Outdoormesser feststehend

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

DeepWater

Mitglied
Hallo zusammen,

bin auf der Suche nach einem schicken Messer das mich bei meinen Aktivitäten begleiten kann.
Hab das Forum auch schon selbst nach Alternativen durchstöbert bin aber nicht fündig geworden.

Hast Du Dich über die aktuelle Gesetzgebung zu Messern informiert?
ja

Geht es um ein feststehendes Messer oder ein Klappmesser?
Feststehend

Wofür soll das Messer verwendet werden?
- tauchen
- grillen
- campen
- schnitzen
- schneiden

Von welcher Preisspanne reden wir?
bis 90 €

Wie groß soll das Messer sein? (Klingen-/Gesamtlänge)
Klingenlänge nicht mehr als 10,5cm, Gesamtlänge dementsprechend max. ca. 22cm

Welche Materialien und welchen Stil soll das Messer aufweisen?
Das Eickhorn SEK ist eigentlich vom Stil und Aussehen her das was ich gerne hätte, allerdings für mich als Student nicht gerade erschwinglich.
Das Pohl two G10 von Eickhorn trifft ebenfall meinen Geschmack.

Bei feststehenden Messern stellt sich hier auch die Frage nach der Scheide: Kydex, andere Varianten wären aber, wenn das Messer überzeugt, auch akzeptabel.

Welcher Stahl darf es sein?
eher rostträge, da ich es auch ab und zu zum tauchen benutzen möchte, allerdings nicht in Salzwasser, von daher werden die Ansprüche da nicht so hoch sein.

Klinge und Schliff
siehe Eickhorn SEK G10, es soll nur einseitig geschliffen sein, damit ich es uneingeschränkt mit mir führen kann, ansonsten bin ich auch offen für andere Formen


Verschiedenes
Wie gesagt das Eickhorn SEK G10
http://www.eickhorn-solingen.de/epa...s/62631327/Products/825140/SubProducts/825140

mit dem einseitigen Schliff kann man als Anhaltpunkt nehmen, so ein Messer in der Art nur etwas Preisgünstiger wäre echt top.

Was mir auch noch gefallen würde wäre das Pohl two G10
http://www.eickhorn-solingen.de/epa...s/62631327/Products/825144/SubProducts/825144

Allerdings leider auch recht teuer und zu groß.
Das Venator G10 von Eickhorn würde mir optisch auch noch gut gefallen.

Grüße

DeepWater
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

DeepWater

Mitglied
AW: Alternativen zum Eickhorn SEK II G10

Ok,

also mittlerweile habe ich mir ein kleines EDC angeschafft und bin sehr zufrieden damit. Das mit dem S.E.K. hat sich eigentlich erledigt, da ich es auch gerne mal auf Ausflüge mitnehme, möchte aber nicht mit so nem Dolch herumlaufen. Ändert nichts daran dass es mir echt gut gefällt.

Nun möcht ich aber doch noch gerne was größeres als mein EDC und da mir das oben genannte Venator G10 von Eickhorn auch sehr gut gefällt, und es etwas dezenter ausfällt dachte ich zuerst an das.
Doch auch das Pohl Two G10 gefällt mir echt gut.

So jetzt zu meiner eigentlichen Frage,
Welches wäre als Outdoor-Messer besser geeignet?
Das Venator oder das Pohl Two?

Welcher Stahl ist besser geeignet? Rostet dieser K110 sehr schnell?
Welcher Stahl ist belastbarer?

So, nun hoffe ich diesemal auf wenigstens die eine oder andere Antwort.

Grüße
DeepWater
 
Zuletzt bearbeitet:

porcupine

Super Moderator
AW: Alternativen zum Eickhorn SEK II G10

Hi,
die beiden Eickhorn-Messer sind jedes für sich schon irgendwie outdoor-geeignet. Aber die Form der Griffe ist eigentlich eher für handschuhtragende Sondereinsatzkräfte im Einsatz optimiert. Ich würde keins von beiden als Outdoormesser wollen, aber wenn, dann das Venator wegen der gefälligeren Klingenform.
Der K110-Stahl hat einen sehr hohen Kohlenstoffanteil und dürfte, wie man es vom ähnlich legierten D2 kennt, schon mal Rost ansetzen. Mit etwas Pflege wird das an Land kein Problem sein. Nur hinsichtlich Tauchen halte ich die Messer dann für weniger geeignet.
 

DeepWater

Mitglied
AW: Alternativen zum Eickhorn SEK II G10

Hi,

vielen Dank schonmal für die Antwort.

Gibt es denn alternativen für die beiden genannten Messer, welche mehr Outdoo-tauglich sind? Sprich also Messer mit anderem Griff, etwas optimierte Klingenform und mit nichtrostendem Stahl.
Dieser Look der beiden Messer sollte aber auch nicht verloren gehen wenn möglich.

Und wo liegt Deiner Meinung nach das Problem bei solch großen/geformten Griffen?
Also nicht falsch verstehen, habe kein Outdoormesser bis auf mein EDC was ich zur Zeit dabei habe, und dementsprechend keine Ahnung davon.

Ist es eigentlich möglich den Titel etwas zu ändern? Weil irgendwie trifft er ja nicht mehr wirklich das Thema...
 

porcupine

Super Moderator
Zu den Griffen der Eickhorn-Modelle: die groben Riffelungen erzeugen Blasen, wenn man keine Handschuhe trägt. Die große Aussparung hinten oben am Griff macht nur Sinn, wenn man dort den Daumen hineinlegt. Dann schaut die Klinge beim kleinen Finger aus der Hand heraus - keine Handhaltung zum Arbeiten, außer du willst Eis hacken. Ist für bestimmte Kampftechniken gedacht. Aber das ist hier kein Thema.
Ein Allround-Outdoormesser muß zwar keinen komplett glatten Griff haben, aber es soll auch soweit gerundet sein, dass man schmerzfrei arbeiten kann.
In der Optik des Eickhorn SEK und mit einschneidiger Klinge kann ich im www auch nichts Vergleichbares finden.
Wenn du auf Griffe aus G-10 oder Micarta stehst, würde ich eher sowas wie das FKMD Pro Hunter empfehlen. Das liegt jetzt 30 € über deiner Preisgrenze, aber anschauen kostet ja noch nix...ach, und es hat eine Lederscheide.
 
Zuletzt bearbeitet:

Vanadi

Mitglied
Hi!

Ich hatte selber das SEK II G-10 zwei Jahre lang fast täglich mit dabei und bin auch weiterhin wirklich sehr zufrieden damit. Damit kann man super hacken, schnitzen, spalten, hebeln,... jedoch sind beide Messer hauptsächlich für Handschuhträger ausgelegt und man bekommt damit wenn man das/die Messer länger in harten Gebrauch hat Blasen an der Hand - sofern man eben keine Handschuhe trägt =)
Aber ansonsten gibts in jeder Hinsicht meine Kaufempfehlung :super:

Lg Vanadi
 

bitbabel

Mitglied
Zum Tauchen besorge dir besser ein Tauchermesser aus Titan mit Sägerücken/Wellenschliff, damit kommt man gut durch Fischernetze und muss sich nicht so intensiv um Pflege kümmern.

Oder, Geheimtipp: eine stabile beschichtete Gartenschere.

Die beiden von dir verlinkten Messer sind als Tauchmesser nicht geeignet und generell schliessen sich die von Dir genannten Nutzungsbereiche aus, wenn man nicht starke Abstriche machen will.
 

DeepWater

Mitglied
Hi,

ok danke schonmal für die vielen Antworten.

Das FKMD sieht gar nicht mal so schlecht aus, gefällt mir.
Gibt es noch weitere Modelle in dieser Art?

Bezüglich Tauchermesser, werde ich mal seperat nach einem suchen, bis dahin muss ich meinem Messer eine sehr gute Pflege zukommen lassen ;)

@Vanadi, das Problem bei dem S.E.K ist denke ich eher die Dolchform, will nicht unbedingt mein Messer abgenommen bekommen aufgrund der Klingengeometrie, und nur für Zuhause zum anschauen brauche ich es nicht. Aber ich dachte mir schon das es ein sehr gutes Messer ist.
Das S.E.K.-M wäre sicherlich auch genau das richtige zum tauchen :hehe:
 

DeepWater

Mitglied
Hi nochmals,

also hab mir jetzt mal das FMKD genauer angeschaut und muss sagen es gefällt mir echt gut.

Ausserdem werde ich mir fürs tauchen was seperates zulegen, so bin ich beim Outdoormesser flexibler.

Deshalb jetzt meine neue Frage.
Kann ich mit dem N695 Stahl genauso umgehen wie mit einem rostenden Stahl? Sprich kann man auch mal hebeln und hacken ohne Ausbrüche oder das mir gleich die ganze Klinge abbricht?
Also wie stark kann man diesen Stahl belasten?

Hab mich mittlerweile auch durch den riesigen Stahl-Thread gelesen und deshalb hab ich etwas bedenken was das hebeln und hacken angeht. Da ja rostende Stähle zwar schneller Stumpf werden, aber nicht so schnell brechen (So zumindest hab ich das verstanden). Korrekt?
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Ich würde ja gerne den Titel des threads ändern, damit er auch zum Thema passt. Nur zu welchem?

Das ging von Kaufberatung zu Eickhorn oder Pohl Force zurück zur Kaufberatung hin zu FMKD oder doch ein SEK als Tauchermesser und am Schluss zur Belastbarkeit von rostenden und nicht-rostenden Stählen.

Auf welche Frage genau soll hier denn geantwortet werden?

Falls nur geplaudert werden soll, dafür gibts die Lobby.

Hier ist aber die Kaufberatung. Wie sollen andere Mitglieder Informationen finden, wenns in einem thread vom Hölzchen aufs Stöckchen geht?

Deswegen mache ich hier mal zu. Macht bitte für konkrete Fragen einen neuen thread im passenden Unterforum auf.

Pitter
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.