Probleme mit HDS RA (EDC) Clicky 170t

Henning

Mitglied
Hallo,

ich habe Probleme mit meiner HDS RA Clicky 170 T.

Ich habe vorhin die Batterie getauscht (war die 5te Batterie in den 2 Jahren in der ich sie habe) und seitdem reagiert die Lampe etwas ungewohnt.

Sie scheint sich trotz schnellem Wechsel resettet zu haben was ja nicht weiter schlimm wäre. Komisch ist, dass wenn ich das Gewinde fest zudrehe die Lampe dauerhaft an geht und über den Taster nicht mehr steuerbar ist. Erst wenn ich das Gewinde etwas loser schraube lässt sich die Lampe wieder normal schalten.

Ich könnte das natürlich jetzt so hinnehmen möchte das bei einer solchen Lampe aber nicht. Hat jemand eine Idee warum bei komplett zugedrehtem Gewinde die Lampe dauerhaft an ist?

Ich habe leider die Bedienungsanleitung auf Deutsch nicht mehr und mit der englischen komme ich nicht so gut zurecht. Hat evtl jemand von euch die deutsche Anleitung als PDF? Das würde mir bei programmieren helfen sobald der beschriebene "Fehler"( wer weiss obs überhaupt einer ist) behoben ist.

Danke schonmal für eure Hilfe und Gruß

Henning
 
Und wieder ein Beweis, dass alle HDS Lampen mindestens einmal zurück zu Henry wollen! :D

Optimist :steirer: meine war schon dreimal zurück. Aber JETZT geht sie fehlerfrei :cool:

Im Ernst: für mich klingt das nach einem mechanischen Problem - nicht ganz zu und es geht - ganz zu und es geht nicht.

Also: alles reinigen - penibel - frisch fetten - und vor dem Batterienwechsel a bisserl warten, vielleicht 2 Minuten oder so. Allenfalls factory-reset machen.

Dt. Anleitung hab ich noch nie gesehen, gabs glaube ich bislang nur von Hr. Rösler in Eigenregie. Aber soo schwer is das doch nicht.

Was macht eigentlich die kleine dreieckige Feder an deinem body die den Kontakt zum großen aussen liegenden Kontaktring an der Unterseite des heads herstellen soll?

Andreas
 

Hiltihome

MF Ehrenmitglied
Ihr HDS Eigner seit doch alles Masochisten, sonst käme ein lauter Aufschrei, wie bei jeder beliebigen China-Funzel.

Bei derart vielen Defekten und Funktionsstörungen, wie bei HDS-Lampen, kann ich die Toleranz nicht normal nennen.
Nur ausgesprochene Liebhaber der Marke nehmen diese Mängel hin.

Ich kann verstehen, dass man das Original will, allerdings funktioniert meine Novatac, die den selben Ursprung hat, wie eine Eins.


Henry muss was tun, sonst gibt es für HDS nur Thumbs-down.


Heinz
 

Nickmen

Mitglied
Wie AILL schon gesagt hat würde ich erstmal die Kontaktfläche (den Messing farbenen Ring) im Kopf und die Feder (am Batteriekörper), die den Kontakt zum Kopf herstellt komplett reinigen und fettfrei lassen.

Von meinen 7 HDS Lampen die ich besessen habe (jetzt nur noch zwei), hat noch keine einzige irgendwelche Probleme gehabt (auf Holz klopf). Ich hoffe das bleibt so, andernfalls kann man sich aber auf den perfekten Service von Derk Rösler verlassen.

Viele Grüße

Nick
 
Ihr HDS Eigner seit doch alles Masochisten, sonst käme ein lauter Aufschrei, wie bei jeder beliebigen China-Funzel.

Bei derart vielen Defekten und Funktionsstörungen, wie bei HDS-Lampen, kann ich die Toleranz nicht normal nennen.
Nur ausgesprochene Liebhaber der Marke nehmen diese Mängel hin.

Ich kann verstehen, dass man das Original will, allerdings funktioniert meine Novatac, die den selben Ursprung hat, wie eine Eins.


Henry muss was tun, sonst gibt es für HDS nur Thumbs-down.


Heinz

Vielleicht ist ja das insgeheim der Grund, warum ich zwar zZt 7 Novatacs habe aber "nur" 2 HDS (davon eine Twisty, und die hat immer schon problemlosest funktioniert.)

Pauschal "thumbs down" hielte ich allerdings für nicht adäquat. Ich erinnere nur an den beispiellosen Service von Hr. Schneiker.

Die Mängel werden auch nicht "hingenommen" sondern (hier zB) diskutiert und von Henry beseitigt. Basta.

BTW ich habe noch nirgends über Störungen der jüngsten Gen. (rotary...) gelesen. Die Kritik ist scheinbar angekommen. Und die Rotaries gibts seit einem Jahr etwa.

Ein ganzes Jahr lang kein Defekt?

Spricht doch eindeutig für HDS und deren Lern/Kritikfähigkeit.


Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:

Trabireiter

Mitglied
Naja, wenn du dir die Lieferverzögerungen vor Augen hälst + den Rückruf der ersten Charge, dann sind von den Rotary Modellen wohl auch noch nicht so extrem viele im Umlauf.

Meine Novatac finde ich toll, aber das die bei Emittern mit niedriger Vf in Direct Drive geht schmeckt mir nicht.

Bin mit meiner Ra clicky zufrieden - hatte aber auch schon 1 Schalterausfall (alte Schalterversion) und 2 mal poröse Schaltergummis.
 

JoVo

Mitglied
Ich hab eine deutsche Anleitung auf Papier, könnte von den relevanten Seiten Fotos schießen, allerdings erst so in etwa einer Woche.

Gruß
Jonas
 

Henning

Mitglied
Hallo,



danke für eure Antworten.



Es war wohl besagtes mechanisches Problem. Habe die Kontakte gereinigt und alles funktioniert wieder. Die Anleitung habe ich als PDF bekommen und nach dem lesen fiel mir wieder ein, nach 2 Jahren, wie das programmieren ging und war innerhalb von 5 Minuten gegessen.



Wenn ich überlege was meine Clicky die letzten 2 Jahre mitgemacht hat (wenn ich allein an all die Stürze denke) verschmerze ich so kleine Mucken die ja auf meine Faulheit zurückzuführen sind problemlos.



Ich weiss nicht ob jede x-beliebige Chinafunzel das alles ausgehalten hätte und ob sie durch banales Reinigen sofort wieder funktioniert hätte.



Ich bin absolut überzeug von der Clicky und würd sie immer wieder kaufen. ;-)


Es ist für mich halt mehr als nur eine Taschenlampe. Ich renne auch morgens wieder ins Haus wenn ich merke ich habe sie nicht eingesteckt. :steirer:



Danke nochmal und Gruß



Henning
 

excalibur

Super Moderator
Es ist für mich halt mehr als nur eine Taschenlampe. Ich renne auch morgens wieder ins Haus wenn ich merke ich habe sie nicht eingesteckt. :steirer:

Willkommen im Club, es geht mir genauso.:p Erklären kann ich es nicht, aber die Clicky ist so eine Art Fetisch für mich.
Vielleicht erklärt das auch die Leidensfähigkeit vieler Clicky-Jünger.:haemisch:
Schalom Excalibur