Outdoor-Lampe mit grüner LED gesucht

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Guruthos

Mitglied
Guten Tag liebe Messerforum-Community.

Wie es sich gehört erstmal der Fragenkatalog vorweg:

* Für welchen Verwendungszweck ist die Lampe gedacht: EDC, Polizei, Militär, Jagd usw?
Outdoor-Aktivitäten

* Mit welchen aktuellen Taschenlampen hat der Suchende bereits Erfahrungen sammeln können?
Fenix LD20, ITP A3, div. MagLite Modelle

* Wird eine bestimmte Lampengröße bevorzugt: Soll die Lampe eine bestimmte Höchst- oder auch Mindestlänge,
einen bestimmten Body- oder Kopfdurchmesser haben?.

keine spezifischen Daten, Stift-Format bevorzugt

* Wie wird die vorraussichtliche Nutzungskadenz aussehen?
Wird die Lampe täglich (oder besser nächtlich), wöchentlich, monatlich oder nur als Notfalllampe genutzt werden?

nächtliche Einsätze, keine "Dauerlampe"

* Sind dafür besondere Vorgaben zu beachten, z.B. Wasserdichtigkeit, Ex-Schutz?
normale Outdoor-Eigentschaften, möglichst eine grüne LED um die "Nachtsichtfähigkeiten" nicht zu verlieren oder Tiere aufzuschrecken

* In welchem Preisrahmen soll sich die Taschenlampe bewegen?
Schmerzgrenze bei rund 40€

* Welcher Beschaffungsweg wird bevorzugt, da ein Ladengeschäft im Regelfall ausfällt, soll die Lampe im Inland bestellbar sein
oder kommt auch ein Überseebestellung in Frage?

keine Einschränkung, da kein Zeitdruck, gute Erfahrungen mit US-Bestellungen

* Soll die Lampe eher für den Nahbereich oder für die Ferne (Thrower) sein?
kein Thrower, reine Nutzung im Nahbereich

* Ist bereits ein bestimmtes Leuchtmittel ins Auge gefasst worden, ein bestimmter LED-Typ, Xenonbrenner oder HID?
nein

* Welche Art der Stromversorgung wird bevorzugt, z.B. Lithiumbatterien, Alkalibatterien, NiMh-oder Lithium-Ionenakkus, welche Baugröße?
keine Vorlieben

* Damit zusammenhängend: Ist eine bestimmte Art der Regelung erwünscht?
D.h. soll die Lampe kontinuierlich dunkler werden oder ihren maximalen output bis zum Ende behalten (beides hat seine Vor- und Nachteile,
es gibt auch Zwischenlösungen)

nein

* Welche Anspüche werden hinsichtlich der Helligkeit und der Laufzeit gestellt?
siehe "Fähigkeiten" am Ende des Fragebogens

* Soll die Lampe über verschieden Leuchtstufen verfügen?
Sollen diese durch den Nutzer programmierbar sein?

keine Programmierbarkeit oder Abstufungen nötig

* Soll die Lampe über Strobe oder SOS Modi verfügen?
keine Voraussetzung

* Wie sollen die Leuchtstufen und/ oder Modi geschaltet werden, Klicken am Schalter, drehen am Kopf oder anderes?
Bedienung am Ende der Lampe

* Wird eine bestimmte Schalterart bevorzugt: Clickie momentary/ forward/ reverse oder twisty, tailcapswitch oder sideswitch
nein, lediglich Nutzung des Schalters am Ende der Lampe

* Soll die Lampe einen Clip haben, wenn ja, soll er bezel-up oder bezel-down montiert sein?
Clip von Vorteil

* Sind die Fähigkeiten oder das Interesse vorhanden, um die Technik evtl. den eigenen Bedürfnissen anzupassen?
nein


Soviel erstmal zum Fragenkatalog ;)

Und nun dazu, was ich suche und ins Auge gefasst habe:

Zur Zeit arbeite ich an meiner Ausrüstung für geplante Outdoor-Aktivitäten im Sommer. Nach der letzten Beratung bezüglich der Fenix LD20 war ich mit der Entscheidung diese zu kaufen überaus zufrieden und versuche nun mein Glück erneut :lach:

Die Fenix hat sich als eine praktische "Allround"-Taschenlampe für mich entwickelt und bekam vor Kurzem das passende System spendiert um sie auch als Stirnlampe zu nutzen. Da ich nun zusätzlich noch eine kleine und dunklere Lampe für den Nachbereich suche, richte ich mich nun an euch.

Angedacht ist es, diese Lampe in mein PSK(Personal Survival Kit) zu integieren, welches ich an der Kydex-Scheide meines Rat Cutlery RC-4 befestigt habe. Die Tasche verfügt über einen elastisches Gummizug an dem ich die neue Lampe gut befestigen kann. Ich besitze bereits eine ITP A3 welche diesen Job aktuell erfüllt, allerdings wird diese in einem anderen Set benötigt und ich brauche einen Ersatz:p

Nachdem ich mich im Netz ein wenig umgesehen habe, kam mir folgende Lampe unter: CLICK ME

Da ich SuFu wenig bis keine wirklich interessanten Treffer mit Meinungen über die Lampe im Stiftformat ausgespuckt hat, würde ich mich über Rückmeldungen oder Alternativen sehr freuen ;)

Besonders interessant bei der oben genannten Stylus Pro finde ich die OrangeCamo Farbe um sie auf dem Waldboden besser zu sehen und wie bereits geschrieben die grüne LED.

Also was würdet ihr mir empfehlen? Gibt es Alternativen mit grüner LED oder andere Lösungen die einem nicht direkt die "Nachtsicht" stehlen wenn man die Lampe einschaltet?

Für weitere Fragen stehe ich wie immer gern zur Verfügung ;)
 

teamaster

Mitglied
Hallo,

ich stand vor einer ähnlichen Problematik, ich wollte eine Lampe mit schwachem und starkem Rotlicht...

Da es die "perfekte" Lampe für mich in einem für mich akzeptablen Preissegment nicht gab, habe ich mich für eine 2Lampenlösung entschieden,
fürs Helle eine Ultrafire WF 501 von DX,
fürs Dunkle einen Minimagklon für 1,99 bei Rossmann gekauft und für 1,70 bei der Elektronikapotheke eine superhelle rote LED dazugekauft, das Loch in den Reflektor etwas aufgefeilt und gut ist! Schön ist der Beam eher nicht, aber es ist im dunklen genug Licht da, und ich bin nicht minutenlang blind!

Ich denke mit einer Stiftlampe mit auswechselbarem Krypton/etc. Leuchtmittel und einer passenden LED dürfte das kein Problem darstellen, die direkte Befeuerung mit 2xAAA bringt die LED auf alle Fälle zum leuchten, und mit einer 3mm LED könnte evtl sogar das Feilen unnötig werden (Ich hatte eine 5mm verwendet)!

Für die 40€ könntest Du dann auch ein paar verschiedene Farben kaufen und ausprobieren, und die beste dann verwenden :irre:

Viele Grüße Christian
 

Guruthos

Mitglied
Vielen Dank für die flotten Antworten ;)

Für meine LD20 habe ich den Rotlichtaufsatz und könnte diese im low damit betreiben. Da ich aktuell berufkich sehr eingespannt bin und nur wenig Zeit für "Bastelaktionen" habe, bin ich eher an einer fertigen Lösung interessiert.

Wie sind denn generell eure Erfahrungen bei Dunkelheit mit grünen vs roten LEDs?

Bei einem großen "ehemaligen" Buchhändler würde ich die oben genannte Streamlight für rund 30$ inklusive Versand erstehen können(Zoll und Co dürfte ja noch nicht anfallen bei dem Wert, muss ich aber nochmal prüfen).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Sven123

Mitglied
also ich hab neulich mal 3 baugleiche DX-Lampen mit roter, grüner, blauer LED ausgestattet,
einfach nur so zum spielen.

Erwartungsgemäß blendet die blaue LED extrem und die Nachtsichtigkeit ist weg.
Die rote LED ist sehr gut, was das Erkennen von Kanten und die Tiefenwiedergabe ist und die Nachtsichtigkeit bleibt sehr gut erhalten.
Die grüne LED ist wesentlich schlechter als die rote LED.
Ich konnte zwischen der grünen LED und einer etwa gleich hellen weißen LED keinen großen unterschied ausmachen.
Die Nachtsichtigkeit war bei beiden ähnlich stark eingeschränkt.

Wenn du also deine Nachtsichtigkeit beibehalten willst, dann solltest du eine rote LED nehmen.

Gruß

Sven
 

Guruthos

Mitglied
Inwiefern ist denn die grüne LED "schlechter" als die Rote?

War bei der Streamlight vom Design sowie Gehäuse sehr überzeugt und da ich bislang nur den Rotfilter genutzt hab war ich auf eure Erfahrungen gespannt :super:

Interessant wäre nen Vergleichsvideo, konnte aber bislang keins dazu finden...
 

lampion

Mitglied
Du könntest dir mal die Eagletac PN20α2 ansehen.

Hat selbst mit Alkaline eine schöne Regelung, wenn auch eine recht kurze Laufzeit (ich betreibe meine deshalb mit Lithium-Primaries).

Ein Review der Lampe findest du hier http://www.candlepowerforums.com/vb/showthread.php?t=285300

Sie ist mit zusätzlichen Filtern (rot und blau) erhältlich. Mit dem roten sollte es kein Problem sein, deine Nachtsicht zu erhalten.

Ich habe ein SF 6P mit einem DropIn mit roter LED (hat nicht das von dir gewünschte Stiftformat) und bin immer wieder überrascht, da ich nach Gebrauch keine Beeinträchtigung meiner Nachtsicht feststellen kann.

Eventuell müsstest du den Filter sichern, zumindest bei meinem Exemplar sitzt er nicht so fest, wie ich mir das wünschen würde.


Gruß

Michael
 

Guruthos

Mitglied
Vielen Dank für die weiteren Vorschläge :super:

Das Stiftformat der Eagletac PN20α2 wäre durchaus von Vorteil, da ich sie dadurch sehr einfach mit dem Gummiband der Tasche an der Messerscheide befestigen kann:
rc5-6-molle-back-2.jpg
(Gummiband zu sehen neben der Fastex-Schnalle, Foto von der ESEE Homepage mit abgebildetem RC-5)

Zuerst wollte ich dazu meine iTP A3 nehmen aber durch die geringe Größe stellte sich das draußen als zu "fummelig" dar und sie darf nun in einem anderen Teil meiner Ausrüstung ihren Dienst ableisten :D

Die Idee dieses Sets ist eine möglichst unabhängige PSK-Plattform zu schaffen die immer "am Mann" ist wenn der große Rucksack abgezogen wurde und im Camp steht... In der Tasche befindet sich eine Altoids-Dose mit grundlegenden Dingen wie Angelset, Navigationskarten, FirstAid-Set usw, außen wird ein ESEE FireKit befestigt mit Zunder und ButtonCompass und das Messer ist ein richtiges Arbeitstier (RC-4). Fehlt eigentlich nurnoch eine passende Lampe :D
 

Surtur

Mitglied
Mit grünem Licht erhält sich man keine Nachtsicht-Fähigkeit, Grünlicht ist sogar das denkbar schlechteste (theoretisch). Wenn dann soll man zu rotem Licht, und zwar ausscließlich zu rotem Licht greifen. Möglichst zu einem "tiefen" Rot, also weit weg von gelb und orange.
 

Guruthos

Mitglied
Mit grünem Licht erhält sich man keine Nachtsicht-Fähigkeit, Grünlicht ist sogar das denkbar schlechteste (theoretisch). Wenn dann soll man zu rotem Licht, und zwar ausscließlich zu rotem Licht greifen. Möglichst zu einem "tiefen" Rot, also weit weg von gelb und orange.

Hmmmmm also ist das von Streamlight nur ne Werbelüge? Das macht mich natürlich nachdenklich... Das Gehäuse der Streamlight mit ner roten LED wäre dann wohl das Optimum für mich :haemisch:
 
Hi,

zum Thema Nachtsicht und rotes oder grünes Licht lese dir doch bitte mal dieses Thema durch.

Ich würde dir ebenfalls eine Solarforce L2, bzw eine Version, welche dir gut gefällt, mit passenden Drop In empfehlen.

Es gibt viele im cpf von nailbender, alternativ gibt es von Solarforce auch Farbfilter
Zu den Filtern sei gesagt, dass diese mit großen Verlusten verbunden sind, du jedoch einfach ein weißes DropIn verwenden kannst.
Hier ist also die Auswahl an möglichen UIs und LEDs größer.


MfG
 

Hiltihome

MF Ehrenmitglied
Hallo,

also ich halte von dem ganzen Thema Grünlicht/Rotlicht zur Erhaltung der Nachtsichtfähigkeit nichts.

Auf einer üblichen Wanderkarte kommen viele Farben vor, die bei unichromer Beleuchtung nicht differenzierbar sind.
Möglicherweise gibt es spezielle, militärische Karten, die für grünes Licht optimiert sind...


Für normale outdoor Aktivitäten würde ich eine Lampe wählen, die niedriges low hat und beim Einschalten damit startet.


Wer es taktisch liebt, braucht natürlich grün, oder rot...



Heinz
 
Zuletzt bearbeitet:

Erzengel

Mitglied
Wenn man bei einem kurzen Blick auf die Karte oder einen Notizzettel die Nachtsicht erhalten will, ist es besser, ein Auge zu schließen. Nimm lieber eine Taschenlampe mit einem Super Low von ~0,2 Lumen.
Neuere Militärkarten sind teilweise für grünes Licht optimiert, aber das ist ein anderes Thema, mit denen habe ich auch noch fast keine Erfahrung.
 

Profi58

Mitglied
Die Lampen der neuen Thrunite "Neutron"-Serie haben ein sehr geringes Low und wären vielleicht etwas für Dich. Allerdings gibt ´s die nicht im AAA-Format , sondern mindestens im AA-Format.
 

Guruthos

Mitglied
Etwas Lesestoff zu Roten, Grünen und Blauen Licht.
http://www.messerforum.net/showthread.php?t=66493

Alex

Fritz15 hatte diesen Thread etwas weiter oben schonmal gepostet, also hab ich mich gleich nach der Arbeit eingelesen...

Offenbar scheint, nachdem man sich daran gewöhnt hat, das rote Licht seine Vorteile zu haben. Besonders die Erklärungen mit den Stäbchen und Zapfen hat mich an meinen Bio-LK zurückerinnern lassen, denn vor vielen Jahren hatten wir mal das Thema "Nachtsehfähigkeit"...

Eigentlich müsste ich den Thread jetzt umbenennen in "Suche Outdoor-Lampe mit roter LED" :D Leider gefällt mir das Design der Streamlight so gut, dass es schon ein wenig ärgerlich ist... Das Camo / orange-farbene Gehäuse hätte ebenso wie die gleichfarbigen G10-Griffschalen meines Messers den Zweck der einfachen Auffindbarkeit gedient falls man es mal "verliert" oder ablegt... Jetzt muss ich also irgendwie eine rote LED in die Streamlight Stylus Pro Camo bekommen :haemisch:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.