Neues Dell-Custom

Nidan

Mitglied
Also ich hab diese Woche ein Päckchen bekommen auf das ich schon sehnsüchtig gewartet habe und will euch mal schnell den Inhalt vorstellen :)

Hier die Daten :

Gesamtlänge : ca 365 mm

Klingenlänge : ca 250 mm

Klingenstärke : 6,3 mm

Stahl : 1.4192 (Sonderlegierung der Fa. Giesser)

Härte : ca 59 HRC, deepcooled

Griffmaterial : Wüsteneisenholz, burl

Beschläge : Neusilber

Finish : mattiert

Gewicht ca 639 gr.

Die Daten hab ich direkt aus dem Zertifikat von Wolfgang übernommen.

Das Messer ist wirklich sehr sauber gefertigt und wurde auf meinen Wunsch hin, extra von Wolfgang auf eine eigentlich völlig unvernünftige Schärfe gebracht.
Aber ich wollt es halt so scharf haben, wie möglich, da es wohl eh nur in der Vitrine liegen wird :D


Hier nun ein Bild, freundlicherweise von Wolfgang Dell zur Verfügung gestellt :
 

Anhänge

  • dell1.jpg
    dell1.jpg
    28,5 KB · Aufrufe: 572
Zuletzt bearbeitet:

Geist

Mitglied
Top :super: Dein Bowie ist meinem Fighter von Wolfgang nicht unähnlich, schon alleine deswegen gefällt es mir gut :)
 

Nidan

Mitglied
Hi Geist, jo das ist schon eine Ähnlichkeit da, aber das leigt in der Natur der Sache. Aber es gibt schon ein paar grundlegende Unterschiede.

Ich wollte nämlich auch was schönes großes Bowie-artiges, aber wie bei mir ja fast immer, mit Recurve. Mein Ausgangspunkt war eigentlich das schöne integral-Bowie mit dem Vogelkopfgriff auf der HP von Wolfgang, nur wollte ich halt ne Recurve und eine geschwungene Parierstange.

Wolfgang war dann so nett und hat mir ein Paket mit seinen Templates zugeschickt, damit ich mir was aussuchen kann. An dieser Stelle noch mal vielen Dank für diesen Vetrauensbeweis, als Amateur mal die Schablonen von so einem bekannten "Kollegen" sehen zu dürfen war schon sehr interessant.

Also, ich hab dann bei den Templates zwar schon ein paar gefunden, die mir gefallen haben, aber es war halt nicht das was ich wollte und so hab ich dann eines genommen, daß meinem Ziel ziemlich nahe kam und es dann so abgeändert, daß es gepasst hat. Daß daraus dann etwas geworden ist, was mit dem usrprünglichen Modell kaum mehr was zu tun hatte, ist auch bei mir normal :D

Deinen tollen Fighter hatte ich natürlich auch im Hinterkopf, aber ich wollte die Recurve anders, einen anderen (höheren) Schliff, eine andre False Edge, die Rückenlinie hat mir nicht so gut gefallen...
;)
 

Geist

Mitglied
Nidan, ich wollte mit dem nicht unähnlich auf keine Fall andeuten du hättest abgekupfert oder so, mir gefällt die Recurve-Bowiestyle-Klinge auch sehr gut, vor allem bei größeren Messern :)

Bei meinem Fighter steht der Klingenrücken einige Millimeter höher als der Griffrücken (der Griff ist mittig der 40mm Breiten Klinge angeordnet) und da der Griff einen leichte Abschwung hat, sieht das auf den Bildern ein wenige "gewöhnungsbedürftig" aus, aber real macht das gleich einen anderen Eindruck!

Ich dachte auch erst den Fighter werde ich NIE benutzen, viel zu schade, aber ich konnte dann doch nicht wiederstehen und so habe ich schon einige Scheide- und leichte Hackarbeiten mit dem Messer erledigt. Der Fighter hat das tadellos gemeistert :) Am Klingenrücken habe ich einen kleinen Kratzer, ist nicht schlimm und sollte es doch mal einen größere Macke bekommen, frage ich Wolfgang was er da machen kann... Custom rulz halt :)
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Thomas Spohr

Gast
Hallo Nidan,

sehr, sehr schön gelungene Bowie-Variation! Bitte mehr Bilder.

Mir scheint du bist deinem (vor einiger Zeit vorgestelltem) Bowie-Template in einigen Details treu geblieben. Die Ausmaße sind jedoch geradezu explodiert :)! Übrigens, wirklich nur 339 grm?

Diese Schärfe-Diskussion kommt mir bekannt vor, stabilere Schneide und andere Vernunftheiten haben aber auch bei mir nicht gegriffen.

Ich erkenne bei dem Fighter von Geist eine Nähe zu den Designs von Brend, eine Ähnlichkeit zu deinem Bowie jedoch nicht.

Viel Freude mit deinem :super: tollen Bowie.

Thomas
 

Nidan

Mitglied
Hallo Geist, neee ich hab das von dir auch nicht als Angriff mißverstanden, ich wollte nur erklären wie das Design zustandegekommen ist. Und ein bisserl dünnhäutig in Bezug auf Plagiate sind wir doch im Moment alle ;)

Daß du dich dein Dell benutzen traust nötigt mir Respekt ab, ich bin leider noch nicht so weit :(


Thomas : Jo das Gewicht stimmt nicht, ich hab`s geändert. Das Messer kommt einem aber wirklich viel leichter vor als es ist.

Schön, daß du dich an meinen Entwurf noch erinnerst, das Messer hier hat aber damit nicht viel zu tun, das andre will ich ja selber bauen. Ich hab es auch schon ausgeschnitten und häng mal ein Bild davon dran. Ich weiß aber noch nicht wann ich damit anfange. Ich bekomme in den nächsten Tagen 3 Rohlinge vom Härten zurück, mein Finnenmesser muß auch noch den letzten Schliff kriegen, dann hab ich schon wieder was ganz neues im Hinterkopf und irgendwann muß ich noch arbeiten um mein Hobby finanzieren zu können :D

Aber diese Saison wird`s noch ;)

Achja, der Rohbau auf dem Bild ist nur 29cm lang, Klinge 17.
 

Anhänge

  • fighter.jpg
    fighter.jpg
    46,8 KB · Aufrufe: 411
F

filosofem

Gast
Ich bin wirklich kein Bowie-Fan, aber das Messer sieht echt gut aus!
 

Wolfgang Dell

Mitglied
@Nidan, Geist, ich schärfe all meinen Kunden die Messer nach wenn sie stumpf geworden sind, das kostet nur das Rückporto. Kleine Kratzer entfernen oder ein "neues" finish geht dabei dann so nebenbei!!
Also, einer Benutzung steht demnach nichts im Wege oder?
Dafür sind die Dinger ja eigentlich gedacht.

Ich hab noch ein paar Bilder, falls du sie nich auch hast Thomas!

Bis dann, und nochmals danke für Euer Vertrauen!
Schönes Wochenende
Wolfgang
 

Nidan

Mitglied
Hallo Wolfgang, ich wollte gerstern schon die restlichen Bilder reinsetzen hab`s aber nicht mehr geschafft.

Hier sind sie :
 

Anhänge

  • klinge.jpg
    klinge.jpg
    33,3 KB · Aufrufe: 316

Nidan

Mitglied
Und hier ist mein Lieblingsfoto. Leider gehört der Colt nicht mir sondern auch Wolfgang.
 

Anhänge

  • colt f.jpg
    colt f.jpg
    49,7 KB · Aufrufe: 317
F

filosofem

Gast
Je mehr Bilder ich von dem Teil sehe, desto besser gefällt es mir! Besonders die Recurve-Klinge ist FETT!! :D :super:
 

Nidan

Mitglied
Hi filosofem, freut mich daß es dir gefält, aber in einem muß ich dir heftig widersprechen: Die Klinge ist nicht fett sondern eben ... kräftig :D

Und man könnte sie auch toll dafür benutzen Wildschweine zu zerteilen ;)
 

Wolfgang Dell

Mitglied
Nun muss ich noch etwas angeben, eine Anmerkung zum COLT.
Es handelt sich um einen originalen Colt 1860 Richards conversion, cal. .44.
Und zwar das Modell: "1860 First Model Original Cartridge Richards".
Das bedeutet die Waffe wurde ca. 1872 als Patronenwaffe gebaut, sie war vorher nie percussion! Gebaut wurden ca. 5.000 Stück. Lediglich Teile "on stock" aus der percussions Serie wurden verwendet.
Und nun kommt das ganz Besondere, diese Waffe hat einen Abzugsbügel der ist aus Eisen, normalerweise Messing! Laut Literatur eine der seltensten Variationen, etwa 10 Stück bekannt und die ist ORIGINAL!
Zustand ist sehr gut, leider ein wenig überarbeitet.
So, das war es, für jene die es interessiert. Natürlich legal und angemeldet (Schwachsinn, ist im anderen Europa frei, selbst in England!!!)
Bis dann
Wolfgang