Multitool à la Leatherman

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

race

Mitglied
Moin Moin

Ich suche seit geraumer Zeit nach einem Multitool für Campen u. ä. Einsatzzwecke.

Erstmal hier der Fragen Katalog:

Hast Du Dich über die aktuelle Gesetzgebung zu Messern informiert?
Jein. Ich habe ein 551 Griptilian und weiß daher dass es einen "Sozial adäquaten Zweck" bedarf um Einhandmesser in der Öffentlichkeit zu führen. viele Multitools haben Einhandmesser und gehören daher denke ich zur gleichen Kategorie. Weiterführende Regelungen kenne ich nicht.

Geht es um ein feststehendes Messer oder ein Klappmesser?
Multitool eben. Klappmesser triffts wohl am Besten^^

Wofür soll das Messer verwendet werden?
Camping, Hausgebrauch, kein Beruf o.ä.


Von welcher Preisspanne reden wir?
bis 100 Euro. Darüber hinaus mit gutem Grund

Wie groß soll das Messer sein? (Klingen-/Gesamtlänge)
max ca. Größe eines LM Charge ALX o.ä.

Welche Materialien und welchen Stil soll das Messer aufweisen?
Alu, Stahl, Titan - was gute Tools gerade haben - kaum Präferenzen

Welcher Stahl darf es sein?
Klingenstahl relativ (es sollte schon brauchbar sein) egal da bereits ein 551 Griptilian vorhanden.

Klinge und Schliff
Glatte Klinge wär gut, ist aber nicht zwingend

Linkshänder?
nein

Bei Klappmessern: Welche Verschlusssysteme kommen in Frage? Das müsst ihr mir sagen ;)


Der Fragenkatalog scheint mir eher auf "normale" Messer zugeschnitten zu sein, weshalb ich hier noch was hinzufüge.
Hab mich durch euer Multitool Forum durchgelesen und bin dabei an den Leatherman Tools Charge ALX, Charge TTI hängengeblieben. Beide kratzen an meinem Preisrahmen (das TTI kratzt etwas über den Preisrahmen^^) bieten aber das was ich mir vorgestellt habe (Messer, Multifunktionszange, Säge, Flaschenöffner, Aufreissklinge). Das Freestyle CX z.B. bietet mir einfach zu wenig. Mit nem Griptilian in der Hinterhand bräucht ich mir nur ne Kombi zum Campen mitnehmen und hätte damit quasi ein Freestyle CX o.ä.

Gibt es noch andere gute Tools? Auch von anderen Herstellern als Leatherman und Victorinox?


Last Thing: Es wird immer wieder berichtet, dass man gerade Leathermans in den Staaten billiger bekommt. Teilweise wird da von 84€ für ein TTi berichtet. Wie macht ihr das? Das Charge TTI kostet bei Amazon.com 100$ - soweit so gut. Mit Versand und Zoll/Steuer bin ich dann aber wieder bei 120€ und würde ggü dem deutschen kauf 3Euro sparen -.-

Ok, danke für eure Hilfe. ich zähl auf euch :super:
 

Vince

Mitglied
Soweit ich es verstanden habe sind Multitools vom §42ff des WaffenG ausgenommen, da per Definition Werkzeuge.
Somit auch das Charge bedenkenlos zu führen.
Aber das sollte lieber nochmal jemand bestätigen.

Besorge dir ein gebrauchtes Charge TTi, ich habe meins damals für ca. 100,- ersteigert. Gibt in meinen Augen nichts besseres.

Oder wenn es neu sein soll, kauf das Wave, ist von der Funktionsweise und -umfang identisch, nur keine Titangriffe und kein S30V Messer.

Zum Import:

Kaufen -> Warten -> Zum Zoll gehen (Rechnung/PayPal Kontoauszug mitnehmen) -> EUST nachzahlen -> Ware mitnehmen

Alles ganz easy.
 
Zuletzt bearbeitet:

race

Mitglied
mmh als Werkzeug wärs natürlich praktisch, dann könnt mans im Auto mitnehmen.
ne, gebraucht hol ich mir keines, dazu sind mir die Qualitätsunterschiede von denen hier einige berichten doch zu groß. Wenn schon, dann möchte ich ein problemloses Umtauschrecht haben.
Welche Klinge hat das Wave, weiß das einer? Leatherman.de schweigt sich dazu aus.

ja ne, der Import an sich ist für mich auch nicht das Ding. Meine Frage war eher preislicher Natur. Was nützt es mir das Messer für umgerechnet 70€ zu bekommen, wenn ich die Differenz dann als Porto und Steuer wieder draufzahlen muss. Dann kann ich mir die Mühe sparen.

EDIT: Idealo.de spricht von 420HC stahl. Wie war das noch gleich mit der Stahlqualität? Ich meine (in Aufsteigender Qualität) 410HC, 420HC, 430HC, 154cm, S30V, oder? Ist 420HC gut? Kenne halt nur den 154cm

EDIT2: Was hat es eigentlich mit der "Aufreißklinge" auf sich? Ist es nur um damit so Dinge wie verpackungen aufzukriegen oder auch richtig um dünne Seile oder Gurte (tragegurte, Autogurte) durchzutrennen?
 
Zuletzt bearbeitet:

williw

Super Moderator
Moin,

dieser Passus steht nicht gänzlich ohne Grund in unseren Nutzungsbedingungen:
Es empfiehlt sich nach der Registrierung eine Weile still mitzulesen, um sich in die Gepflogenheiten im Messerforum einzufinden. Um immer wiederkehrende Themen und Fragestellungen zu vermeiden, steht die Suchfunktion zur Verfügung.

Die Kaufberatung ist kein Chat und kein Plenum, mal eben spontane Ideen nieder zu schreiben.
Alle bisherigen Fragen lassen sich mit wenig Aufwand mittels Boardsuche klären.
Ich bitte daher, obiges zu beherzigen und mache hier dicht.

Nach der Zeit des Einlesens und Nutzen der Infos, die unser Forum so liefert, reicht bei noch offenen Fragen in einigen Tagen eine kurze Mail an einen Moderator und es kann hier weiter gehen.

Willi
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.