Poliermittel für Messing

Noodle

Mitglied
Hallo Zusammen

Ich habe (endlich wieder einmal) zwei Fragen:
1. Was für Mittel benutzt Ihr denn so, um z.B. Messingbacken zu polieren?
2. Ich wollte eigentlich die Messingbacken meines Buck 110 polieren, hatte dann aber irgendwie Bedenken bezüglich der Holz-Griffschalen: Können Poliermittel dem Holz schaden? :confused:

Danke

Noodle
 

zorro_43

Mitglied
Hi,
Zum polieren von Messing kannst du normale Chrom-Politur aus der Tube (Autosol usw.) nehmen.
Wenn du dein Messer auch benutzt sind die Backen aber schnell wieder stumpf.
Wenn das Holz versiegelt ist, schadet die Politur nicht.

Zorro
 

Geist

Mitglied
Ich benutze ´Metal Glo Professional´, mit dem Zeug kann man so ziemlich alle Metalle und auch einige Kunststoffe polieren. Holzgriffen hat es bis jetzt noch nicht geschadet.

Ciao Geist
 

coolcat

Mitglied
Tante Mo war schneller!! Für angelaufene Buntmetalle gibt es nix besserers als Never-Dull. Ich poliere mein Buck und mein (Messing-)Zippo regelmässig damit. Dem Holz (am Buck) hat es noch nicht geschadet. Das Zeug ist ausserdem sehr ergiebig. Mit der Dose kommt man Jahre aus ...
dlawlesshardware_1650_1935030
 
Zuletzt bearbeitet:

bigbore

Mitglied
Gute Frage

Hi Noodle
sehr interessant für mich,
da ich mit einem meiner ersten Customs diesbezüglich auch Probleme habe!
Das NKT1 von Gary Bradburn habe ich unvorsichtigerweise mit messingunterlegtem Griff bestellt,
aber durch die Wickelung lässt sich das nicht wirklich polieren.


nkt1-1.jpg



In Frankfurt gab mir Günter einen Tip, wie ich das Messing behandeln könnte,
es würde dadurch aber wesentlich dunkler - irgendwas mit "Schwefel-........."
kann mich nicht genau erinnern, kannst Du nochmal helfen, Günter?
 

zorro_43

Mitglied
Hi,

Messing hat nun mal eine matte Oberfläche. Wenn man so ein Metall einsetzt muß man halt mit der Oxidation leben. Das gehört eben dazu.

Zorro
 

Armin II

Mitglied
@ Guenter: ...oder auch nicht! Erfahrungsgemäss funktioniert die Schwefelleber-Lösung nämlich nicht mit allen Messing-Legierungen... :mad: :confused:
 

Floppi

Mitglied
Giftküche

Als recht universelles Poliermittel für Metall kann ich "ako polish" von wenol empfehlen.
Das Zeug kann man verwenden für Messing, Silber, Kupfer, Chrom, Aluminium (nicht eloxiert!), Edelstahl und Zinn.
Ich hab das schon für die ganzen Sachen verwendet und bin sehr zufrieden. Das Zeug trägt gleichzeitig eine wasserabweisende Schutzschicht drauf, die auch Fingerabdrücken und Anlaufen vorbeugt. Mit der Zeit oxidieren zwar alle oben genannt Metalle wieder, aber das dauert merklich länger.
Ich hab das Zeug in meinem "Profi Point"-Baumarkt erworben. (Wer Herstellerangaben o.ä. haben will kann mir gerne mailen.)
 

Guenter

MF Ehrenmitglied
Schwefelleber wird unter anderem im Kunsthandwerk benutzt zum Patinieren , vorwiegend von Kupfer. Sollte in gut sortierten Drogerien erhältlich sein.
@ Armin II: Sehr kupferarme Legierungen könnten Schwierigkeiten machen, bei Ms 56 und Ms 65 hat es immer funktioniert. Eventuell auch Sonderlegierungen mit anderen Zusätzen.
@ Bigbore: Eine andere, recht arbeitsintensive Möglichkeit wäre auch, mit einem Glas-Radierer das Messing blank zu reiben und mit Zaponlack zu lackieren.
 

Philipp

Mitglied
Polieren

Ein hervorragendes, pulverförmiges Poliermittel ist "Sillitin", in Apotheken/Drogerien unter dem Namen "Neuburger Kieselerde" verkauft. Ist wirksamer Bestandteil der berühmten Autopolitur "S...x". Mit Ballistol, Wasser oder weichem Bohnerwachs vermischt wunderbares Poliermittel für Metalle und Lack.
Ausprobieren!:super:
 

Bennet

Mitglied
Vielleicht kann man das Messing vergolden?!
Ich glaub das mein Opa des mit so nem "Handgalvanisiergerät" gmacht hat! :confused:
hat das schon mal jemand ausprobiert?
bennet
 
G

gast

Gast
Noodle schrieb:
Hallo Zusammen

Ich habe (endlich wieder einmal) zwei Fragen:
1. Was für Mittel benutzt Ihr denn so, um z.B. Messingbacken zu polieren?
2. Ich wollte eigentlich die Messingbacken meines Buck 110 polieren, hatte dann aber irgendwie Bedenken bezüglich der Holz-Griffschalen: Können Poliermittel dem Holz schaden? :confused:

Danke

Noodle
Also ich hab für meine Buck "Poliboy" hergenomen. Dem Holz hats nix geschadet. Und kost fast nix. Und seitdem laufen sie auch nicht mehr so schnell an. Zumindest derzeit nehm ichs auch zum Klingen abziehen. Was mich an den ganzen Poliermittelchen immer etwas stört ist die Unsicherheit bezüglich Lebensmittelechtheit.Viel kommen ja eher aus der technischen Anwendung und halten die Inhaltsstoffe ziemlich unter Verschluss. Wenn da jemand was dazu beitragen könnte.
 

MindFlayer

Mitglied
Versucht mal Zitronensaft bzw. dieses Zitruszeug aus den plastik Zitronen. Damit wird das Messing zwar nicht auf Hochglanz gebracht aber es macht doch schon ne Menge aus und ist denke ich recht schonend. Essig uns Salz vermengt zu einem Brei soll auch helfen.