No-Spin Techniken?

Jonas85

Mitglied
Das/die Hibbenmesser liegen gut in der Hand.
Das Walther ATK gibt's am günstigsten glaub ich hier: http://www.kotte-zeller.de/Walther-...websale7=kotte-zeller-shop&pi=29662&ci=009868
Bei den Walther ATK funktioniert das 'abgleiten' mit dem Zeigefinger sogar besser, aber die Hibbendinger werfe ich lieber.
Und meine zukünftige Frau muss mindestens genauso verrückt sein wie ich. Hm, ....., aber ich glaub dann hätt ich Schlafstörungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jonas85

Mitglied
Dreierset für 60€? Ja. Viel Spass!
Was stört dich eigentlich an den Cold Steel TFT's?
Überlege grad welches Messer ich mir noch anschaffe, das TFT, das Bushman oder das G.I. Tanto, alle von Cold Steel und zum werfen geeignet.
Ach und Pavel, die Scheide, ähm..., die ist am Anfang noch etwas eng und muss noch etwas gedehnt werden.:staun:
Die Messer müssen zusammen reingeschoben werden, einzeln bekommst du das 3. nich rein. Ist beim 1. mal ein richtiger Kraftakt.
Ist aber nicht soo schlimm.
 
Zuletzt bearbeitet:

thrower

Premium Mitglied
@Opponent: Nur noch 3 Coldsteel-TFT von 10 übrig, der Rest gebrochen?! Und du wirfst nicht auf Beton-Mauern :)

Doch zurück zum No-Spin-Throwing, ehe wir hier eine Themaverfehlung produzieren:
@Jonas85, Wie gut gleiten denn die Hibben Competition Thrower aus der Hand? Ich frage wegen der Verdickung am Griffende, bisher bevorzuge ich nämlich gerade Messer wie Faka Nietos.
Gruß, Christian
 

Jonas85

Mitglied
Ich finde die Verdickung nicht wirklich störend, man bemerkt sie zwar, aber die Technik mit dem abgleitenden Finger funktioniert. Beim Vergleich mit den Walther ATK muss ich sagen, das ich mit dem Finger beim Hibbenmesser mit vergleichsweise viel Kraft gegen die Rotation gehen muss, wogegen das Walther schon fast wie an einer Schiene am Finger entlang gleitet.
Als Alternative vielleicht noch das hier: http://www.swords-and-more.com/shop...en-thrower-triple-set-tanto-large-p-4083.html
 

Opponent

Mitglied
Na ja, Jonas, mit dem Gleiten ist es nicht gerade so mein Ding. Ich versuche es ohne, so viel reduzieren wie nur möglich ist. Mittlerweile klappt es schon etwas besser, aber der Rest bleibt immer noch. Aber manchmal klappt es ohne, dann fliegt er ,, Alter Schwede“. Gruß Pavel.
 

Sergej Adams

Mitglied
hallo Jonas . ich habe messer Lider(Лидер) von Kovrov .set 6 messer mit scheide und tasche . 27cm lang und 240g schwer. gut ausbalansiert . auf Fedin videos no-spin technik meistens Lider fliegen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

thrower

Premium Mitglied
Lider-Knife, die russische Allzweckwaffe zum werfen. Ich hatte da mal ein Bild davon gefunden.

Hintergundinfo zu Wurfmessern in Russland: Dort darf man nur mit Wurfmessern rumlaufen, die vom Hersteller beim Innenministerium als Nicht-Waffe registriert wurden, und eine Kopie dieses Verwaltungsaktes muss man immer beim Messer dabei haben. Deshalb gibt es in Russland nur wenige Wurfmesser-Modelle.

Gruß

Christian Thiel
 

Anhänge

  • Lider-knife.jpg
    Lider-knife.jpg
    48,6 KB · Aufrufe: 296

Opponent

Mitglied
http://www.bestblade.ru/category/freeknife/
Hallo Christian,
da bin ich mit dir nicht ganz so einverstanden. Jedes Mal, wenn ich auf diese Seite gehe und mir das angucke, läuft mir die Spucke runter. Cold Steel und alle anderen können von Russen echt lernen wie man einen Wurfmesser richtig designend. Stahl, Form, Gewicht, Länge, mit viel Verstand von der Sache, alles passt, keine Phantasiemesser.
Gruß Pavel.
 

Jonas85

Mitglied
@Pavel, hast du schon die Hibbenmesser? Würd gern deine Meinung zu denen hören. Meine Bekannten, die auch ab und zu werfen, finden die zu schwer.
Die werfen aber sonst auch nur 60gr. bis max. 120gr. schwere Messer.
 

Ookami

Mitglied
Deine Bekannten haben offensichtlich nicht soviel Ahnung: 60-120g ist eindeutig zu leicht. Allein schon für die Gelenke ist das schlecht, wenn man öfter wirft.

Ein Gleichnis: was denkst du kann man öfter, zielgenauer und weiter werfen? Ein Streichholz, einen Baseball, oder eine 10Kg-Hantel? Ein Tipp: was Wurfmesser betrifft, sind 60-120g eindeutig der Streichholz-Kategorie zuzuordnen.

Bei Bo-Shuriken sieht das etwas anders aus, aber die haben auch eine andere Form und damit Aerodynamik.


Ookami
 

Opponent

Mitglied
Ja, Ookami hat recht. Sie sind eindeutig zu leicht, allerdings wenn dein Bekannter kein Geigerspieler ist. Ich überlege mir noch Kookaburra von Down Under Knives zu bestellen. Der macht bestimmt einen riesen Wuuums und sieht dabei wie ein Messer aus.
P.S. Übrigens, noch ein TFT Cold Steel hat sich verabschiedet.
 

thrower

Premium Mitglied
@Opponent
Ich weiss nicht ganz, womit du nicht einverstanden bist (habe ja nicht gesagt, das sind die besten Russischen Messer).

Die Freeknife-Messer werfen sich ordentlich. (Traue mich meine nicht oft hernehmen, sind graviert.) Wenn wir nächstes Jahr die Europameisterschaft in Moskau machen, werden das die Haupt-Sportgeräte sein.
Gruß
Christian
 

Jonas85

Mitglied
Ich stimme dir zu Ookami. Habe jetzt aber festgestellt, das die 60gr. Messer in der Wohnung Laune machen:)
Bogenzielscheibe aus Schaumstoff und los gehts.
Ansonsten nichts mehr, was kleiner und leichter als die Walther ATK sind.
Von denen hab ich mir jetzt auch noch 2Sets bei 4komma5.de für je 28€ nachbestellt:p
 

Ravn

Mitglied
Hallo Zusammen,
ich hab mir - nachdem ich mir sämtliche Videos dazu auf Youtube angesehen habe - vorletzte Woche das Buch und die DVD von Ralph Thorn geholt und war ehrlich überrascht wie leicht es mir - nebst anfänglicher Schwierigkeiten, versteht sich ;) - gefallen ist seine Technik einigermaßen rasch zu erlernen. Mittlerweile - nach etwa anderthalb Wochen Training - ist es kein Thema mehr meine Messer aus gut 3 Meter ohne Drehung regelmäßig zum stecken zu bringen. Auch wenn die Messer die ich verwende vielleicht etwas befremdlich wirken, weil ich zum Üben lediglich ein Stück 5mm dicken Stahl genommen habe, mit der Flex eine Spitze zugeschnitten habe und den Griff dann mit etwas Tape griffig gemacht habe.
Aber es funktioniert wirklich gut :)

Gruß
Ravn