Plagiarius für Böker!

Moonlight

Mitglied
Für Plagiate wird in vielen Branchen ein "Plagiarius" verliehen. Für diejenigen die ein aktuelles markteingeführtes Produkt besonders dreist nachbauen.

Im Bereich Messer schlage ich die Firma Böker als Preisträger für 2003 vor,

weil das kürzlich vorgestellte "Kalashnikov" - abgesehen von der Klinge - in vielen Details vom Microtech Socom Elite abgekupfert ist. Legt die Messer in geschlossenem Zustand einmal nebeneinander, dann wird das augenfällig.

Aber das Jahr 2003 ist noch nicht um .....

Moonlight
 

seng1

Mitglied
Also bei einigen anderen Herstellern sehe ich mehr Ähnlichkeiten untereinander als bei den genannten Böker Beispielen.

Wie wäre es mit Ontario TAC und Busse.

Wenn ich will finde ich bei allen Messern Ähnlichkeiten
:super: coolcat :super:
 
Zuletzt bearbeitet:

beagleboy

Premium Mitglied
Original geschrieben von Moonlight
...weil das kürzlich vorgestellte "Kalashnikov" - abgesehen von der Klinge - in vielen Details vom Microtech Socom Elite abgekupfert ist. Legt die Messer in geschlossenem Zustand einmal nebeneinander, dann wird das augenfällig...


Kann ich nicht nachvollziehen, auch wenn ich "nur" ein normales Socom danebengelegt habe. Die Messer unterscheiden sich stilistisch und vor allem durch die Proportionen doch sehr deutlich. Ich finde, daß dem Kalashnikov durchaus eine eigene Stilrichtung attestiert werden kann.
 

Moonlight

Mitglied
Natürlich ist das Böker größer, aber das ändert nichts grundsätzlich am duplizierten Design:

- die Gestaltung des Griffes am Übergang zur Klinge wurde 1 : 1 übernommen
- die restliche Griffsymetrie weitgehend
- selbst die Riffelungen oben und am Griffende wurden abgekupfert
 
T

Thomas Spohr

Gast
Die „Anleihen“ beim MOD Tempest sind ja wohl kaum zu leugnen!

Thomas
 

Anhänge

  • kal.gif
    kal.gif
    21,5 KB · Aufrufe: 501

El Dirko

Mitglied
Na wenn ihr eine Welt möchtet in der es Roller nur von Vespa gibt ect. dann klagt das ruhig an.
Wenn ich selber einen Entwurf mache bemerke ich später oft größere Ähnlichkeiten zu mir bekannten Vorbildern als in diesem Fall.
Gruss
El


EDIT: DAS IST EIN PLAGIAT.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Thomas Spohr

Gast
Original geschrieben von El Dirko
Na wenn ihr eine Welt möchtet in der es Roller nur von Vespa gibt ect. dann klagt das ruhig an.

Der Vergleich hinkt! Ein Roller ist ein motorisierter Zweiradtyp wie eine Enduro, ein Chooper oder eine Tourenmaschine. Das Kalashnikov ist ein Foldertyp wie Tactical, Gentlemen oder Slip Joint.

Thomas
 

coolcat

Mitglied
Es gibt Roller nur von Vespa ... alles andere sind Plastikföne!

Aber das ist ein anderes Thema ... zurück zum Topic:
Wenn mann schon an Bökers Plagiaten rummeckern will, dann muß man wohl die "Billig-Linie" von Böker (Magnum) heranziehen. Da gibt es wirklich jede Menge geklaute Designs. Von Spyderco über CRKT bis hin zu William-Henry. Bei dem Kalashnikov finde ich das recht weit hergeholt. Ist halt ein typischer Tactical, wie von Microtech oder MOD auch. Schliesslich sehen die sich alle irgendwie ähnlich ...
Wobei die bei Böker die einzigen sind, die da nicht die typische Fighter-Klinge dranbauen, sondern eine Bowieform.
 
Zuletzt bearbeitet:

beagleboy

Premium Mitglied
Original geschrieben von Thomas Spohr
Die „Anleihen“ beim MOD Tempest sind ja wohl kaum zu leugnen!

Thomas

Ich finde die Diskussion ein bißchen überflüssig.
Ein wenig beschleicht mich das Gefühl, daß ein Grund hierfür der Hersteller ist. Wäre das Kalashnikov von Benchmade, MOD oder sonstwem, würde das IMHO nicht so negativ diskutiert werden.
Ich habe gerade das Kalashnikov, das Tempest und das SOCOM vor mir liegen, und ich kann beim besten Willen keine plagiative (oder auch plakative) Ähnlichkeit zwischen den Messern erkennen.
Allein die voluminöse Griffgestaltung des Kalashnikov und die damit verbundene, völlig andere Ergonomie lassen das Messer in der Hand völlig eigen wirken, während das (von mir als EDC sehr geschätzte) Tempest beim Griff einen gewissen Minimalismus im Sinne einer Gradlinigkeit und der Erfüllung eines notwendigen Minimums an Größe in Relation zur Klinge betreibt.
Und das Socom (mit fast identischer Grifflänge wie das Kalashnikov) kommt im Vergleich zum Kalashnikov ungleich schlanker daher, wodurch sich wiederum ein ganz unterschiedliches Handling ergibt.
Und natürlich haben die drei Dinger alle Riffelungen an der Daumenrampe und sonstwo, schließlich haben Autoreifen auch alle diese komischen Rillen, die für Haftung sorgen sollen.
Und da menschliche Hände sich nun mal zu einem gewissen Grad ähneln, ergeben sich für so einen Folder eben auch gewisse grundsätzliche Designelemente. Form follows eben function .
Hier von Plagiat zu sprechen, halte ich für :D , und gar vom "Plagiat des Jahres 2003" für :lach: (sorry)

Ich finde, Ihr übertreibt hier wirklich. :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Thomas Spohr

Gast
Hallo beagleboy,

Plagiat war nicht meine Wortwahl. Allerdings stimmt, daß mein „Engagement“ hier markenbezogen ist. Ich wünsche mir (hoffe), daß Böker eigenständigere Designs hätte und nicht mit „Neuheiten“ auf den Markt kommt, deren Anleihen (Griffstärke hin oder her) unverkennbar sind. Natürlich gibt die Natur vor, doch ein Crawford/Kasper, ein Sifu, ein Vector oder ein M16 sind originär und haben nicht Anleihen-Diskussionen ausgelöst.

Thomas
 

rebdie

Mitglied
Das Kalashnikov gefällt mir nicht, aber ein Plagiat der geposteten MOD´s ist es imho wirklich nicht. Die Wahl der Materialien des Griffes mag ähnlich aussehen - das Design ist bereits auf den Griff bezogen eigenständig. Riffelungen für Daumen und Finger machen am Griff nun mal nur an bestimmten Stellen Sinn. Berücksichtigt man die Klinge und damit das Gesamtdesign ist der Vorwurf ist weit hergeholt.

Dieter
 

beagleboy

Premium Mitglied
Original geschrieben von Thomas Spohr
Hallo beagleboy,

Plagiat war nicht meine Wortwahl. Allerdings stimmt, daß mein „Engagement“ hier markenbezogen ist. Ich wünsche mir (hoffe), daß Böker eigenständigere Designs hätte und nicht mit „Neuheiten“ auf den Markt kommt, deren Anleihen (Griffstärke hin oder her) unverkennbar sind. Natürlich gibt die Natur vor, doch ein Crawford/Kasper, ein Sifu, ein Vector oder ein M16 sind originär und haben nicht Anleihen-Diskussionen ausgelöst.

Thomas

Hallo Thomas,

daß "Plagiat" nicht Deine Wortwahl war, weiß ich wohl, ich habe da ein bißchen zusammengefaßt in meinem Post. Allerdings hat mich Dein Vergleich mit dem Tempest da etwas provoziert.
Und wo Du gerade CRKT ins Spiel bringst: ein gutes Beispiel für meine Behauptung oben, denn wenn das Kalashnikov von CRKT wäre, gäbe es IMHO diesen ganzen Thread nicht.
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Original geschrieben von beagleboy
Ich finde die Diskussion ein bißchen überflüssig.
Ein wenig beschleicht mich das Gefühl, daß ein Grund hierfür der Hersteller ist. Wäre das Kalashnikov von Benchmade, MOD oder sonstwem, würde das IMHO nicht so negativ diskutiert werden.

Erstens das. Das Ding ist für mich ein Mix aus Socom, Tempest und eigenen Ideen, mit ner komplett anderen Klinge. Klar sieht das ähnlich aus, soll ja wohl auch der gleiche Markt bedient werden. Die MT und MOD sehen auch ähnlich aus, und Busse like Messer gibts wie Sand am Meer.
Ich geb Thomas recht, was eigenständiges wäre mir auch lieber gewesen. Bzw. hat Böker genug eigenständiges. Das mal eine Qualitätsstufe höher und ich wurde kaufen. Aber es ist wies ist. Und eine Kopie ist das ja nun wirklich nicht.

BTW sehr bemerkenswert. Ich erinnere an die Blackwood 1:1 Kopie. *Das* war ja angeblich gar keine Kopie, da hat man noch den kleinsten Feilenstrich ausdiskutiert, um zu zeigen dass das keine Kopie ist. Und überhaupt muss sich der Macher geehrt vorkommen, wenns nachgebaut wird, und der Nachbau ist sowieso viel besser und hübscher.
Tja, dann sollen sich halt MOD und MT geehrt fühlen, dass ihre Messer nachgebaut werden und überhaupt ist das Böker eh viel besser und hübscher.

Ja wie nun?

Gruesse
Pitter
 

ineluki

Mitglied
Original geschrieben von Moonlight
Im Bereich Messer schlage ich die Firma Böker als Preisträger für 2003 vor,
weil das kürzlich vorgestellte "Kalashnikov" - abgesehen von der Klinge - in vielen Details vom Microtech Socom Elite abgekupfert ist.

Also da fällt mir das Cold Steel Civilian ähh Black Talon wesentlich schlimmer ins Auge.
 

Zakalwe

Mitglied
Also da fällt mir das Cold Steel Civilian ähh Black Talon wesentlich schlimmer ins Auge

Das Black Talon ist mittlerweile ohnehin wegen irgendwelcher (angeblichen ?) technischen Probleme eingestellt worden, aber laut Spyderco hatte man sich vorher noch mit Cold Steel irgendwie über die Produktion geeinigt.

Björn
 

ineluki

Mitglied
Original geschrieben von Zakalwe
Das Black Talon ist mittlerweile ohnehin wegen irgendwelcher (angeblichen ?) technischen Probleme eingestellt worden, aber laut Spyderco hatte man sich vorher noch mit Cold Steel irgendwie über die Produktion geeinigt.

Also die Einstellung hatte ich noch gar nicht mitgekriegt, aber im Endeffekt ändert das ja nichts am Abkupfern.