Noch ne Stahlanfrage [CPM 30V]

Grizzly

Mitglied
Noch ne Stahlanfrage

Hallo Zusammen

Ich wurde trotz intensiver Benützung diverser Suchfunktionen nicht fündig; kennt jemand den von Chris Reeve verwendeten CPM 30 V? Gibt es evtl. noch eine andere Bezeichnung?

Danke und Grüsse

Grizzly

[HankEr: Titel erweitert :hmpf:]
 

Kevin Wilkins

Moderator Forum Kevin Wilkins
Reeve benutzs dieser Stahl jetzte statt BG-42. CPM30V ist von Crucible in den USA gefertigt. Ist ein Pulvermetal Edelstahl, eine weiter Entwicklung ihr CPM-Reihe. Ob die Vorteile für Sportmesser was ausmachen, ist fraglich. Allerdings ist der Stahl in DE nicht zu kaufen und bleibt sehr teuer in den USA. Ich habe es noch nicht probiert. Ich habe ein Reeve Mnandi mit S30V Klinge und die Paar kartons die ich damit zerlegt habe, waren schnell in Altpapier... ;-) Ich habe tatsächlich Papkarton damit geschnitten und das Messer hat auch an schärfe nachgelassen.... also schon wieder kein Wunderstahl.
 

TacHead

Mitglied
Crucible hat die Bezeichnungen geändert:
440V = S60V
420V = S90V
S30V ist 'ne Neuentwicklung, die Reeve (u.a.) seit kurzem für ihre Folder verwenden, die Fixed von Reeve sind nach wie vor aus A2.

Angaben ohne Gewähr ;)
 

Grizzly

Mitglied
Reeve benutzt diesen CPM 30 V auch für sein feststehendes "Green Beret Knife" (über den Namen wollen wir hier mal nicht diskutieren...:irre: ), was mich interessiert ist die Stahlqualität, besonders deren Zusammensetzung. Besonders interessant finde ich, dass er das Messer nur bis 55° härtet.

Grizzly
 

TacHead

Mitglied
Ich habe schon öfters gelesen dass die CPM-Stähle gerne brüchig werden wenn man sie zu hoch härtet - 55 kommt mir allerdings auch wenig vor. Aber das überlass' ich lieber den Stahlprofis ;)