) waren alle super verarbeitet.

Vielleicht hast Du ja ein "Montagsmodell"??

Gruß Paco
 

spyderbug

Mitglied
ich besitze ebenfalls seit ca. 1 jahr ein M16-03Z. der liner ist nach dem schnellen öffnen des messers schon manchmal etwas schwer wieder zu entriegeln, kommt aber selten vor. die schnitthaltigkeit ist für einfache benutzung IMHO ausreichend. da kann ich nicht meckern.

na und das "linerproblem" hab ich bei meinem stiff-kiss sowieso nicht.

ich finde die qualität für den preis super!

grüße, robert
 

porcupine

Super Moderator
hakende liner

hi alle!
das mit den hakenden linern habe ich bei mehreren M-16 Modellen festgestellt, als ich sie im Geschäft testete. Einmal mußte der Verkäufer gar zum Schraubenzieher greifen...
Inzwischen hat CRKT dies aber verbessert, bei neueren Modellen läuft alles glatt.
Sonst hilft nur: Zerlegen und den Liner (ich nehme 600er Schleifpapier) entgraten. Ich habe eher andere Probleme festgestellt: Beim Pointguard und beim M-18 standen die Klingenspitzen im geschlossenen Zustand so dicht an der Griffkante, daß man sich beim Zupacken die Finger piekste. Habe die Spitze ein wenig zur Schneide hin gerundet, jetzt kein Problem mehr.
Arno