Newt Livesay Rtak

Sepp Grain

Mitglied
Also letzte Woche habe ich mein Rtak bekommen und mein erster Gedanke war nur noch wooooooooooooooowwwwwww was für ein Trumm(ich hatte es vorher nur auf einem Foto gesehen.

Am Wochenende hab ich es dann mal, im Vergleich zu einem Busse Basic 9“, ein bisschen angetestet.
Vom Basic wusste ich ja schon ,dass es zu hacken ein wunderbares Messer ist und es wegen der asymmetrischen Schneide auch kaum im Holz stecken bleibt.
Das Newt Livesay überraschte mich aber total, einmal angefangen, flogen nur noch so die Späne.
Das Messer ist IMHO sehr gut ausbalanciert und hat im Vergleich zum Basic einen sehr, sehr angenehmen Griff(aufgenietete Micarta Schalen).
Über die Schnitthaltigkeit des selektiv gehärteten 1095 Carbonstahl kann man nicht meckern, ist zwar nicht so wie beim Busse, aber allemal ausreichend. Was mir noch aufgefallen ist; Als ich beim hauen einen Nagel erwischte, brach die Schneide nicht aus sonder verbog nur, was mir bei weitem lieber ist.

Ansonsten ist das Messer ordentlich verarbeitet und besitzt außerdem eine recht haltbare Beschichtung.

Ich denke, ist echt ne Alternative zu wesentlich teurerem Busse.

Bild und weitere Daten stehen hier
hier
 

Geist

Mitglied
Hallo Maddog

Was du über das Rtak schreibst, klingt sehr interessant.

Das best Hau-/Hackmesser das ich bis jetzt in der Hand hatte, ist das BK&T Brute das ist echt ein HackMonster :D

Aber mein Lieblings Outdoor-Messer ist mein Basic #7 mit der geilen doppeltgenähten Lederscheide, das ist IHMO nicht zu groß und nicht zu kleine und auch das Gewicht stimmt.

Ciao Geist