Neues Messerchen fertig

heiko häß

Mitglied
Habe gerade was neues fertig gemacht.War bei der Hitze in meiner 9 qm
Dachgeschoß-Werkstatt gar nicht so einfach.
Stahl: mein geliebter RWL 34 gehärtet auf 60 HRC
Backen und Pins Edelstahl
Griff stab. Buckeye-Burl
Gesamtlänge 212 mm
Klingenlänge 100 mm
Gruß Heiko
 

heiko häß

Mitglied
uups,habe falsch geklickt,hier das Bild
 

Anhänge

  • buckhunter 006.jpg
    buckhunter 006.jpg
    49,1 KB · Aufrufe: 1.148

Tolstoi

Mitglied
Hi,

sieht echt klasse aus, und wie immer sehr sauber verarbeitet. Die Klingenform erinnert mich so ein bißchen an den Skinner den Du vor kurzem gemacht hast, oder täusche ich mich da? Das stabilisierte Holz gefällt mir auch sehr gut. Hast Du von dem Zeug eigentlich ein Lager, da Du es so oft verwendest:p . Also mir gefällt so etwas ausgesprochen gut. Kannst Du uns auch mal ein paar Bilder von der Scheide zeigen, oder ist die noch in Arbeit?

Grüße Tolstoi
 

heiko häß

Mitglied
@Tolstoi

Diese Klingenform verwende ich schon öfters.Sie ist recht vielseitig.
Mal zwei Beispiele wo ich zu der Form gegriffen habe:
einmal hier
und hier

Das stabilisierte Holz gefällt mir auch sehr gut. Hast Du von dem Zeug eigentlich ein Lager, da Du es so oft verwendest

Ich habe mir da ein kleines Materiallager angesammelt.So ca. 5KG Amboina,ähnliche Menge Ebenholz,ein Paar Stücke stab.Hölzer u.s.w..Was einem halt so zuläuft:D

Kannst Du uns auch mal ein paar Bilder von der Scheide zeigen, oder ist die noch in Arbeit?
Sind für die letzten zwei noch keine gemacht,da bin ich noch im Rückstand.Ich mache erst die Rohlinge die vom Härten zurückgekommen sind fertig,dann gehts wieder ans Scheiden bauen.
Grúß Heiko
 

darley

Mitglied
schön und gut verarbeitet wie immer.

nur finde ich den winkel zwischen klingenanschliff und griffende etwas "schief"!

deine stab.-hölzer sind echt sehenswert!

bernd
 

darley

Mitglied
ich meine den anfang des schliffs am ricasso und das ende das griffes, bzw. der edelstahlbacken.

die liegen nicht paralell, sondern in einem spitzen winkel zueinander, was für mich in diesem fall halt irgendwie "schief" aussieht.

kann natürlich auch eine sache der perspektive sein!

guckst du hier:
 

Anhänge

  • unbenannt0.jpg
    unbenannt0.jpg
    4,3 KB · Aufrufe: 813

xray

Mitglied
Aus dem Bauch heraus sieht das für mich nach Perspektive aus, aufgrund der Dicke der Edelstahlbacken erweckt es den Eindruck, als wenn es etwas windschief wär :)

Oder haben wir alle nen Knick in der Optik...? :argw:

mfG
Flavio
 

heiko häß

Mitglied
Habe mal noch ein anderes Foto gemacht,vieleicht sieht man da besser ob was schief ist.Ich habe das Messer gestern ne ganze Weile begutachtet,also ich sehe nchts was schief ist:cool:

@RH Consult
Wann gibts endlich die Bilder von deinem Eigenbau?:hehe:
 
Zuletzt bearbeitet:

pick-up

Mitglied
jau heiko, das teil gefällt mir auch. besonders die maserung des holzes. die kommt auf dem letzten bild erst richtig raus.

allerdings erkannt man von weitem wer es gebaut hat. die typische heiko klinge. hihi ist ja nüscht schlechtes.
:super: :super:
 

darley

Mitglied
aaaaaaaaah....

war doch ne sache der perspektive - typischer fall von "knick in der optik" ;-))

wirklich schönes messerchen!!

wie polierst du eigentlich? sowohl klinge als auch das holz?
deine finishes (finishings?? halt die oberflächen..) sind absolut sehenswert!

bernd
 

heiko häß

Mitglied
@darley

wie polierst du eigentlich? sowohl klinge als auch das holz?

Das schöne am stabilisierten Holz ist das man es genauso polieren kann wie den Stahl am Messer.Vorpolieren mit Sisal und grüne Polierpaste der Firma Pferd,dann Tuch hart mit gleicher Paste,dann Tuch weich mit Polierpaste rosa und zum Schluß ohne Paste mit einer sauberen weichen Tuchscheibe.
Gruß Heiko
 

darley

Mitglied
polieren

hi heiko,
ist ja doch ein stück arbeit - aber es scheint sich ja zu lohnen, wenn ich mir deine kleinen sahneteilchen so anschaue!

weißt du vielleicht, ob die grüne paste die gleiche ist, die es als "polierpaste" mit der artikelnummer "705264
" bei dick gibt?

sieht aus wie ein stück seife und ist in weißes ölpapier eingeschlagen!

bernd

*bild ist von www.dick-gmbh.de geliehen*
 

Anhänge

  • 705264.jpg
    705264.jpg
    4,9 KB · Aufrufe: 707

Tolstoi

Mitglied
Hallo Heiko,

mich würde auch interessieren, wo man preisgünstig solche Polierpasten herbekommt. Die Teile aus dem Baumarkt kosten recht viel, und sind oft nur im Doppelpack Weiß/Blau zu bekommen, wobei mir die blaue reichen würde. Die Suche im Internet und vor Ort war nicht so ausgiebig. Würde mich freuen, wenn Du uns/mir ein wenig weiterhelfen könntest.

Danke und Grüße Tolstoi
 

heiko häß

Mitglied
Wenns auch langsam OT wird

Habe erst heute ein neues Stück von der Grünen Paste gekauft.Das Teil ist von der Firma Pferd,wiegt 1000 Gramm,Bezeichnung PP 1 VP FE,
Artikelnummer 44250001.Hat mich 9,65 Euro gekostet.In einem gut sortierten Werkzeughandel müßtet Ihr die Polierpaste bekommen.Falls ihr Mäuse in euerer Werkstatt habt müßt ihr Die grüne Paste gut wegschließen,die Viecher stehn voll auf das Zeug.Die Rosafarbene rühren sie aber nicht an.
@Darley
Genau so sieht das Zeug aus.
 

heiko häß

Mitglied
@ Tolstoi

Hie das gewünschte Foto von der Scheide.Die Scheiden sind zwar keine Meisterwerke aber sie müßten halten;)
Leder ist einfach nicht mein Ding.
Gruß Heiko
 

Nidan

Mitglied
Also ich find die Scheiden prima, Heiko !

Schauen wirklich sehr sauber gemacht aus. Ich hätt noch ein wenig mehr naßgeformt, aber sonst seh ich nichts zum "rummaulen" :D