Probleme mit knifeart...

rolynd

Mitglied
Habe am 30.01 ein Messer bestellt und auch gleich per Kreditkarte bezahlt. Wurde auch prompt geliefert war allerdings das falsche Messer.
Kann ja mal vorkommen, sag ich ja nix.
OK, also etwas hin und hergemailt eine Lieferzusage bekommen und daraufhin das Messer auf meine Kosten zurückgesandt.
Danach war dann aber erstmal funkstille. Nach ca. 3 Wochen mal per mail angefragt, keine Reaktion.
Nach drei weiteren mails im abstand von einer Woche und zwei anrufen (auf deren Anrufbeantworter) dann endlich die information ich brauche nicht gleich mehrere mails zu senden bei sofortiger auskunft könne ich ja anrufen??? 3 Wochen um eine mail zu beantworten???:staun: Die ersten Anfragen nach Preis und Bestelldauer wurden übrigens innerhalb von Stunden beantwortet
Mir wurde mitgeteilt dass man den Betrag bereits meinem Konto Gutgeschrieben hätte und nicht wisse wann man liefern könne.
Gut, also wenigstens das Geld zurück, ...dachte ich jedenfalls:steirer: Datum war übrigens mittlerweile der 28.03!

Also die nächste KK Arechnung abgewartet und siehe das wer hat keine Gutschrift geleistet??? Na ratet mal.
So langsam wurde meine Geduld doch etwas strapaziert und ich schrieb wiederum mehrere mails mit der Bitte mir das Geld zurückzuüberweisen oder mir ein anderes messer (hab Vorschläge gemacht) der selben Preislage zuzusenden.

Die Antwort ließ wiederum auf sich warten, soll heissen von Knifeart kam auf zweimalige nachfrage im Abstand von ca wieder einer Woche ABSOLUT KEINE REAKTION. What the F***!

Also ich kann mir einen solchen umgang mit meinen Kunden nicht erlauben. Gerade dann wenn mal was schiefgeht zeigt sich doch erst wie gut oder eben schlecht der Service ist.

Habe dann noch mehrmals dort angerufen und oh wunder man glaubts kaum mal einen mitarbeiter ans telefon bekommen (der Zeitunterschied war natürlich bei meinen Anrufen einkalkuliert). Die hatten wohl vergessen den AB einzuschalten.
Ende vom lied war nach längerer diskussion (.."wir haben ihnen doch bereits das Geld erstattet")dass sie zugaben trotz mehrfacher zusage das Geld rückzubuchen dies nicht geschehen war und ich nun endlich mein Geld zurückerstattet bekam.

Gestern ,am .26.05wurde der Betrag meinem Kreditkartenkonto gutgeschrieben - die ürsprüngliche bestellung war vom .30.01

Fazit für mich : Bestellungen bei Knifart sind OK solange alles glattgeht aber wehe es läuft mal nicht alles wie geplant. Der Kontakt per mail ist verdammt schlecht geworden sobald was schiefging und telefonisch sind sie auch nicht zu erreichen.
In näherer 'Zukunft werde ich wohl von bestellungen bei dieser Firma abstand nehmen und kann dies auch nur anderen raten.
 

crashlander

Mitglied
Das hört sich wirklich nicht gut an. Ich habe bisher zweimal bei knifeart bestellt und hatte beide Male das Glück, daß alles in Butter war. Es stimmt, wenn das Messer ok ist, ist über den Service nicht zu meckern, geht alles sehr schnell und reibungslos.
Ich kann jetzt natürlich nicht sagen, was im Falle eines Falles passiert wäre. Wobei mir das zögerliche Beantworten von Emails auch schon passiert ist. Ich habe den Eindruck, wenn man eine Emailanfrage zu einer laufenden Bestellung sendet, wird nur geantwortet wenn irgendwas aus knifearts Sicht schiefläuft. Ansonsten herrscht Funkstille. Das scheint aber bei den meisten Onlineshops der Fall zu sein.
 

rolynd

Mitglied
Klar, bin ich auch gewohnt dass zu laufenden Bestellungen nur sporadisch mal geantwortet wird,ist nicht mein erster Selbstimport, aber in dem Fall war ja offensichtlich was schiefgelaufen und dass ich dann immer mehrfach über Wochen hinweg nachfragen musste um zu erfahren dass mein Geld bereits zurückerstattet wurde (was offensichtlich und belegbar) nicht der Fall war find ich schon happig. Die Sache dass mein account gecreditet wurde hab ich zweimal schriftlich per mail bestätigt bekommen. Ich hätt ja dann nach so langer Zeit auch gern nen anderes Messer genommen aber nich mal das ging!?
Habe vorher auch schon mal bei knifeart bestellt und alles ging flott und problemlos über die Bühne. Wie gesagt zeigt sich für mich die Qualität des Services einer Firma erst dann wenn was schiefgeht und da hat Knifeart für mich jedenfalls versagt.
Mein Geld werden die Jungs dort jedenfalls nicht mehr wiedersehen.
 

crashlander

Mitglied
Original geschrieben von rolynd
Wie gesagt zeigt sich für mich die Qualität des Services einer Firma erst dann wenn was schiefgeht und da hat Knifeart für mich jedenfalls versagt.
Mein Geld werden die Jungs dort jedenfalls nicht mehr wiedersehen.

Sehe ich genauso, schade daß ein Händler mit so tollen Angeboten wie knifeart sich in der Beziehung als mangelhaft erweist. Ich werde es mir auch schwer überlegen, ob ich wieder dort bestelle (falls ich mal wieder Geld haben sollte :D )
 

Alex

Mitglied
KknifeArt

Also ich kann über Larry nur das Beste berichten. Messer um Mitternacht MEZ bestellt, er hat es sofort per FedEx weggeschickt. Zwei Tage später beim Zoll in Wien, dort leider zurückgehalten worden. Ich brauchte noch ne Bestätigung über die Bestellung mit Rechnung ASAP und bekam sie ASAP. Bis jetzt tolles Service :super:
 
T

Thomas Spohr

Gast
Genau solche „Eventualitäten“ halten mich vom Kauf im Ausland ab. Nicht, daß es in der Servicewüste Deutschland bzgl. Kundenachtung besser ist, aber der Ärger hält sich in Grenzen. Und das meine ich wörtlich, z. B. keine zusätzlichen Sprach- oder Rechtsprobleme.

Allgemein: Der Kunde ist König! (Ich frage mich, wer in Zeiten einer weltweiten Rezession dies nicht begreift, wann dann?)

Thomas
 

darkblue

Mitglied
Nach den teilweise schlechten Erfahrungen möchte ich hier mal eine positive Erfahrung mit diesem Händler schildern.

Nachdem ein bestelltes Messer nach acht Tagen noch nicht da war, habe ich Larry von knifeart angemailt, er möge mir doch bitte die Tracking-Nummer der Sendung mitzuteilen.

Obwohl das morgens um sechs Uhr unserer Zeit war, erhielt ich schon wenige Minuten später die Zusage via E-mail, er würde sich um die Sache kümmern. (Mir ist derzeit die genaue Zeitverschiebung nach Little Rock, Arcansas, nicht bekannt, aber ich nehme an, es muß dort am späten Abend gewesen sein).

Gegen Mittag erhielt ich dann einen Anruf auf meinem Handy (die Nummer hatte ich bei der Bestellung hinterlegt) von GLS, sie seien von USPS aufgefordert worden, sich mit mir in Verbindung zu setzen. Mein Messer sei in einen falschen Wagen geladen worden und würde tags drauf bei mir angeliefert.

Ich war ehrlich gesagt ziemlich baff, wieviel Mühe man sich bei knifeart gemacht hat, mich hier vollständig zufrieden zu stellen.

Und das die leckeren "handcraftet" Schokokekse aus der Bäckerei von nebenan, wieder mit im Paket steckten, hat die Freude nochmals steigern können.

Es mag manchmal besser und manchmal schlechter laufen, diesem Händler allerdings ohne eigene Erfahrung mit überhöhter Skepsis zu begegnen, halte ich für nicht angebracht.

regards