Probleme mit Liner beim Exskelibur

Assassin

Mitglied
Hallo,

ich habe seit einiger Zeit Probleme mit dem Liner besagten Messers.
Er rastet zwar ein, aber es gibt Spiel gegen den Liner, dh ich kann die Klinge ein STück gegen den Liner bewegen, dabei wandert der Liner an der Rampe runter und es gibt Klack geräusche. Er hält, wenn ich an der Klinge ziehe passiert nichts. Aber ich hab irgendwie kein Vertrauen darin, dass er auch bei dauernder Beanspruchung das tut, was er soll.
Habe mal versucht das in nem Video fest zu halten. Wenn man den Ton lauter dreht hört man am Anfang das Klacken und sieht bei genauem Hinschauen auch ein wenig, wie sich der Liner bewegt.

Ich hatte schon ne Menge Messer mit Liner, aber noch nie eins aus Titan, daher weiss ich nicht, ob das bei Titan so sein kann oder nicht.


Grüße
Micha


http://www.youtube.com/watch?v=MD9uegK5HPE
 

Tommes

Mitglied
Hi Micha,
Ich hatte genau das selbe Problem. Schon nach relativ kurzer Zeit sogar. Bei mir lags dran, dass der Titanliner nicht sauber verarbeitet war. Beim Verriegeln lag der Liner nur mal gerade mit einem Punkt an der Klingenwurzel an. Der hat sich dann durch Öffnen und Schliessen abgenutzt an der natürlich härteren Klinge. Danach is die Klinge dann bei Belastung von Oben auf den Rücken um bis zu 2mm eingeknickt.
Ich hab das Messer zerlegt und den Liner mit nem Durchschlag gedengelt. Also das Material etwas getrieben. Dann hab ich den Bereich am Liner der flächig an der Klingenwurzel anliegen soll, mit ner kleinen Schlüsselfeile angepasst. Funktioniert wieder klasse und zuverlässig.
Ok, is halt Bastelarbeit, aber billiger als ein neues Messer. Es sei denn du hasts noch nich so lange. Dann schicks halt zurück. Oder schreib mal Böker an.
 

Aeterno

Mitglied
Böker bietet lebenslange Garantie auf die Messer von Böker, Böker Plus und Magnum. Und ein nicht zuverlässiger Liner fällt meines Erachtens unter diese Garantie.
 

porcupine

Super Moderator
Bei diesen Messern ist zu viel Spiel zwischen den Bohrungen in Liner/Platine und den Schrauben. Und die filigranen Schräubchen kann man nicht wirklich fest anziehen. Nach einiger Zeit verschiebt sich das Ganze und es entsteht dieses Spiel am Anschlag.
Ich fürchte, umtauschen bringt nur kurzfristig Besserung, bis es nämlich wieder kommt. Versuchs mal mit Schrauben lockern, Griffschalen entsprechend verschieben und wieder zusammenschrauben. Vielleicht auch Loctite in die Bohrungen, damit nichts verrutscht.

Ich bin eigentlich von diesen Messern sehr angetan; aber nach heutiger Kenntnis würde ich die hintere Verschraubung (ohne Muttern!) als zu schwach bezeichen.
 

Headshrinker

Premium Mitglied
Hab´s heute morgen bei dem Exemplar meines Bruders getestet. Da bewegt sich der Liner ebenfalls wie in deinem Video erkennbar, aber nicht ganz so stark. Sollte nicht sein. Schlimmer find ich persönlich, dass der Detentball die Klinge nur aufs Zaghafteste und unter deutlichem Spiel im Griff hält. Hatte in mehreren Geschäften noch kein Messer dieser Serie in der Hand, bei dem das ordentlich passte.