Neues 111er Modell

buba911

Mitglied
Hallo,


was ist jetzt da so Besonderes dran?

Schaut wie das neue Niederländische Armeemesser aus...


Grüßle

buba911
 
Zuletzt bearbeitet:

buba911

Mitglied
Hallo,


ah, das fehlt eine Lage mit der Ahle, Schraubendreher und Dosenöffner.

Dazu noch die Schweizer Armee-Griffschalen.


Nun gut, tatsächlich ein neues 111er.


Grüßle

buba911
 

Rotten

Mitglied
Das ist ja das coole. Entlich keinen Dosenöfner etc. Nur zwei Klingen Säge und der Kreuzschraubendreher (auf den ich auch verzichtzen würde ).
Für alles andere hab ich mein Multitool.
 

Jenseitsflug

Mitglied
Naja, das "Will-Haben-Gefühl" hält sich auch bei mir in Grenzen.

Von der Rechtsproblematik in Deutschland mal ganz abgesehen, ist es jetzt nichts besonderes.
Ahle, Dosenöffner, Schraubendreher, Pinzette und Zahnstocher wurden weggelassen.
Also nur ein abgespecktes Dual Pro für Jäger.

Wirklich aufregend neu finde ich es nun auch nicht.

Neu und sicherlich sehr beliebt wäre ein 91mm Modell mit feststellbarer Zweihandklinge.
Auch ein um eine Säge erweitertes Compact dürfte hohen Anklang finden.
 

Rotten

Mitglied
Beim Dual pro ist aber keine Säge dran und es ist nicht grün.

Wo kann man es den nun kaufen? Messerjoker hats nicht und hüllt sich mit Infos in Schweigen :(
 

Shaggy

Mitglied
Das ist ja das coole. Entlich keinen Dosenöfner etc. Nur zwei Klingen Säge und der Kreuzschraubendreher (auf den ich auch verzichtzen würde ).
Für alles andere hab ich mein Multitool.

Hey!
Wieso dann nicht einfach ein Sentinel (oder irgendeinen anderen Folder) - und am Multitool hast dann ja sowieso Säge usw drauf?

Mir gefällt das neue überhaupt nicht, aber über Geschmack kann man ja nicht streiten... - die zweite Klinge auf der anderen Seite finde ich störend und der Kapselheber usw. ist für mich sehr wichtig :steirer:

LG
Shaggy
 

[Nick]

Premium Mitglied
Das eigentlich entscheidende ist für mich, das die Hauptklinge keine Zägezahnung im vorderen Bereich hat!

Das stört mich bei den einhändig bedienbaren Messern schon immer, und für die reine Nutzung im Wald brauche ich auch keinen Flaschenöffner.
Interessant, werde ich mal im Blick behalten...
 

Rotten

Mitglied
Mir gefällt das neue überhaupt nicht, aber über Geschmack kann man ja nicht streiten... -

Na weil das Sentinel keine Aufbrechklinge/Gurtenschneider hat. Davon ab gefällt mir die Säge vom Victorinox besser als die von leatherman.

@Jenseitsflug: Klar kann man, aber wozu wenn es das pasende Messer schon gibt?
 

Shaggy

Mitglied
Hey!

Für den Gurtschneider fehlt mir der Dorn zum Scheiben einschlagen wie beim Rescue Tool - da ich denke, wenn ich schon den Gurt durchschneiden muss, dann besteht die Möglichkeit, dass ich auch die Scheibe einschlagen muss...

Als Aufbrechklinge würd ich persönlich keine Einhandfunktion brauchen, aber ich bin kein Jäger also kann ich da natürlich auch falsch liegen.

Säge find ich vom Vic auch besser, stimmt!

LG
Shaggy
 

tummam

Mitglied
Tut mir leid dass ich diesen Fred enter.

Gibt es diese Klinge (Einhand ohne Serrations) auch einzeln zu kaufen und kann man diese in ein Nomad einbauen?

Danke
 

Hiero

Mitglied
Beim Dual pro ist aber keine Säge dran und es ist nicht grün.
...

Wenn man der Beschreibung glauben darf, ist auch das Hunter XT nicht grün, sondern Anthrazit, sprich so wie das One Hand Master RT.

Aber auch wenn mir die Einhänder-111er mit den Zweikomponentenschalen gut gefallen, mir gehts da so ein wenig wie Jenseitsflug, ich vermisse ein 91er mit Feststellklinge.
Alternativ nehme ich gerne auch ein um eine Schere erweitertes Forester, die fehlt mir nämlich meistens wenn ich nur das Armeemesser dabei hab.
Naja, solange es das von Victorinox noch nicht gibt muss ich mir halt mit nem Wenger behelfen ;)