Nitecore Multitask Hybrid MH27

moose

Mitglied
Moin,
hat jemand die Nitecore Multitask Hybrid MH27 im Gebrauch? Intersessiert mich als handlicher Thrower mit etwas Spill besonders im Vergleich zur Fenix tk22 920 lumen. Beamshots hab ich keine gefunden.
Gruß
moose
 

Wolfgang K.

Mitglied
Moin,
hat jemand die Nitecore Multitask Hybrid MH27 im Gebrauch? Intersessiert mich als handlicher Thrower mit etwas Spill besonders im Vergleich zur Fenix tk22 920 lumen. Beamshots hab ich keine gefunden.
Gruß
moose

Moin, wie denn? Die ist brandneu. Nächste Woche um diese Zeit kann ich dir was dazu sagen. Sie ist hell, für einen 40 mm Kopf leuchtet sie weit und die drei Farb-Led sind eine andere Gewichtsklasse als die in der SRT7.
 

moose

Mitglied
Ok :-(
konnte einfach nicht warten, habe eine geordert, mal sehen was sie kann. Werde mich auch mal mit Beamshots versuchen.
moose

edit1: Lampe ist angekommen. Sonntag bestellt bei KTL. War ja ein Spontankauf nach Leistungsdaten und weils schnell gehen musste. Dass ein Nitecore Akku dabei ist und das Teil eine USB Lademöglichkeit hat, war mir nicht bewusst und freut um so mehr ;). Es ist noch hell, in 7 Stunden weiss ich, was sie kann. Handlich ist sie, ohne Gebrauchsanweisung einfach zu schalten, auch mit den farbigen LEDs, alles unkompliziert. So weit so gut.


edit2:
18:44 Raum Heidekreis / 06:10
Vergleich Spark ST6-460NW klare Scheibe, und Led Lenser P7 altes Modell. Ich weiss Äpfel mit Birnen vergleichen, aber das ist eben meine Ausgangsbasis.
Testgelände Wiese bis Waldrand 114 Meter und Grundstück bis zum Waldrand 145 Meter, keine Fremdbeleuchtung, leicht diesig, Himmelbedeckt, kein Mond erkennbar.
Beamshots erübrigen sich.

Ergebniss:
wärend bei der Spark bei ca 40 Meter Ende ist
leuchtet die P7 bis zum Waldrand, die Pferde auf 30 Meter sieht man, am Waldrand ist es leicht hell nix zu erkennen.
Die MH 27 leuchtet von Null bis zum Waldrand alles flächig auf gut 50 ++ Meter Breite aus. Die Gäule sind so hell, dass ich Haare zählen kann, der Waldrand ist gefühlt 20 mal heller als bei der P7, 3 Stück Rehwild reflektieren Ihre Augen, die Bewegungen kann man erkennen, die Tiere selber weder auf 114 Meter noch bis 145 sind aber nicht beleuchtet. Direkt am Waldrand sind die Körper nicht erkennbar. Fragt sich ob eine Lampe mit 1er 18650 das überhaupt schafft. Um 06:10 etwas weniger Feuchtigkeit in der Luft Waldrand gut ausgeleuchtet mit MH27, kein Rewild da, aber es wäre sicher erkennbar.
Fazit die MH27 als Ergänzung zur Spark, die 90% des Jobs erledigt ersetzt die P7.

Für die Lampentester: Beamshots auf Wände sind das Eine. Lebewesen an dunklem Hintergrund auf 150 zu erkennen, was anderes. Sollte mit einbezogen werden, wenn möglich. Wenn man keine Rehe hat tuts auch die Frau, Freundin, die Kids finden das auch gut :). (ich meine so was, letztes Bild aber nicht frei stehend sondern am Waldrand)
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolfgang K.

Mitglied
Ok :-(
konnte einfach nicht warten, habe eine geordert, mal sehen was sie kann. Werde mich auch mal mit Beamshots versuchen.
moose

edit: Lampe ist angekommen. Sonntag bestellt bei KTL. War ja ein Spontankauf nach Leistungsdaten und weils schnell gehen musste. Dass ein Nitecore Akku dabei ist und das Teil eine USB Lademöglichkeit hat, war mir nicht bewusst und freut um so mehr ;). Es ist noch hell, in 7 Stunden weiss ich, was sie kann. Handlich ist sie, ohne Gebrauchsanweisung einfach zu schalten, auch mit den farbigen LEDs, alles unkompliziert. So weit so gut.


Freue mich für Dich. Habe meine Musterlampe noch nicht.
Wenn Du im deutschsprachigem Internet recherchierst, wirst Du, was Tests und Beamshots angeht, fündig.
 

moose

Mitglied
Lampe ist da - siehe edits oben. Jetzt sind die Profis dran.
P7 bekommt meine Frau, hatte Sie eh schon, die MH27 bekommt ihren Platz im Jagdrucksack. Wer was Kleines sucht für die Jagd, zusammen mit einer Kopflampe wie meine Spark: Die MH27 ist mein Tip, wenns nur ein Akku sein soll. Die 400 Meter kann man vergessen, die leuchtet da hin, aber was hast Du davon. Bis 140 Meter wird die Nacht zum Tag mit ausreichend Spill. Mir reicht das erst mal.
moose

p.s. wenn mir jemand eine Lampe schickt, die etwa genauso lang ist wie die MH27, aber breiter mit 2 Akkus nebeneinander dann teste ich die unter Reallifebedingungen. Ich brauch noch was für echte 300 Meter freies Feld vor Busch und Flusslandschaft, Elch und Bär muss klar erkennbar sein. Die, die das kann, die kauf ich dann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolfgang K.

Mitglied
Lampe ist da - siehe edits oben. Jetzt sind die Profis dran.
P7 bekommt meine Frau, hatte Sie eh schon, die MH27 bekommt ihren Platz im Jagdrucksack. Wer was Kleines sucht für die Jagd, zusammen mit einer Kopflampe wie meine Spark: Die MH27 ist mein Tip, wenns nur ein Akku sein soll. Die 400 Meter kann man vergessen, die leuchtet da hin, aber was hast Du davon. Bis 140 Meter wird die Nacht zum Tag mit ausreichend Spill. Mir reicht das erst mal.
moose

p.s. wenn mir jemand eine Lampe schickt, die etwa genauso lang ist wie die MH27, aber breiter mit 2 Akkus nebeneinander dann teste ich die unter Reallifebedingungen. Ich brauch noch was für echte 300 Meter freies Feld vor Busch und Flusslandschaft, Elch und Bär muss klar erkennbar sein. Die, die das kann, die kauf ich dann.

Hallo Elch,
danke fürs Feedback,
ich kenne so eine Lampe wie Du forderst mit diesem Beam derweil nicht! Natürlich kannst Du mit einer 160kcd Lampe wie z.B. der MH40GT die Haare auszählen auf ca. 150 Metern.....Aber da sind die Akkus hintereinander...
 

Wolfgang K.

Mitglied
moose;1018810 [SIZE=1 schrieb:
p.s. wenn mir jemand eine Lampe schickt, die etwa genauso lang ist wie die MH27, aber breiter mit 2 Akkus nebeneinander dann teste ich die unter Reallifebedingungen. Ich brauch noch was für echte 300 Meter freies Feld vor Busch und Flusslandschaft, Elch und Bär muss klar erkennbar sein. Die, die das kann, die kauf ich dann.[/SIZE]

Für jagdliche Zwecke über 300m wäre doch eine der neuen zivilen grünen Laser Lampen z.B. von Laser Genetics wesentlich sinnvoller, oder irre ich mich?
Gruß Wolfgang
 

red_hammer1

Mitglied
Weil Ich es versehntlich zuerst im Testthread gepostet habe (sorry):

Servus, kurze Nachfrage:

Ich liebäugele gerade mit der MH27. Einsatzgebiet: Täglicher Streifendienst Polizei.

Wäre diese Lampe für solch ein Einsatzgebiet geeignet oder zu viel des Guten?

Bisher nutze ich ne Standard LED-Lenser Funzel (dienstlich geliefert) und ne alte Surefire 9P (200 lumen 90P Brenner), die mich aber aufgrund der teuren CR123 Batterien nervt.

Hauptsächlich soll die Lampe tatsächlich in "taktischen" Situationen zum Einsatz kommen. Beginnen bei einer Kontrolle von Personen bis hin zu Razzia- Einsatz- bis hin zu hoffentlich nie notwendigen AMOKlagen. Daher ist neben der guten Ausleuchtung von dunklen Arealen und Räumen auch eine Blendwirkung beim Gegenüber mitunter notwendig. Frei nach meinem damaligen Ausbilder: "Light is a weapon".

Oder muss man mir dann zu einer gänzlich anderen Lampe raten? Ein sehr geiles Feature ist natürlich die Aufladbarkeit mit Micro-USB. Da heißt praktisch für mich, ich kann die Lampe vor / während oder nach dem Einsatz laden wann immer nötig. Bis hin zum Autoladegrät mit USB...

Ein externes Ladegerät oder zu wechselnde Batterien sind immer wieder Mist. Es gibt nichts Ärgerlicheres als eine leere Lampe während man gerade Einbrecher sucht...
 
Zuletzt bearbeitet:

JoSch

Mitglied
Weil Ich es versehntlich zuerst im Testthread gepostet habe (sorry):

Servus, kurze Nachfrage:

Ich liebäugele gerade mit der MH27. Einsatzgebiet: Täglicher Streifendienst Polizei.

Wäre diese Lampe für solch ein Einsatzgebiet geeignet oder zu viel des Guten?

Bisher nutze ich ne Standard LED-Lenser Funzel (dienstlich geliefert) und ne alte Surefire 9P (200 lumen 90P Brenner), die mich aber aufgrund der teuren CR123 Batterien nervt.

Hauptsächlich soll die Lampe tatsächlich in "taktischen" Situationen zum Einsatz kommen. Beginnen bei einer Kontrolle von Personen bis hin zu Razzia- Einsatz- bis hin zu hoffentlich nie notwendigen AMOKlagen. Daher ist neben der guten Ausleuchtung von dunklen Arealen und Räumen auch eine Blendwirkung beim Gegenüber mitunter notwendig. Frei nach meinem damaligen Ausbilder: "Light is a weapon".

Oder muss man mir dann zu einer gänzlich anderen Lampe raten? Ein sehr geiles Feature ist natürlich die Aufladbarkeit mit Micro-USB. Da heißt praktisch für mich, ich kann die Lampe vor / während oder nach dem Einsatz laden wann immer nötig. Bis hin zum Autoladegrät mit USB...

Ein externes Ladegerät oder zu wechselnde Batterien sind immer wieder Mist. Es gibt nichts Ärgerlicheres als eine leere Lampe während man gerade Einbrecher sucht...

Hallo Redhammer,

schau mal hier rein:
http://www.messerforum.net/showthre...n-am-Bsp-Gladius-Barbolight-Inova-Hellfighter

Gruss
 

Wolfgang K.

Mitglied
Weil Ich es versehntlich zuerst im Testthread gepostet habe (sorry):

Servus, kurze Nachfrage:

Ich liebäugele gerade mit der MH27. Einsatzgebiet: Täglicher Streifendienst Polizei.

Wäre diese Lampe für solch ein Einsatzgebiet geeignet oder zu viel des Guten?

Das kannst Du gerne ausprobieren! Bei mir liegt doch zufällig eine MH27 rum.
Sende mir einfach eine PM (personal Mail) für weitere Infos.