Paul Binz

Rabe

Mitglied
Weiß einer von euch was ein englischer Schwertmacher namens Paul Binz zur Zeit so treibt? Ich ahbe nämlich über eine bekamnnten ein Schwert bei ihm bestellt, ich warte nun aber schon ein Jahr auf das Ding? Hat einer von euch Kontakt zu dem MAnn oder weiß was mit dem los ist?
 
Hallo Rabe !
Wie ich aus eigener Erfahrung weiss, lässt sich Paul recht viel zeit mit seinen Arbeiten. Insbesondere, wenn man ein Schwert oder Sax bestellt hat was nicht "von der stange" ist,etwa bei Einlegearbeiten u.ä. Traurig finde ich nur, das es besonder für "Wikinger-Reenactor" anscheinend nur Binzschwerter zu geben scheint, obwohl es genug Alternativen gibt. Sowhl günstigere als auch bessere! Aber so wie es aussieht hat er halt das Monopol für Schaukamfwaffen. Soweit ich weiss benutzt Paul EN 45 als Klingenstahl und härtet diesen in einem grossen Fass voll Öl. Selbsthärten ist aber immer so eine Sache... Ausserdem macht jeder einigermassen gute Messerstahl( 4034, 12c27 Oder sogar RWL34!) aus jedem Binz ne hübsche Säge..Wenn es noch arg lange dauert, schau einfach mal auf seiner Homepage nach, und erkundige dich dort. Jellingdragon sollte auch einen Kontakt ermöglichen. Ich wünsch Dir trotzdem viel Spass mit dem Teil und wenig Blaue Flecken!!

Stay Fighting!
Patrick:
 

Rabe

Mitglied
Danke für deine Antowrt.

Ich bin bestimmt kein Experte bei Schwertern, aber ich kann ein bisschen damit kämpfen. Und die Binz'e die ich bis jetzt in der Hand hatten waren leicht, gut verarbeitet und ließen sich spitze führen.

Was ich gehört habe ist, dass es zwar Besseres gibt als Binz-Schwerter, aber nichts auch nur annähernd im selben Preisrahmen.

In der Tat kenne ich aber keinen anderen Anbieter für gute Schwerter die halbwegs bezahlbar sind. Wo bekomme ich denn sonst ein schönes, wenn das vom Engländer zu lange auf sich warten läßt?
 
Binz

Hallo Rabe!
Ich geh einfach mal davonaus,das Du Reenactor bist oder Dich auch so auf Mittelaltermärkten un Museumsveranstaltungen herumtreibst..
Hör dich doch einfach mal um,nimm beim Händler oder Schmied alles in die Hand was nach Schwert aussieht.Leider kann ich dir keinen Händler nennen der "bessere" Schwerter zu vergleichbaren Preisen anbietet aber es gibt sie(such mal bei den Handlerlinks)!Irgend wann landest du den Glückstreffer und findest "DEIN" Schwert!!Klar Pauls Schwerter sind "leicht" und relativ gut zu führen aber wie siehts mit der authentischen Seite aus? Ich glaube nicht wirlich, das Schwerter,besonders die frühmittelalterlichen so aussahen.Sieh Dir mal die Teile im Haithabu-Museum in Schleswig ode in Stavanger oder Oslo der Ribe(wie Du siehst,war ich "Wiki") an..allein die Länge passt nicht.. Irgendwann haben ich und meine Trainingspartner beschlossen uns unsere Schwerter Selbst zu machen.Da ich schon Erfahrung mit Messermachen hatte, blieb die Sache natürlich an mir hängen.Ich wählte 4034 Stahl für die Klinge und Bronze für Parierstange und Pommel.Beides mit Silber- oder Kupfer-Einlegearbeiten.Ich Versuch mal Fotos zu machen..Die sind vielleicht nicht ganz so leicht und zierlich aber Schwerter sind ja auch kein Spielzeug..
:super: