Nie wieder effekt100 [effect100]

torel

Mitglied
Nie wieder effekt100

Die erste schlechte Erfahrung. Bestelle bei ihm ein Emerson Sark, beschrieben als mit "sharp tip", zu einem sagenhaft günstigen Preis. Es kommt aber ein Sark mit stumpfer Spitze an - Spekulation auf, wenn es erst mal da ist, behalte ich es auch? Wäre
schon eine merkwürdige Geschäftspraxis.

Vertrauensvoll wie ich bin, bestelle ich ein zweites Messer bei ihm, ein SOG aus BG-42. Das Messer kommt nie an, angeblich ist es irgendwo im Paketdienst versickert. Mein GELD sehe ich aber auch nicht wieder - als ob es mein Problem wäre, wenn er einen unzuverlässigen Paketdienst beauftragt und dann das Paket nicht versichert schickt.

Ich jedenfalls habe zum letzten Mal beim dem Typen bestellt und kann ihn NICHT weiterempfehlen.

Generell sollte man bei Händlern vorsichtig sein, die ihre Pakte nicht versichert verschicken. Wenn dem Paket was passiert - was häufiger zu sein scheint - ist das Messer als auch das Geld pfutsch.

Ich bin auf jeden Fall ziemlich sauer auf effekt100; habe schon eine Menge Geschäfte über *** Gelöscht. Hinweise auf Internet-Auktions-Plattformen sind im Messerforum nicht erwünscht. *** abgewickelt, aber dort ist mir
bei Privatpersonen noch nichts dergleichen widerfahren. Und von einem professionellen Händler würde ich mehr Professionalität und mehr Kulanz erwarten.

Ein frustierter

Torel

[Andreas: Betreff etwas korrigiert -> der name ist effect100]
 

Flieger

Mitglied
kann mich meinen beiden vorrednern nur anschließen... ist bisher alles reibungslos über die bühne gegangen - alles schnell geliefert super preis und top qualität.

gruß chris
 

Morpheus

Mitglied
Ich habe zwar noch nichts bei effekt100 bestellt. (War noch nichts dabei, was mich in meiner Sucht befriedigt hätte :lach:)

Allerdings kann mir auch nicht vorstellen, dass er solche Dinge mit Absicht getan hat, weil er sonst (wie es hier gerade passiert) schlechte Kritik im Forum erntet und somit wichtige Kunden verlieren würde ;)

Das beste wird sein, wenn Ihr (Du und effekt) Euch mal richtig ausredet/ -schreibt, damit alle Mißverständnisse aus dem Weg kommen :super:



Weiterhin viel Spass im Forum und viele Grüße :p

Marc
 

torel

Mitglied
Der E-Mails sind schon zu viele ausgetauscht worden, ohne dass es was gebracht hätte. Die Geschichte zieht sich schon 1-2 Monate hin und irgendwann hat man die Nase voll und schreibt, was man für Erfahrungen gemacht hat.

Torel
 

Morpheus

Mitglied
Original geschrieben von torel
Die Geschichte zieht sich schon 1-2 Monate hin

Ups, da kenn' ich aber noch einen komischen und nervigen Kerl namens Marc :haemisch:


Frag mal Modi oder Wolfster, wie lange und wie viele Mails es gedauert hat, bis endlich ein vernünftiges Ergebnis zu stande gekommen ist... :irre:

Die Armen mussten schon ganz schön viel Geduld und Zeit für mich aufwenden
und dafür bedanke ich mich noch einmal ganz Herzlich!!!
wavey.gif



Gruß
Marc
 

effect100

Mitglied
Antwort:

Hallo,

was musste ich da bei meinem (fast) täglichen Streifzug durchs Forum lesen? Kritik an meiner Person.

"Klar nehme ich nur Bestellungen entgegen und verschick die Teile nie, dann hoffe ich, dass es keine Beschwerde gibt." Nun aber mal im Ernst:

Das besagte Sark (tolles Messer von Emerson, für den Preis weit unter EK) hatte ich fälschlch mit "sharp tip" bezeichnet (abgeschrieben und nicht nachgelesen), das Bild war OK, mit runder Spitze. Also hab ich es natürlich wieder genommen.

Teil 2: Ein wunderschönes SOG mini Autoclip bestellt und geliefert. Nun muss ich sagen, dass ich meistens über DPD liefere (geliefert habe), da der Shop in meiner Nähe ist. Dünne unauffällige Sachen verschick ich unversichert, der Kosten wegen und laut meiner Angaben. In jedem Mail steht "versichert auf Wunsch". Ausser ich schreibs schon ins Angebot (zB incl. versichertem Versand).
Den Differenzbetrag hab ich übrigens überwiesen, daß da nichts falsches aufkommt.

Es ist ärgerlich, wenn ein Päckchen nicht ankommt. Für alle. Dafür kann ich aber nichts. Bisher ist das 2 mal passiert und ein Fall ist dieser hier.
Mein Paketshop bei dem ich mich 2 mal gemeldet und beschwert habe, sagte zuerst, dass es schon sein könne, dass wenns unversichert ist bis zu 3 Wochen dauert (seither ist unversichert bei DPD für mich erledigt). Es ist klar, dass ich der Sache erst mal nachgehen muss, bevor ich näheres sagen kann.
Eigentlich ist unversichert auf Risiko des Käufers (schreib ich in jedes mail rein). Da es aber nicht oft vorkommt (ausser diesem Fall noch 1 mal), denke ich, dass man immer eine Lösung findet.
Immerhin freut sich jemand bei DPD über ein schönes scharfes SOG.:fack:

Nicht so schön finde ich es, in aller Öffentlichkeit unsauberer Praktiken beschuldigt zu werden. Wir hatten 3 mal email-Kontakt und die Sache war für mich noch am Laufen.

Noch 1 Wort zu *** Gelöscht. Hinweise auf Internet-Auktions-Plattformen sind im Messerforum nicht erwünscht. ***: Da ich dort auch verkaufe, bin ich einigermaßen mit den Gepflogenheiten vertraut. Ich schreibe immer das Porto für versichert und unversichert rein. Wenn dies andere machen ist alles OK und der Preis +Porto wird bezahlt. Wenn unversichert verschickt wird, gibts bei *** Gelöscht. Hinweise auf Internet-Auktions-Plattformen sind im Messerforum nicht erwünscht. *** keine "Händler" die dafür zahlen.

Ich bin immer interessiert gut mit den Leuten auszukommen. Manchmal passieren Fehler und komischerweise geht dann auch noch was schief.

Mit "Typen" lasse ich mich nicht gern betitlen. Nur weil ich sonst nich einen Beruf hab und nicht auf einem Forumstreffen teilnehmen konte (mach ich aber sicher noch) bin ich keine Unperson.

Anregungen und Verbesserungen erwünscht

Gruß

PS: trotzdem 2 Dinge gelernt: 1. versende nie unversichert über DPD
und 2. lese deine Veröffentlichungen nochmals durch um Fehler zu vermeiden:ahaa:
 

torel

Mitglied
effekt100- schrieb

"Nicht so schön finde ich es, in aller Öffentlichkeit unsauberer Praktiken beschuldigt zu werden. Wir hatten 3 mal email-Kontakt
und die Sache war für mich noch am Laufen."

Sechseinhalb Wochen nach der Bestellung ist die Sache noch am Laufen? - wohl eher am aus dem Ruder laufen

"Mit "Typen" lasse ich mich nicht gern betitlen. Nur weil ich sonst nich einen Beruf hab und nicht auf einem Forumstreffen teilnehmen konte (mach ich aber sicher noch) bin ich keine Unperson."

Diese zugegebenermaßen nicht ganz freundliche Bezeichnung beruht allein auf der Frustration über eine vöölig schiefgegangene "Geschäftsbeziehung" und beinhaltet keine Diskriminierung hinsichtlich Beruf, Herkunft, Stand, Rasse, Steuerklasse.....

"Eigentlich ist unversichert auf Risiko des Käufers (schreib ich in jedes mail rein). Da es aber nicht oft vorkommt (ausser diesem
Fall noch 1 mal), denke ich, dass man immer eine Lösung findet."

Äh, in welcher Mail stand das mit dem unversicht auf Risiko des Käufers? Kann eine derartige nicht finden.

Auf die Lösung bin ich aber jetzt gespannt.

"In jedem Mail steht "versichert auf Wunsch". Ausser ich schreibs schon ins Angebot (zB incl. versichertem Versand)."

Siehe Satz mit Äh....

"Ich bin immer interessiert gut mit den Leuten auszukommen. Manchmal passieren Fehler und komischerweise geht dann auch
noch was schief."

Ich bin auch immer an einem guten Auskommen interessiert, aber irgendwann ist auch meine Geduld zu Ende. Und sicher kommen manchmal merkwürdige Dinge zusammen. Doch habe ich bis jetzt nicht das Gefühl, dass es seitens des Verkäufers ein Bemühen gibt, die Lage zu klären. Auf meine letzte E-Mail habe ich überhaupt keine Antwort gekriegt - das sind Geschäftspraktiken, die ich kritikwürdig finde.

PS. Gelernt habe ich jetzt, dass ich jeden Verkäufer in Zukunft explizit auffordern werde, dass an mich gerichtete Pakete versichert zu schicken. Danke effekt100-
 

torel

Mitglied
effekt100- schrieb auch:

"Den Differenzbetrag hab ich übrigens überwiesen, daß da nichts falsches aufkommt."

Hätte ich fast in meiner Liste der Merkwürdigkeiten vergessen. Der Differenzbetrag wurde erst nach einer Ermahnung meinerseits an mich überwiesen.

Torel

PS. Gelernt habe ich auch, dass Händler vergesslich sind. Kann jeden passieren, ist ja auch nur ein Mensch.
 

Rolf

Mitglied
Lieber effekt 100

Du solltest dann wirklich deinen Versand Service wechseln.
Ich hatte bei einer Bestellung bei dir, schon mal ein ähnlich gelagertes Problem.
Ich habs dann bekommen, nur nach einer ärgerlichen Wartezeit.
Rolf
 

torel

Mitglied
Der Abschluss der Geschichte:

Das Messer ist in den unendlichen Weiten des DPD verschwunden, ergo bis heute nicht bei mir angekommen.

effect100 hat sich seit meiner Beschwerde hier im Forum nicht mehr bei mir gemeldet - warum auch, schließlich hat er ja mein Geld schon.

Insgesamt ist das - einschließlich der in den anderen Postings erwähnten Kritik - ein Geschäftsgebahren, das ich schlicht zum Kotzen finde.

Wer sich gerne schlecht behandeln lässt, sollte weiter bei einem so miesen Geschäftemacher wie effect100 kaufen.
 

effect100

Mitglied
Ich halte weder den Schreibstil, noch den Inhalt für angemessen. Es wird einfach nur versucht, ein schlechtes Bild zu zeichnen.
 

John

Mitglied
Das ist ja wohl konkret was schief gegangen.

Und dass vielleicht Armin seine schlechten Erfahrungen mit Versendern selber machen muss, mag sein.
(Aber seine Verpackungen mit Doppelausgaben "Financial Times Knüll" haben schon was - immer spannend, bis man die Sachen im Karton zwischen den Zeitungsknäueln findet :) .)

Auch ich hatte anfangs mal wegen nichtexistenter e-Mail-Adresse und Postings in den Privatverkäufen mit ihm so meine mentalen Probleme. Die dann nach kurzem e-mail-Austausch schnell! und unkompliziert! geklärt waren. Ohne Big BimBam.

Und die paar Sachen, die ich bei ihm bestellt habe, liefen ALLE so ab:
Anfrage->Rückantwort->hinundher:D ->Bestellung->Überweisung->Paketbote->alles okay. (1 x Gerber Big Game Cleaning Kit; 1 x SOG Access Card plain, 1 x CRKT Pol./Kasp. Comp.)

Vielleicht sollte auch ich nicht diese meine privaten positiven Erfahrungen verallgemeinern, aber bitte, tut das dann auch nicht so laut mit den negativen.

John
 

torel

Mitglied
effect 100 schrieb

"Ich halte weder den Schreibstil, noch den Inhalt für angemessen. Es wird einfach nur versucht, ein schlechtes Bild zu zeichnen."

Ach so, du bist plötzlich das Opfer - obwohl du Geld in Empfang genommen und dafür keine Gegenleitsung gebracht hast - obwohl du es nicht einmal für nötig befunden hast, deinen Kunden abschließend über die Ergebnisse deiner Recherchen bei DPD zu informieren. Aber die Recherchen haben wahrscheinlich nie stattgefunden. Wie gesagt, warum anstrengen, wenn man das Geld bereits hat.

John schrieb:

"Vielleicht sollte auch ich nicht diese meine privaten positiven Erfahrungen verallgemeinern, aber bitte, tut das dann auch nicht so laut mit den negativen."

Das in diesem Thread Beschriebene ist eine Häufung von negativen Erfahrungen, die schon einige Verallgemeinerungen zulassen.

Wer vernünftige und faire Geschäftskontakte bevorzugt, sollte den Herrn effect100 meiden
 

John

Mitglied
Original geschrieben von torel


Das in diesem Thread Beschriebene ist eine Häufung von negativen Erfahrungen, die schon einige Verallgemeinerungen zulassen.
@torel:

Sorry, aber außer Deinen Beiträgen kann ich trotz nochmaliger eingehender Lektüre beim besten Willen keine weitere nennenswerte Häufung von Negativem hier entdecken.

John
 

coolcat

Mitglied
Original geschrieben von John
Vielleicht sollte auch ich nicht diese meine privaten positiven Erfahrungen verallgemeinern, aber bitte, tut das dann auch nicht so laut mit den negativen.
Öhm, ohne jetzt was zu dem Sachverhalt sagen zu wollen ... das heisst hier "Die Guten und die Schlechten" und nicht nur "Die Guten". Wenn bei so einem Handel mit Forumsmitgliedern was schlecht gelaufen ist, ist das IMHO schon okay, das hier 'rein zu stellen. Wenn immer alles nur super, toll, ganz Klasse ist, könnte man sich die Rubrik hier auch sparen ...
 

torel

Mitglied
@John

Das Ausmaß meiner schlechten Erfahrungen, finde ich, reicht schon - so eine Häufung von merkwürdigem Verhalten bei einem Unternehmer (oder was immer effect100 ist) in einer Person, hab ich mein Lebtag noch nicht erlebt.

Ich kann ja mal überblickshalber aufzählen.

effect100

-liefert mit Absicht falsches Messer , das er sonst wohl nicht losgeworden ist

- der Differenzbetrag zu einem kurz danach gekauften Messer wird erst nach meiner Ermahnung überwiesen

- das zweite Messer kommt nie an, weil er es unversichert abschickt, um (seine) Kosten zu sparen - seine preiswerten Messer gehen auf Kosten der Versandsicherheit für die Kunden

-in den E-Mails von ihm ist - entgegen effect100s Behauptungen - nie die Rede von "unversichert auf eigenes Risiko" "versichert auf Wunsch" oder ähnlichem, also LÜGT er bewusst

-meine letzte E-Mail an ihn, bevor ich mich im Forum über ihn beschwert habe, ist nie beantwortet worden (was mich zur Weißglut gebracht hat)- was ist das für ein Unternehmer, der seine Kunden ignoriert?

-auf meine Beschwerde im Forum reagiert er nur mit Ausflüchten und Lügen und versucht, sich als Opfer darzustellen

-er informiert auch nicht abschließend darüber, was DPD nun letztendlich zu dem verschwundenen Messer sagt, was er unternommen hat - abgesehen von ein paar halbherzigen Nachfragen, die er angeblich vor einer Weile getätigt hat

Diese Liste ergibt für mich das Bild eines Geschäftemachers, der seine Kunden TÄUSCHT, ANLÜGT, IGNORIERT.

Tut mir leid, vielleicht habe ich zu hohe Ansprüche, aber so ein Geschäftsmann ist für mich einfach UNSERIÖS.
 
Warum nicht Kulanz?

Auch wenn ich absolut unbeteiligt bin, finde ich das Geschäftsgebahren von effect100 nicht ganz unproblematisch. Seine Homepage verstößt ganz klar gegen das Fernabsatzgesetz und die Impressumspflicht. Auch AGB's sucht man vergeblich. Eine wahre Fundgrube für Abmahnvereine.

Kulanz scheint bei effect100 auch ein Fremdwort zu sein.

Und das Risko immer auf den Käufer abzuschieben finde ich auch nicht ganz o.k. Da es in der Vergangenheit bei effekt100 wohl öfter zu Verlusten gekommen ist, wäre der Versand als versichertes Postpaket - wenn auch etwas teurer - sicher angebracht gewesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kai

Mitglied
Hallo, wenn der Sachverhalt so stimmt ist der Händler nicht zu empfehlen.
Ich hatte einen ähnlichen Fall mit Thomas Wahl. Messer wurde per Päckchen geschickt und kam nie an. Thomas hat sofort reagiert und mir erneut ein Messer per Paket geliefert. Kosten sind für mich kein entstanden. So stelle ich mir Service vor !!
Durch meinen Uhrenzubehörshop habe ich oft mit solchen Problemen zu kämpfen. Der Kunde bekommt aber nie was davon mit. Läuft beim Versand was schief (kommt auch oft bei versicherter Ware vor) erhält der Kunde sofort eine Ersatzlieferung und in der Regel einen Anruf zwecks persönl. Klärung - über Kosten wird da nicht verhandelt. Der Kunde hat gezahlt und bekommt die Ware!

Grüße
Kai

PS.: Mit einer Page ohne Fernabsatzgesetz und korrektem Impressum würde ich sowieso Abstand nehmen.

PPS.: Mal eine Frage: Warum telefoniert ihr nicht zusammen und klärt das Thema ??
 
Zuletzt bearbeitet: