Olight Baton Serien: S35 (3xAA, 380lm) & S65 (6xAA, 700lm)

Creep

Mitglied
Hallo,
ich wollte an dieser Stelle kurz auf die neue Baton Serie von Olight aufmerksam machen. Es gibt die Modelle S35 und S65

Olight S35 Baton

- Bezieht ihre Leuchtkraft von einer XM-L LED.
- Stufe 1: 20 Lumen Stufe 2: 120 Lumen Stufe 3: 380 Lumen.
- Laufzeit: Stufe 1: 240 Stunden Stufe 2: 3,5 Stunden Stufe 3: 1,5 Stunden.
- Eine Maximale Reichweite von 180 Metern.
- Wird mit 3x AA Batterien betrieben.
- Eine Stabile Aluminiumhülle mit Kratzresistentem Typ III Eloxierung.
- Mil-spec: MIL-STD-810F.
- Sehr Wasserdicht nach IPX-8.
- Seitenschalter zum verstellen der Leuchtstufen.
- Wird mit 3x AA Batterien, Holster, 1x Schlüsselring und weißem Diffusor geliefert.

(Quelle: http://www.olight-germany.de)

Hersteller Link

Olight S35 Baton

- Bezieht ihre Leuchtkraft von einer XM-L LED.
- Stufe 1: 20 Lumen Stufe 2: 200 Lumen Stufe 3: 700 Lumen.
- Leuchtdauer: Stufe 1: 360 Stunden Stufe 2: 5,3 Stunden Stufe 3: 1,3 Stunden.
- Eine Maximale Reichweite von 250 Metern.
- Wird mit 6x AA Batterien betrieben.
- 3 Verschieden Leuchtstufen zusätzlich des Strobe Modus.
- Eine Stabile Aluminiumhülle mit Kratzresistentem Typ III Eloxierung.
- Mil-STD-810F.
- Sehr Wasserdicht nach IPX-8.
- Seitenschalter zum verstellen der Leuchtstufen.
- Wird mit 6x AA Batterien, Holster, 1x Schlüsselring, und weißem Diffusor geliefert.


(Quelle: http://www.olight-germany.de)

Hersteller Link

Was haltet Ihr von den Lampen?

MfG
 

Creep

Mitglied
Hier noch die Impressionen meiner S35:

Lieferumfang:
img_0938hy7gi.jpg


Zur Lampe gibts 3 Duracell Alkaline Zellen, einen Diffusor und ein Holser.

img_0948f47bw.jpg


Der Diffusor ist aus Gummi und lässt sich sehr leicht aufstecken.

img_0950zo7n0.jpg


Die drei AA Zellen (Eneloops funktionieren Super) lassen siuch einfach in das Batteriemagazin einlegen!

Fazit:


Die S35 ist eine sehr schön kompakte Lampe. Die Verarbeitung ist hochwertig und bietet keine Mängel. Der Batteriekäfig
ist sehr stabil und robust gebaut.

Der Beam ist eher floody, aber nicht so stark wie bei der Spark SL6. Vergleichbar mit der Spark ST6. Der Spot ist XM-L typisch
reinweiss. Der Spill kaltweiss. Einen Dounut Hole konnte ich nicht erkennen. Mit dem Diffusor bekommt man ein ideales Flutlicht
hin.

Die Bedienung ist simpel: Mit einem kurzen Druck auf den elektronischen Taster wird die Lampe an- und angeschaltet. Wenn
man den Taster gedrückt hält, rampt sie durch die Stufen low-med-hi. Per Doppelklick kommt man in den Strobe Modus.
Memory ist vorhanden (außer für Strobe).

Die Leuchtstufen sind gut abgestimmt und nach einer ersten Wald- und Wiesenmessung läuft die Hi Stufe mit Eneloops ohne
nenneswerten Helligkeitsverlust etwa 1 1/2 Stunden.

Bei 1.2V Batteriespannung blinkt der Taster rot. Das ist erstmal ein nettes feature, allerdings fällt dieses leichte Blinken am
Taster im Betrieb nicht sofort auf.

Das Holster ist gut verarbeitet, aber leider wird der Kopf der Lampe nicht geschützt.

Pro:
- AA Stromversorgung
- kompakt
- hell
- praxistauglicher Beam
- hochwertige Verarbeitung
- mitgelieferter Diffsuor
- Strobe nicht im UI

Contra:
- kein Clip
- kein Momentlicht
- Batterieanzeige

Thomas
 
Zuletzt bearbeitet: