Outdoor für einen Freund

Genusswerker

Mitglied
Endlich bin ich dazu gekommen, ein paar Fotos zu machen:

Hier mein 2. Selbstgebautes und -geschmiedetes Messer:

Seht mir ein paar Schmiedemarken in der Klinge nach, das war das zweite Mal, dass ich alleine an der Feldesse meines Onkels war:

Also:

Federstahl aus einer alten Feder einer VW Busses.

Ich wollte es eigentlich als Steckerl- Konstruktion machen, jedoch meine
noch beschränkten Fähigkeiten am Amboss ließen daraus ein Halbintegralmesser werden.
Nun hatte ich mit den Griffschalen das Problem des Leerraumes an der Griff-Unterseite. Diese glich ich mit 2 Streifen Blankleder aus, welches ich auch beim Scheidenbau verwendete. Funktioniert einwandfrei...

Klingenlänge 14 cm , 3,5 mm stark
Griff aus Vavona Maser- Holz mit Birkenrinde, Messing und blauem Fiber.

Da es ein robustes Outdoor-Messer werden sollte, hab ich auch noch gleich einen kleinen Feuerstahl (mit einem Stück Eiche) an die Scheide mit eingearbeitet.

Ich hoffe das Messer kann sich einigermaßen sehen lassen. Es ist nicht super perfekt gearbeitet, aber dafür macht es nix, wenn es im Einsatz draussen mal die eine oder andere Macke bekommt.

Beim Freund liegt´s unterm Weihnachtsbaum, und ich glaub, der freut sich...;)
 

Anhänge

  • IMG_1647.JPG
    IMG_1647.JPG
    114,3 KB · Aufrufe: 302
  • IMG_1650.jpg
    IMG_1650.jpg
    37,8 KB · Aufrufe: 187
  • IMG_1656.JPG
    IMG_1656.JPG
    88,3 KB · Aufrufe: 160
  • IMG_1654.JPG
    IMG_1654.JPG
    63,4 KB · Aufrufe: 158
  • IMG_1657.JPG
    IMG_1657.JPG
    87,1 KB · Aufrufe: 161
  • IMG_1660.JPG
    IMG_1660.JPG
    114,2 KB · Aufrufe: 129

higonokami

Mitglied
Hallo,
sieht alles auf den ersten Blick garnicht mal schlecht aus.Ist meine Meinung, aber nen paar bessere Bilder wären schön.Aber was man so erkennen kann finde ich es ganz schön:super:
Komischerweise finde ich es leichter ein Steckerlmesser zu schmieden als ein Falcherlmesser:D

Lieben geuß Higonokami
 

Annihilator

Mitglied
Na fürs 2. mal nicht schlecht.
Als Geschenk finde ich es schön, da es etwas persönliches ist
und kein Eipott oder nen doofen Pullover den keiner anzieht.

Ich finde gerade wenn es handgefertigt ist, darf man auch sehen
das es Handarbeit ist. Das verleiht jedem Stück Individualität.

Ich selber bin auch gerade mal ein Jahr intensiv mit der Messermacherei
dabei, aber man merkt doch deutlich eine Entwicklung und man selber
wird dabei auch immer anspruchsvoller.

Weiter so und schöne Weihnachten:super: