Problem und Lösung RRT2 R2

Chris Lange

Mitglied
Servus,

vor einem halben Jahr habe ich eine der letzten R2 RRT Raptor Jetbeams gekauft. Die Lampe wurde umgehend mit OP Reflektor ausgerüstet und avancierte schnell zu einer meiner Lieblingslampen. Allerdings bekam ich nach kurzem Gebrauch immer öfters ein flackern oder einen Ausfall der Lampe. Auch das schalten auf High brachte oft keinen sichtbaren Unterschied zu Medium. Nach dem Kontakt mit dem Store und dem einschicken der Lampe kam sie mit einem neuen Clicky zurück und den Angaben, dass nach dem Schalterwechsel kein Fehler mehr festgestellt wurde.

Bei mir innerhalb einiger Gebrauchszeit stellte sich der Fehler des flackerns aber wieder ein. Egal ob mit zwei 123 Zellen oder einem 18650 Akku.

Ein entfetten aller Gewinde/Kontakte mit zusätzlicher Kontaktsprayorgie brachte keine Hilfe, sondern lediglich eine Reduzierung des Widerstand's von 1,2 auf 0,5 Ohm.

Erst das erhöhen des gelbweißen Kunstofftellers, der in der Endkappe für den Druckaufbau mit dem Kontakt der Schaltereinheit/Gehäuse sorgt brachte den Durchbruch. Die Erhöhung habe ich mit dünnen Streifen von Selbstklebenden Moosgummi erstellt. Die Lampe leuchtet jetzt so super zuverlässig, dass sie mich im nächsten Monat auf Afrika Safari begleiten wird als einzige Lampe neben meiner Zebralight H31.

Das Gummi der Endkappendrückers bringt einfach nicht genug Toleranzausgleich für den Anpressdruck des Clickys wenn z.b. ein langer Protect Accu Verwendung findet.

Grüße Chris