Muela Messer

Beisser

Mitglied
Ich habe gestern eine paar Messer von der Fa. Muela in der Hand gehabt. Preislich sind die ja o.k. Aber welche Erfahrungen habt Ihr gemacht. Kann man die Messer kaufen oder sollte man die Finger davon lassen?

Gruß
Arne
 

Corben

Mitglied
Muela

War diverse Male in Toledo und habe von da - und aus Restspanien - immer wieder Messer und Dolche von Muela mitgebracht. Meiner Ansicht nach sind die Dinger für den Preis ziemlich gut. Hatte eins - ich glaube das Stück wurde als "Tornado" (Gummigriff, schwarzes Parierelement aus Metall, ca. 16 cm Drop-point-Klinge. Ich hab's zuhause noch liegen, kann ich nachsehen) verkauft - auch schon auf wochenlangen Trekkintouren im Norden dabei. Hat gut gehalten. (schnitthaltig, kein Rost, lediglich beim Rumdameln habe ich es mit ziemlicher Gewalt gegen einen Felsen geworfen - dabei ist die Spitze minimal verbogen)

Gruß
 

Ralf

Mitglied
Ich habe das neue Hornet (Kampfmesser)mit Micarta Griff, es hat um die 80.- € gekostet mit 440 C Klinge. Ein schönes Teil, nur die Scheide gefällt mir nicht sonderlich. Die Qualität stimmt, sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.
Ansonsten habe ich noch ein Rebecco Jagdmesser seit ca. 6 Jahren, es ist ein gutes Gebrauchsmesser und es gibt nichts auszusetzen.

Ralf
 

Beisser

Mitglied
Kennt denn jemand eine Seite auf der man die Muela-Messer mal betrachten kann? Ich habe ein ziemlich großes Bowie in der Hand gehabt, wieß aber nicht wie es heißt und in welcher Preisklasse es liegt.

Gruß
Arne
 

darley

Mitglied
hi arne,

die susann von messer rödter hat einige muelas im programm.
schau mal hier
sind auch einige bowies und jadtmesser dabei mit klingenlängen von 100mm bis 220mm.

bernd