Orientierung

Hocker

Mitglied
Hallo Leute,
was benutzt Ihr denn so an Kompassen oder GPS etc. (man will ja wieder nachhause kommen...).

Gruß Hocker
 

Schleifalot

Mitglied
Hallo Hocker,
entweder benutze ich den BW-Kompass (geht so) oder den von der Kleiderkasse BW. der kostet 50 DM und ist recht stabil. Ab und zu nehme ich auch das Garmin GPS 12.
Wichtig ist nicht unbedingt das Hightech-Monstrum, sondern das Wissen wie man das Zeug einsetzt (Marschkompasszahl, Schrittzahl auf 100 m, Hindernisse umgehen, orientieren bei Nacht usw.). Mein GPS ist für Wandern und Trekking gut zu gebrauchen, aber meiner Meinung nach eher Männerspielzeug. Wirklich brauchen tut man es nicht. Nur zum Überprüfen der Position, wenn man sich verlaufen hat oder wenn man jemanden beeindrucken will.
cwm4.gif

Ich würde meins trotzdem nicht mehr hergeben.
Grüße aus Bayern
 

Elias

Mitglied
Hy Hocker,

Ich wollte auch schon so was Fragen...

cwm35.gif


Was Schleifalot sagt stimmt, der BW Kompass ist nicht Schlecht kostet aber ne ganze Stange Geld.
Und für dieses Geld würde ich dann einen
Recta Kompass vorziehen.
Und zwar den der überall auf der Welt Funktioniert:
http://www.optisport.ch/instrumente/recta.htm

Das mit dem untenliegenden Spiegel in dem man dann die Grad-Anzeigen richtig herum
lesen kann ist einfach genial.
Und er ist sooo leicht....
Und er ist ja soooo Klein...
Und so genau....
Und es gibt ihn auch mit Gefälle-Messer...
und.
und..
cwm32.gif
cwm32.gif
cwm32.gif

Was ich immer dabei habe ist meine Casio Uhr mit digital Kompass... würde mir aber heute
die Scuunto X-Lander holen den die hat ein Alu !!! Gehäuse - Morgens tierisch Kalt am Arm aber den ganzen Tag Superstabil.....
cwm1.gif

http://www.kraxel.com/shop/
 

Black Eagle

Mitglied
Ich benutze einen Recta Marschkompaß DP-6 mit Stricheinteilung. find ich total praktisch mit dem Spiegel und der direktpeilung. der Neigungsmesser is auch praktisch.

cu,
Black Eagle
 

Hocker

Mitglied
Meiner einer hat auch ein GPS (Garmin GPS 48), und natürlich ist es sowas wie ein "Männerspielzeug" obwohl ich's lieber als 'ne Art Rettungsweste bezeichnen würde ( im Zweifelsfall billiger als ein Suchtrupp).Außerdem benutze ich einen Recta DS 55 mit Turbonadel. Den hab' ich meinem alten DP 6 wegen der Planzeiger (GPS), und weil der Spiegel in der Hosentasche immer so geklappert hat vorgezogen.

Hocker
 

anton

Mitglied
Als Kompass einen Recta DP6 oder Brunton Eclipse (mein Breithaupt Geologenkompass zählt wohl eher nicht..); als GPS ein Garmin GPSIIplus. Da ich das GPS beruflich nutze, würde ich es nicht unbedingt als Männerspielzeug betrachten; davon abgesehen, hat es mir aber auch schon oft bei der Orientierung gute Dienste geleistet (nachts, oder bei sehr "wirrer" Morphologie, wo es je nach Qualität und Maßstab der Karte sehr schwierig sein kann, gute Peilpunkte zu finden). Dummerweise hat das GPS die Neigung, gerade dann nicht zu funktionieren, wenn man es am dringendsten bräuchte, z.B. in engen Canyons oder im dichten Wald
wink.gif
und ohne Kompass und gute Karte ist es mehr oder weniger nutzlos.
 

Haudegen

Mitglied
servus,

also ich guck immer nach bemoosten bäumen, bzw. hoffe auf `ne geile sternennacht.
biggrin.gif


leider habe ich von diesem thema null plan.

anton,
warst nicht du der typ aus der wüste? offensichtlich weißt du mit diesen sachen umzugehen. erst dachte ich du bist geologe, war jetzt aber grad auf deiner homepage.
was jetzt, doch fotograf` - etwa beides?

Geile Bilder, - sollte doch auch mal die wege verlassen.

TIP : guckts euch mal an. lohnt sich!
wink.gif


( sorry, natürlich musste ich saugen.)

grüße,..................




[Dieser Beitrag wurde von Haudegen am 30.01.2001 editiert.]
 

anton

Mitglied
Hallo Haudegen,

na ja, das mit dem fotographieren ergibt sich halt so...
wink.gif
oh je, Rechtschreibdeform... Eigentlich bin ich schon Geologe, aber fotos und 3-D Computergraphik sind halt 'ne art Hobby von mir. Bin aber trotzdem sehr froh, einen Beruf zu haben, in dem ich 'mal meine verschiedenen scharfkantigen Metallgegenstände testen kann
wink.gif

Danke für deine netten Worte bezüglich meiner Homepage
smile.gif


--[------ anton
 

Hocker

Mitglied
Hi Anton,
es gehört zwar nicht zum Thema, aber Deine Homepage......., wow!!!!!!

Hocker

------------------
Ritze, ratze, voller Tücke schneid' der Hocker eine Lücke....
 

Gerber

Mitglied
Garmin GPS48 Recta Kompass und die bestmögliche Karte sind meine Ausrüstung zur Orientierung, wobei mir die Karte dabei fast das Wichtigste zu sein scheint. Für die Gps Navigation braucht man dann auch noch eine die ein Koordinatengitter hat. Was nehmt ihr eigentlich für Karten? Für mein Hauptanwendungsgebiet (Endurotouren) haben sich Michelin Karten im Maßstab 1:200.000 ganz gut bewährt, ist alles wichtige drauf, und ein feineres Koordinatengitter kann man Zuhause nacharbeiten.
 

Aviator

Mitglied
Ich kann nur ein GPS Gerät von Garmin empfehlen. Z.B das Garmin 12 gutes Einsteiger Gerät für ca. 330 DM.
Als Ergänzung eine gute Karte und es sollte keine Probleme mit der Orientierung geben.

AVIATOR :D :rolleyes:
 

Gerber

Mitglied
Da steht auch nix, aber ich bin einfach davon ausgegangen,daß sich die Franzosen an die Kartennorm ihres nationalen Geografischen Institutes halten (IGN). Die Positionen die das GPS dann anzeigt, haben bis jetzt immer mit der aus der Karte ermittelten Position übereingestimmt.
 

Rolf

Mitglied
Hallo zusammen
Bitte gebt mir ein paar Tipps.Ich möchte mir ein Gps anschaffen. Was ich mir davon erwarte ist folgendes.
Ich möchte zum Beispiel in einem großen Wald Revier bestimmte Punkte ganz genau wieder finden.
Als Laie stell ich mir das mal so vor( bitte um Korektur wenn ich falsch liege).
Also Ich gebe einen bestimmten Punkt, den ich wiederfinden möchte, als Koordinaten ins GPS ein. Hier stellt sich mir dann gleich die Frage welche Koordinatenart kann man eingeben, Längen und Breitengrad oder Gaus Krüger oder was?
Wie sieht das jetzt aus wenn ich den Punkt wiederfinden will? Zeigt mir das Gerät, auf dem Weg zu meinem Zielpunkt,laufend meine sich ändernde Position in Zahlen an und ich vergleiche solange Zahlen bis jetzige Stand ortkoordinate mit Ziehlkoordinate identisch sind, oder bekomme ich die Richtung zum Zielpunkt graphisch dargestellt.
Bitte klärt mich auf.
Gruß Rolf
 

Rolf

Mitglied
Was ist Ihr Outdoorfreaks, lasst mich nicht im Regen stehen. Brauche Hilfe zu meiner Frage im letzten Beitrag.
Im Prinzip will ich wissen mit welchem Gerät ich bei einer eingegebenen Koordinate wie zum Ziel komme.
Muß ich laufend Stanordkoordinate mit Zielkoordinate vergleichen und laufen bis beide identisch sind, oder wird man über einen Art Richtungspfeil geleitet.
Bitte um Entscheidungshilfe welches Gerät ich mir anschaffen soll.
Gruß Rolf
 

Hocker

Mitglied
Hi Rolf,
auf alle fälle ein Garmin.....
unbedingt eines der neueren mit 12 Kanälen, sonst klappt's evtl. bei zuvielen Bäumen nicht.
Das kleinste völlig außreichende Teil wäre das Etrex ohne Kartensoftware.
Du hast alle Displayvarianten zur Verfügung ;
als Kompass (außer in Bewegung eingefroren), als Karte auf der die Wegpunkte und "Du" beweglich dargestellt sind, und natürlich auch in Koordinatenform.
Ebenfalls kannst Du je nach verwendeter Karte die versch. Spheroiden und Gittervarianten frei wählen.
Außerdem gibt's jede Menge Software um die ganze Planung auf'm PC zu machen und dann per Interfacekabel zu überspielen.
Die meißten Landesvermesseungsämter bieten inzwischen ihre Topos auf CD-Rom an inkl. Gps Schnittstelle.
Etrex etwa 300 - 400 DM

Version mit Kartensoftware Etrex Vista ca.1000.-

Gruß Hocker <IMG SRC="smilies/cwm12.gif" border="0">