Presseschau

HankEr

Super Moderator
Schweizer Waffen-Magazin 11/2005

Roger Remund -- Ein Schweizer im Exil
Martin Schober [...] geht hier auf die Umstände ein, die Remund [swissbianco] bewogen haben, seine Produktion ins Ausland zu verlegen

Das Schweizer Waffen-Magazin ist im Zeitschriftenhandel i.d.R. nur in der Schweiz verfügbar. In AT und D Teil des Visier XXL Abos.
 

madalex

Mitglied
Amnestie für freiwillig abgegebene Messer in UK

Summer knives amnesty announced

BBC News berichtet über einen Plan des Innenmisters kommenden Sommer für 4 oder 5 Wochen lang eine Amnestie zu gewähren wenn man sein Messer freiwillig in dieser Zeit abgibt.
 

Droppoint

Mitglied
Nordische Messer in Wild und Hund

In der aktuellen Wild und Hund gibt es einen Artikel über skandinavische Messer. Kein Test - ist auch als Marktquerschnitt betitelt, aber ganz nett zu lesen. Für den ambitionierten Messerfreund vielleicht etwas dünn in der Aussage :hmpf:
Vorgestellt werden Messer von Helle, Brusletto, Fällkniven, Eka, Marttiini und Roselli.

Gruß

uli
 

[Jo]

Mitglied
Visier 8/2006: Cold Steel - Lynn C. Thompson

Hieb+Stich: "Mit dem Codex des Kriegers" - (3 Doppelseiten)

... und zum Thema Gadgets+Gear:

Im Blickfeld: "Bis daß die Socken qualmen" (4 Doppelseiten über Stiefel)

... auch sonst wieder eine lesenswerte Ausgabe (Titelthema: Smith+Wesson).
 
G

gast120109

Gast
mobil - Das Magazin der Bahn, Nr. 08/06 (das Heft zum Mitnehmen, das in den Zügen der DB ausliegt):

"Schärfer reisen. Von jeher ist ein Taschenmesser der Reisebegleiter par excellence. Zu den traditionellen Werkzeugen gesellen sich aber auch immer mehr Design- und Hightechprodukte."

Vorgestellt werden auf zwei Seiten WMF Nomad, Laguiole, Victorinox m.beat und Herder "Gute Reise".
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gast

Gast
FAZ 15.08.06: Herder "Für zwei"

In der Beilage "Technik und Motor" der FAZ vom 15.08.2006 findet sich auf Seite T6 eine Besprechung des neuen Gemüsemessers von Herder aus der Serie "Für zwei". Das Messer aus Chrom-Vanadium-Stahl mit 9,2cm Klinge und um zwei Zentimeter verlängertem Griff soll gleichermaßen zum Schälen und zum Schneiden geeignet sein. Der verlängerte Griff soll es ermöglichen, das Messer zum Schälen weit vorne zu packen und zum Zerkleinern und Schneiden weiter hinten. Urteil des Journalisten: Ausgezeichnet.
 

beagleboy

Premium Mitglied
"Spiegel" #41/2006 Artikel "Waffen aus dem Waschbeutel"

Im Artikel wird über die verschiedenen Auswirkungen der Handgepäckkontrollen an Flughäfen in D berichtet.

Einerseits werden die verschiedenen Möglichkeiten erwähnt, die eingezogenen Gegenstände zu entsorgen oder zu verwerten, andererseits wird u.a. auch auf den Unsinn hingewiesen, den sorgfältig kontrollierten Passagieren z.B. in der ersten Klasse zum Essen ein Steakmesser auszuhändigen.

Interessanterweise wird auch noch ein nicht näher spezifizierter "EU-Katalog" mit Richtlinien erwähnt, nach dem Messer ab einer Klingenlänge von 6cm nicht an Bord erlaubt sind.
Der Umkehrschluß ist interessant...

Des weiteren wird auch noch die Konjunkturbelebung der Branche erwähnt, da die Hersteller mehr absetzen können, aber auch das massenweise Aufkommen augenscheinlich eingezogener Gegenstände auf Flohmärkten und bei €bay.
 

Droppoint

Mitglied
"Landlust" Ausgabe Jan/Feb 2009

Eine kurzer Artikel mit einer kleinen Hommage ans Taschenmesser. Weiter hinten ist noch ein Bericht über einen Schmiedekurs mit Messerschmieden. Inhaltlich nicht besonders korrekt, aber ganz nett geschrieben.

Gruß

Uli
 

schwartzbunt

Mitglied
Landlust, Ausgabe Jan/Feb
  • Das verlorene Taschenmesser (Kurzer Text zur Geschichte, Pflege und Einsatz und ein paar schöne Bilder)
  • Zwischen Esse und Amboss (Bericht über 'nen Schmiedekurs in der Schmiede Hoffmann in Wuppertal/Dornap