Nieto- Modellbezeichnung unbekannt

Hayate

Mitglied
Damit hier auch mal die Low-Budget Sparte vertreten ist:

Ich habe heute ein Nieto-Messer ausprobiert, ein sehr schlichtes feststehendes mit 13cm Klingenlänge ( 2,4 hoch und 0,4 stark) und Kunststoffgriff. Erhältlich für 18,50 bei Herbertz-Händlern.( Ich dachte ich teste es mal ein bißchen , bevor ich es dem Schicksal überantworte , das ich ihm bestimmt habe..)


Die Verarbeitung ist im Grunde akzeptabel, die Klinge sauber gearbeitet und am Griff stören lediglich ein paar kleine Gußgrate. Leider hat man wohl im Werk vergessen, die Klinge abzuziehen;sie ist zwar recht scharf, hat aber einem auffälligen Grat an der Schneide . Das ist schade, denn ansonsten sieht man ihr keine größeren Mängel an.
Allerdings scheinen mir die verwendeten Materialien eher an der unteren Grenze des brauchbaren zu liegen- auf der Klinge steht 440C , aber nach meiner Erfahrung ist eine 440C-Klinge z.B von Böker deutlich besser. Es verwundert, daß das Messer im Lieferzustand sich (trotz Hohlschliff und längerer Klinge) beim Zitronenschneiden einem CRKT Stiff Kiss Tanto geschlagen geben mußte. Der Kunststoff des Griffes wirkt gewöhnlich und gibt der Hand wenig Halt, zumal kein Handschutz vorhanden ist; eine Fingermulde reicht meines Erachtens bei diesem Griffmaterial nicht.
Über die mitgelieferte Hartplastikscheide kann man nur wenig Gutes sagen; dazu gehört, daß sie mit einem Drainageloch versehen ist und das Messer nicht in ihr klappert. Aber das sind auch schon alle Vorteile.Der Sicherungsriemen besitzt einen Klettverschluß, der sich kaum mit einer einzelnen Hand so eng schließen läßt, daß das Messer fest sitzt. Die Gürtelschlaufe ist ausgelegt für Gürtel bis 3,8 cm Breite,für andere Befestigungen ist sie noch mit den üblichen Schlitzen versehen.

Insgesamt ist das Messer für bescheidene Zwecke (und die meisten Anwendungen stellen nur bescheidene Ansprüche an ein Messer) brauchbar, aber nichts großartiges- Die 18,5 € sind trotzdem ein recht günstiger Preis.

EDIT: Hier noch die Scans:
Messer und Scheide:
Nieto.jpg

Und noch eine Detailansicht:
Nieto2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

kanji

Super Moderator
Hi

eins muss man bei den Nieto teilen halt sagen,
Preisleistung Top
guter Stahl
Verarbeitung geht so, ist aber noch ok
 

AxelKleitz

Mitglied
Ich habe auch schon lange ein Nieto Tachenmesser, mit Hohlschliff, leicht zu schärfen und sauscharf und günstig.

Von einem Nachbarn habe ich allerdings mal so ein riesen Rambomesser von Nieto bekommen mit Plastikgriff. Diesen habe ich durch einen Olivenholzgriff ersetzt und mußte dann erschreckt feststellen, daß die Klinge nur 2cm ins Heft geht. ==> tödlich. Ich habs dann verschenkt, den Beschenkten aber über den Mißstand aufgeklärt.

Die Taschenmesser sind aber super für die Preise.

AXEL
 

Anhänge

  • rambooliveklein.jpg
    rambooliveklein.jpg
    36,8 KB · Aufrufe: 155