Ontario RTAK Survival Knife

Noodle

Mitglied
Da ich auch mit dem Gedanken spiele, ein solches Ding in meine "Familie" aufzunehmen :hehe: möchte ich mal gerne von Euch wissen, wie's denn so punkto Verarbeitung, Handling etc. steht (es hatben ja offenbar doch schon Einige ein solches Ding....:super: )

Daaanke! :glgl:
 

Morpheus

Mitglied
Ich schliesse mich Noodles gesuch an und würde mich daürber hinaus auch sehr über einen kleinen Vergleich
zwischen dem Ontario und dem Becker BK7 freuen. :anbet:

Vielen Dank schon mal im Vorraus :super:

Grüße
Marc
 

teachdair

Mitglied
erstes anfingern

Dank Tante MOdi bin ich nun stolzer Besitzer eines dieser Riesenteile.
Über die Verarbeitung des Messers lässt sich nicht meckern, die Scheide könnte besser sein. Wirk halt etwas billig auf mich.:cool:
Das Messerchen kam schon recht scharf aus der Kiste, liess sich aber durch abziehen noch verbessern.
Für die kleinen, alltäglichen Aufgaben isset halt zu gross, als Haumesser ok. Hab im Wald mehrere Äste und kleinere Bäume gemetzelt ohne einen gravierenden Schärfeverlust feststellen zu können.
Der einzige Nachteil ist der für Leute mit kleinen Händen zu klobige Griff. Die Oberseite müsste stärker gerundet sein, aber wir arbeiten dran:hehe: