News Spyderco ATR ???

beagleboy

Premium Mitglied
Nachdem ich vorgestern meinen Spyderco-Katalog bekommen habe, bin ich zum ersten Mal auf das ATR gestoßen. Die Suchfunktion habe ich schon bemüht; gibt es da vielleicht einen neusten Stand (Release, Preis)?

Ist eigentlich das erste Spyderco, das mich wirklich interessiert. Vor allem diese Cobra-Hood-Kontruktion läßt mich als Thumbstud-Fetischisten aufhorchen.
 

crashlander

Premium Mitglied
ich glaube was das release-Datum angeht, gibts noch nix Neues. Wenns gut läuft dieses Jahr noch.
Bzgl. Review kann ich mich selbst zitieren:

"ATR: mein nächstes! Super Handlage, toll verarbeitet, weicher Klingengang, tolles Design, einfach perfekt. Klein ist es auch nicht. Hier habe ich auch den Vorteil des Compression Lock geg. dem LinerLock gesehen: Man kann (wenn mans bisschen geübt hat) das Messer einhändig schließen, ohne daß jemals Gefahr besteht, den Zeigefinger in die zuklappende Klinge zu bringen. Dieses Messer muß her! "

Zum Cobra-hood kann man noch sagen, daß er das einhändige Öffnen der Klinge wirklich beschleunigt. Die Lage des Daumens auf der Klinge wird natürlich auch stark verbessert.
 

spydy

Mitglied
das A.T.R interessiert mich auch!
habe es auf der IWA befingern können...
Sal Glesser meinte das A.T.R wird diesen herbst auf den markt kommen...und da hoffentlich auch das PARAMILITARY und ev. das Military mit Magnesium-Griff kommen wird fang ich schon mal an zu sparen!! :)
 

spydy

Mitglied
beim bladeforum is/war mal eins drinne...ist ähnlich dem normalen military nur ein wenig kleiner und mit back lock glaub ich??
 

Nidan

Mitglied
Jo, ich hab`s auch geshen. Und ich weiß ja daß Preisdikussionen erstens unsinnig und 2. unerwünscht sind.

Aber ich kapier einfach nicht wie Spydie den echt saftigen Preis rechtfertigen will. Die kosten ja ein ganzes Trumm mehr als z.B. das MT Amphi :staun:
 

crashlander

Premium Mitglied
Naja, ist ein Titanframelock mit S30V-Klinge und kostet von 275,- bis 325,-. Ein Sebenza hat die gleiche Größe und kostet fast 100,- mehr. Über die Verarbeitung kann man ja momentan noch nix sagen.
Das Ralph/Wilson Tactical ist ein bißchen größer und kostet auch 325,-.
Von daher finde ich den Preis eigentlich recht angemessen.
 
F

filosofem

Gast
Original geschrieben von crashlander
Von daher finde ich den Preis eigentlich recht angemessen.

Finde ich eigentlich auch. Allerdings müsste man auch mal sehen wie die Qualität ist.
 

TacHead

Mitglied
Ich hatte gehofft dass Spyderco die Strategie höhere Auflage - niedrigerer Preis fährt um vergleichbare Konstruktionen unterbieten zu können.
Mal abwarten wie sich die tatsächlichen Verkaufspreise entwickeln - vorerst ist es mir trotz der interessanten Konstruktion und den Materialien zu teuer.
 
G

gast141009

Gast
Neee...jetzt `mal im Ernst - das sind umgerechnet 616 DM für ein tolles, aber doch "nur" Spyderco Serienmesser. Mögen tät ich´s schon, aber für den Preis: nein danke!
 

cheez

Mitglied
dito guenther. abgesehen davon widerspricht es in meinen augen so ziemlich komplett der sonstigen vermarktungsstrategie von spyderco.
 
Sehe ich wie TacHead-warum muss ein Serienfolder so teuer sein? Gilt auch z.B. für den Buck/Mayo. Wären sicherlich beide tolle User, aber nicht bei den Preis.
 

spydy

Mitglied
gut! tolle materialien...und die haben auch ihren preis...
nur Chris Reeve...und Microtech...das ist ne andere 'Liga' in der Spyderco bis nun nicht mitgespielt hat!

beim preis hab ich schon geschluckt...
ich hab das A.T.R mal in der Hand gehabt...
eindruck gut...schöne verarbeitung!
doch einen ausgiebigen test...kann ich nicht abgeben!
ist eben ein schwieriger gedanke 616DM (ich weiss: wir rechnen in €...hört sich aber schlimmer an) für 'nur' n Spyderco auszugeben! :)
 
F

filosofem

Gast
Wäre das Messer ein Microtech würde doch auch keiner was über den Preis sagen. Wenn die Qualität wirklich top wäre, geht auch der Preis in Ordnung. Wer bestellt es zum testen? ;)

Ein Sebenza (zu dt. Preisen) ist bedeutend überteuerter!
 

cheez

Mitglied
ich bin auch mit dem sebenza-preis nicht einverstanden, aber immerhin gibt es ja noch einige, die sagen es waere ein 'semi-custom'

;)
 
@filsofem: doch, ich! finde die mircrotechs auch vollkommen überteuert...aber das brauchen wir nicht zu diskutieren. ich finde einfach, dass es doch möglich sein müsste, sowas für max. 150€ auf dem markt zu bringen.
aber egal, wenn ich mal groß bin, kaufe ich sowieso nur noch custom folder ;-)