Ontario Hell's Belle

Mick

Mitglied
Hallo Forumiten,
zwei Leute hier im Forum müßten eigentlich ein solches Teil besitzen, wäre schön, wenn Ihr mal Eure Eindrücke und Erfahrungen schildert.
Muß ja nicht gleich Cliff Stamp Ausmaße haben, aber wenn Ihr so was machen wollt, nur zu :D
Dankeschön
Gruß
Michael
 

Frank

Mitglied
Mick,
ich hab's dank Wolfster seit Montag !!! :D :D :D :D :D :D :D

Ein wunderschönes Schneidwerkzeug! Ich schreibe im Laufe der Woche gern noch einen ausführlicheren Beitrag. Anmeldung als PM läuft, wenn das steht, hänge ich auch Photos an.

Falls Du am 8en 12ten in der Mottenburg mit dabei bist, kannst Du es in Natura bewundern.

Bis denne
Frank
 

Nidan

Mitglied
Da hätt ich gleich mal ne Frage:

Worin unterscheiden sich denn das Ontario Hells Bells und das The Gambler ?

Auf den Bildern bei wolfster sehen beide ziemlich ähnlich aus, und Größe oder so steht leider nicht dabei:(

Viele Grüße

Thomas
 

Frank

Mitglied
Nidan,
hier beim "Knifecenter" kannst Du es genauer nachlesen:
http://store.knifecenter.com/pgi-CustomListProducts?Ontario Bagwell Bowies,2,16,=,ont,&,60,=,bagwell

Oder such mal bei Bladeforums bzw. Knifeforums nach "Bagwell" oder "Hell's Belle". Der Trumm :D wurde da schon durchdiskutiert.

Ich mag das Ding. Endlich mal'n Messer, das nicht so mickrig ist, daß man es ständig verlegt.
Nur die Scheide gefällt mir nicht so. Die Verarbeitung ist einwandfrei, aber erstens stehe ich nicht auf Leder und zweitens ist die nix für Lefties. Ich glaube, ich muß Werner mal kontaktieren.

Frank
 

Nidan

Mitglied
Hallo Frank,

thx für den Link, also Angst daß du das Teil verlegst mußt du wohl kaum haben, das ist so ein Trumm :staun:

Ich hab beim kleinen Forumtreffen bei der IMA das von Bigbore gesehen und war schon leicht beeindruckt.

Ich bin schon auf deinen Praxis-Bericht gespannt, obwohl wenn du mit dem Teil das machst, wofür es IMHO gemacht ist , dann hoffe ich nur es gibt auch Zellen mit Internetanschluß sonst wird das nix mit dem Testbericht :D

Viele Grüße

Thomas
 

crashlander

Mitglied
Ich hab die Hell´s Belle auch live auf der IMA gesehen, wirklich ein Mordsteil. Und gut verarbeitet, glaube ich gesehen zu haben. Wirklich beeindruckend. Vor allem die polierte Klinge hat es mir angetan.

Ich glaube, zu den Klängen von AC/DC´s "Hells Bells" läßt sichs besonders gut damit "arbeiten"
sword2.gif
 

Frank

Mitglied
Crashlander,
als Countrymusic-Fan bin ich da nicht so bewandert, aber ich werde mal in das Lied reinhören. :staun:

Nidan
Stimmt, Bagwell hat es als "Battle Bowie" designt. Wenn man so in seinem Buch "Bowies, Big Knives & The Best Of Battle Blades" (das ist eine Sammlung der Artikel seiner SOF-Kolumne "Battle Blades") liest kommt man fast zu dem Eindruck, daß er auf soche Messer steht.
Ein bißchen vielseitiger in der Größenordnung ist auf jeden Fall das Cold Steel Trailmaster.


Frank
 

Frank

Mitglied
Von mir 'ne Frage zum Thema Bowie:
Gibts hier in Deutschland/Europa eine Bezugsquelle für die Keating-Bowie-Videos? Bei Comtech zu ordern ist ja gut und schön aber mit den bei Bestellungen aus den USA üblichen überhöhten Kosten verbunden.

Frank
 

Mick

Mitglied
Also Frank, wirklich...
Das Du alle Messer mit dem Knopf auf der falschen Seite hast ist eine Sache, das Du dieses Dieter Monstrum täglich mit Dir herumschleppst eine andere, aber jetzt auch noch so hübsch polierte Klingen in Kydex stopfen zu wollen geht zu weit.
Wenn die Klinge ganz zerkratzt ist, kannst Du nach dem Duel doch gar nicht mehr kontrolieren ob Dein Makeup nicht gelitten hat.
:D
Warten aber trotzdem auf Deinen Bericht.
Gruß
Michael
 

Nidan

Mitglied
Also ich les jetzt auch grad das Buch von Bagwell und deshalb wüßte ich gerne was ihr von dem Messer haltet.

Taugt das Teil auch im Alltag was und was ist denn das für ein Stahl QS 13 sagt mir nix, taugt der was ?

@ Frank : Hast du jetzt nen Test-Bericht und hast du die Keating-Videos aufgetrieben ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Jake Cutlass

Mitglied
Ontario Bagwell-Bowies

Hallo liebe Gemeinde, ich melde mich hiermit aus meinem Urlaub zurück. Mir persönlich gefällt das Modell "Gambler" besser als die anderen Bagwell-Bowies, da es nicht so eine Parierstange im "Sai-Design" (Sensei Thomas Wahl [u.a.] weiß wovon ich rede...) hat, sondern eben wie ein normales Bowie aussieht. Dieses und das Laredo-Bowie von CS stehen auf meiner Wunschliste... aber vielleicht gibts doch erstmal ein Custom-Bowie vom einem "unserer" Macher... :anbet:
Gruß Jake C.