Moran Edge in den FAQ's

roman

MF Ehrenmitglied
Moran Edge
Hallo Raimund habe festgestellt das in den FAQ`s für den Konvexschliff Moran Edge als Standard Bezeichnung aufgeführt wird. Nun das find ich nicht so gut. Diese Amerikanismen sind mit Hinblick auf unsere eigene Messer/ kulturelle Vergangenheit, einfach als peinlich anzusehen. Die Amerikanischen Kollegen sind hinsichtlich der Erfindungen scheinbar nicht besonders zimperlich was den eigentlichen Ursprung der Dinge angeht. Ich kenne diese Schliffart aus der Solinger Literatur vor der Jahrhundertwende als balliger Schliff oder Gotischer Bogen. Und das war lange bevor ein Herr Moran (ohne ihm zu nahe treten zu wollen) wusste was ein Messer ist.
Eine kleine Geschichte dazu: 1994 hatte ich Besuch von Bud Lang Knives Illustrated in Ingolstadt. Natürlich habe ich ihn ins Bayrische Armeemuseum geführt, indem eine der größten Blankwaffensammlungen Europas weilt. (Gibt einen Artikel dazu)
Der arme Mann war völlig fasziniert und gleichzeitig schockiert. Er musste erkennen das Sachen in puncto Messer usw., herumlagen die Jahrhunderte.... alt waren und noch viel schlimmer, da waren Sachen ausgestellt von denen er überzeugt war das diese erst vor kurzem in Amerika erfunden wurden, z.B. Moran Edge (Konvexschliff), Serrated Edge (Michael Walker), Porzellan Griff, Säbel und Wootz....
Wir haben unsere eigene identität und ich denke wir brauchen unsere amerikanischen Kollegen nicht dazu uns Dinge als neu und revolutionär und amerikanisch benannt, zu verkaufen, die wir historisch schon seit ein paar Jahrhunderten haben.
Wohl sind wir neugierig und aufgeschlossen allem Neuem gegenüber.
Gruß Roman

[ 01-06-2001: Nachricht editiert von: roman ]