native II: keine qual mit stahl?

cps

Mitglied
Hallo!

habe mir heute mal das spyderco native angesehen, das ist eigentlich genau das messer, das mein altes police als messer für jeden tag ablösen soll.

allerdings kann ich mich ums verrecken nicht mit dem schwarzen kunststoff-griff abfinden, mir fehlt da einfach das gefühl, das gewicht.... ...keine qual mit stahl, oder so.

--> wie komme ich an ein native (II) in stahlversion? der typ im laden meinte, das wäre zwar im katalog, es würde es von spyderco aber noch garnicht geben, zumal es auch im böker-katalog nur in kunststoff drin ist.

--> gibt es alternativen zum native II? irgend welche tipps?

besten dank & gruss

cps
 

Hocker

Mitglied
Da hat Dein Händler glaub' ich Käse erzählt..., und Böker , naja.....
Ich bin ziemlich sicher das Teil bei www.toolshop.de gesehen zu haben.
Übrigens hab' ich ein "Native" mit Kunststoffgriff, und kann Dir das Messer an sich nur wärmstens empfehlen.
Hocker <IMG SRC="smilies/spitze.gif" border="0">
 

Nidan

Mitglied
Hallo CPS,
also bei www.wolfster.de gibt es das Native mit Stahlgriff. Allerdings wird es glaub ich nur mit half serrated Klinge produziert.

Und ich kann Hocker nur zustimmen, auch mit
Kunstsoffgriff ist es echt toll, ich trag es fast dauernd mit mir rum <IMG SRC="smilies/biggrin.gif" border="0">
 

cps

Mitglied
@hocker, nidan: hoppla ! das ging aber schnell ! danke !

ich habe mir heute das "plastik"-native recht genau angesehen und dabei bemerkt, dass sich die achse und die unterlagsscheibe beim öffnen der klinge etwas mitgedreht hat...
...ist das normal / irgendwie nicht so gut auf längere sicht?

das native II habe ich bei wolfster gesehen, der hat ja super preise!!! kann das sein? man liest ja nur gutes über den in diesem forum, aber mich wunderts schon etwas: das plastik-native kostet im laden bspw. 220,-, bei wolfster gerade mal 149.- ! und das ohne P&P-kosten!

gruss,

cps
 

Nidan

Mitglied
Hallo cps,
jo die Preise von Wofster sind wirklich ok.
Ich hab mir da mein Native für 149,-- gekauft.

Daß sich die Achse mitdreht ist wohl konstruktionsbedingt, macht aber nichts.

Ich trag meines seit 3 Monaten und klapp es wirklich häufig auf, oft einfach nur zum Spaß und hab noch kein Spiel bemerkt. Das Teil steht bombenfest.
Wenn man die Klinge stark seitlich belastet merkt man allerdings ein leichtes Nachgeben der Griffschalen. Das ist halt der Nachteil gegenüber Stahl, aber du willst damit ja sicher nix aufhebeln, oder <IMG SRC="smilies/wink.gif" border="0">

Ein Nachteil der Stahl-Version ist aber,daß die Klinge da "nur" aus Aus-10 ist.
Bei meinem Plastik-Native ist sie aus CPM440V!!

Nochmal zusammengefaßt :

Plastik-Version :
Auch mit glatter Klinge lieferbar.
Sehr leicht.(69 g)
CPM440V
wohl nicht ganz so belastbar, aber für den normalen Einsatz langt es sicher.

Stahl-Version:
Nur mit serrated Edge
Aus-10
131 g.
Wohl etwas stabiler, aber zum Aufhebeln von Kisten würd ich trotzdem ein festehende Messer nehmen <IMG SRC="smilies/wink.gif" border="0">

Also viel Spaß mit der Wahl
<IMG SRC="smilies/spitze.gif" border="0">
 

Hocker

Mitglied
Hey,und weil's mich immernoch ärgert.....!
Bei Wolfster, Bladeshop, und bei fast jedem anderen im Forum zahlst Du eben nicht den Lippenstift für die Empfangsdame in der marmorgefließten Eingangshalle einer Weltfirma (wie z.B.: Bööööööökeeeeeerrrr !!!)
Man sollte nur für das zahlen was man will...,...das Messer !!!!!

Gruß Hocker <IMG SRC="smilies/cwm49.gif" border="0"> <IMG SRC="smilies/cwm23.gif" border="0"> <IMG SRC="smilies/f_ck.gif" border="0">
 

holger

Mitglied
Hallo zusammen,

und speziell an Nidan: in Deiner Zusammenfassung gibst Du CPM440V als Stahl an, ist das erst seit neustem? Auf meinem Native steht GIN1 als Stahlart. <IMG SRC="smilies/confused.gif" border="0">

Gruß
Holger