Neuorganisation Messerbörse

TL

Mitglied
Hallo Leute,
es wurde ja schon an anderen Stellen in diesem Frum angsprochen: Bei der Messerbörse verändert sich einiges. Ich poste hier noch einmal für euch die ausführliche Info zur Neuorganisation.
Grüße,
Thomas

Neuorganisation der Messerbörse

Braunschweig. Bei der Messerbörse, dem Treffpunkt für Messerfans, fand eine umfangreiche Neuorganisation statt. Im Einzelnen gibt es folgende Neuerungen:
# Es findet nur noch eine Messerbörse im Jahr statt (Großraum Frankfurt)
# Der Termin wird mit anderen „Messer-Terminen“ abgestimmt
# Das Preis-System wird vereinfacht
# Die Standpreise werden günstiger
# Die Organisation wird in einer Hand konzentriert.


Nur noch ein mal im Jahr
Immer wieder gab es Anfragen von Messerfans nach Börsen „in ihrer Nähe“. Deshalb war geplant jeweils eine Börse in Norddeutschland, im Ruhrgebiet, in Bayern und eben in Frankfurt abzuhalten. Veranstalter Carsten Bothe: „Wir sind auf die Wünsche der Messerfans eingegangen.“ Das Konzept ging aber trotz der vielen Nachfragen nicht auf – einerseits hatten die Aussteller - haptsächlich nebenberufliche Messermacher - nicht genug Kapazitäten für so viele Börsen, andererseits waren zwar alle veranstalteten Börsen besucht, aber nicht so gut, wie die einzelne Börse in Frankfurt.

Angesichts der allgemein schlechten Wirtschaftslage und der Möglichkeiten der Aussteller sind vier Börsen im Jahr einfach zu viel. „Die logische Konsequenz ist: In Zukunft wird es pro Jahr nur noch eine Messerbörse geben, und zwar die im Raum Frankfurt.“ so Bothe.

Messerbörse Frankfurt
Der Termin der Messerbörse wird zum Vorteil für Aussteller und Besucher so gewählt, daß er nicht mit anderen „Messerterminen“ – beispielsweise der Swiss Knife Show oder der Messermacher-Messe – kollidiert.

18. und 19. Oktober 2003

Beim Veranstaltungsort ergeben sich auch kleine Änderungen. Obwohl man hier am bewährten Großraum Frankfurt festhält, wird die Börse nicht mehr in Frankfurt-Hoechst stattfinden. Zum einen hat sich die allgemeine öffentliche Kritik an Waffenbörsen auch auf das Thema Messer ausgewirkt, so daß man der Messerbörse nicht mehr so aufgeschlossen gegenüberstand wie früher. Ein anderes Problem sind die Termine, welche zunehmend mit der IAA kollidierten. „Wir können es weder Ausstellern noch Besuchern zumuten, die völlig überhöhten Messepreise der Hotels zu zahlen.“ führt Bothe aus.

Dennoch soll die Messerbörse weiterhin im bewährten Großraum Frankfurt stattfinden. Aus diesem Grund hat man sich für die Stadthalle in Rüsselsheim entschieden. http://www.eisenachers.de/content/index1.html


„Die neue Halle bietet einfach nur Vorteile.“ so Bothe. „Sie ist hell, groß und modern ausgestattet. Des weiteren liegt sie mit dem Hotel und der Gastronomie in einem Gebäude und ist von der Autobahn aus gut zu erreichen.“


Die neuen Preis-Vorteile
Die neue Halle bietet noch einen weiteren Vorteil: Sie ist preisgünstiger. „Diesen Vorteil geben wir direkt an die Aussteller weiter.“ berichtet Carsten Bothe. Neben einer Absenkung wurde die Preisgestaltung auch vereinfacht – bei den neuen Preisen sind die Mehrwertsteuer und 1x Buffet für die Aussteller inklusive. Wie man sieht, spart ein Aussteller bei einem einfachen Stand gegeüber dem Vorjahr über 60,- Euro:

Alter Preis

1 Stand 330,00 Euro
1 x Buffet 25,00 Euro
16 % MWSt. 65,80 Euro
insg. 411,80 Euro

Neuer Preis

1 Stand (incl. 1x
Buffet und MwSt.) 350 Euro

Sie sparen 61,80 Euro!

Die neuen Preise auf einen Blick:

einfacher Stand 350,– Euro
doppelter Stand 650,– Euro
Händlerstand 900,– Euro
Im Standpreis ist jeweils einmal Buffet enthalten, für jede weitere Person wird eine Pauschale von 20,– Euro berechnet.

Die Organisation der Messerbörsen wird zukünftig von der VENATUS Verlags-GmbH, Braunschweig durchgeführt. Geschäftsführer Carsten Bothe: „Das neue System bietet für alle Seiten – Aussteller, Besucher und Veranstalter – Vorteile und wird sich bewähren.“

Weitere Informationen werden in den nächsten Tagen im Internet abrufbar sein. http://www.messerboerse.de


VENATUS Verlags-GmbH
Koeterei 15
38108 Braunschweig
Germany
Tel: 0531-377512
Fax: 0531-377538
http://www.venatus.de