Probleme mit US-Machern / Händler?

F

filosofem

Gast
In der letzten Zeit musste ich leider öfter feststellen, dass gewisse US-Messermacher es kaum noch nötig haben auf e-mails zu antworten!? Oder dass schon länger fest vereinbarte Bestellungen einfach nicht ausgeführt werden. Teilweise kommt auch einfach gar keine Antwort bzw. Reaktion mehr. Wo gibt´s denn sowas!?

Allerdings sieht man dann, dass diese Personen in bekannten Foren regelmässig bzw. täglich posten. Seien es auch noch so alberne Beiträge. Also kann´s wohl kaum an zu wenig Zeit liegen. Oder liegt´s vielleicht daran, dass die Besteller aus "Old Europe" kommen?

Natürlich gibt´s auch andere Fälle in denen alles reibungslos abläuft. Aber das wird meiner Meinung nach schon fast zu einer Seltenheit.
 

Fenrir

Mitglied
Na denn Ruben, Butter bei die Fische! :D
Heisst ja die Guten und die Schlechten!
Bei wem brauche ich meine Zeit nicht zu verschwenden?

@HankEr: Ah!

Also, dann muss ich wohl jetzt. :D
Da ich erst mit den Ami Customs anfange, beschränkt sich meine Erfahrung lediglich auf ein Objekt der amerikanischen Spezies und der hält eigentlich vorbildlich Email Kontakt. Selten, dass eine Email länger als 12 Stunden unbeatwortet bleibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

HankEr

Super Moderator
Anmerkung: In die "Guten und die Schlechten" habe ich es erst verschoben, da es mir hier passender erschien.
 

Thomas Wahl

Mitglied
Hi,

die Amidealer sind wie alle anderen Dealer: es gibt solche und solche (aber halt mehr solche als solche :lach: )

Ich habe Dealer (Großhändler) schon an der Hand gehabt, die mich glattweg beschissen hatten. Ware war dann doch teurer (meist wurden dann astronomische Summen auf den Transport gehauen), oder einfach andere Sachen geliefert, als bestellt. So nach dem Motto "Messer x haste bestellt, aber glaube mir, Messer y ist einfach besser....

Andererseits habe ich auch schon sehr gute Erfahrungen mit Händlern und Großhändlern gemacht. Wenn ich da anfangen würde zu schreiben, müßte so mancher Händler hier in D sehr rote Backen vor scham gekommen.

Lieferung nach "Good old Germany" sehe ich als kein Problem an, weil wir Deutsche sind, sondern weil es Händler gibt, die einfach nur innerhalb USA verkaufen. Die kriegen sicherlich jeden Tag aus der ganzen Welt irgendwelche Anfragen. Das man da mal eine untern Tisch fallen läßt ist fast verständlich. Nett ist es natürlich trotzdem nicht, da man ja hofft und wartet.