Modifizierte Opinels

Jepe

Mitglied
Interessant!
Welches Holz ist das und wie hast du das gemacht?
Bisschen mehr über die handwerkliche Seite bitte.

Jepe
 

Silberdenar

Mitglied
danke:super:, also das Messer ist die Opinel nr.12 und besteht aus Buchenholz, ich habe das Original Handgefäss verändert mittels einen Dremel um ehrlich zu sein wusste ich noch nicht was ich machen wollte danach geschliffen mittels "Smirgel Papier", bin einfach angefangen und das kam dabei raus, ich habe sie jetzt noch einen Haut von Lein-öll gegeben und möchte sie verschönern mittels Abalone Plätchen(die auch beim Gitarren bau benutzt werden), ein zweites Messe kommt diese Woche(Opinel nr.10) das soll dann mein Standard Messer werden ich werde sie auch noch modifizieren mittels Abalone Plätchen, Damast look, und noch ein par andere Sachen,...mann das macht wirklich Spass wird hoffentlich keine Sucht:D
 

Silberdenar

Mitglied
Mein zweites Opinel

Hi, anbei mein zweites Opinel, es handelt sich hierbei um die Nr.10 und sie hat die nicht Rost Freie Klinge da ik das ätzen mit Senft mal ausprobieren wollte, ich habe den Griff modifiziert damit es besser in der Hand liegt mittels Abrundungen an der Rückseite und einen Daumgriff an der Unterseite , ich habe den Griff eingelegt mit abalone Dots was für ein Anfänger wie mich nicht so leicht ist da der Griff eine rundliche Form hat, danach habe ich sie über drei mal mit Fernis lackiert:D
Lg m


 

Stefan T.

Mitglied
Gefallen mir sehr gut deine beiden Messer. Vielleicht ein kleiner Tipp um dir das Anbringen der Löcher für deiner Dots zu erleichtern. Ich gehe mal davon aus dass du sie bohrst. Um ein Verlaufen des Bohrers zu verhindern kannst du entweder mit einem Spitzbohrer oder einer Holzschraube die Mitte des Loches vorstechen und dann zuerst mit einem dünnem Bohrer (4-5mm) vorbohren. Und damit rundum nicht so leicht das Holz ausreißt empfiehlt es sich vor dem Bbhren braunes Verpackungsklebeband oder ähnliches an der Stelle anzubringen. Wichtig ist dass du es wirklich gut anreibst damit es auch gut hält.
Benutzt du für deine Arbeiten eigentlich einen Schraubstock oder Ähnliches?
 

Silberdenar

Mitglied
Danke Stefan für den brauchbaren Tip:super::super::super:m um deine Frage zu beantworten eigentlich nicht:) aber ich möchte besser werden also werde ich wohl nicht drum herum kommen, ich wollte nämlich für mein nächstes Projekt Bernstein verwenden ich habe damit zwar keine Erfahrung aber möchte dann auch das es gut aussieht und auch alles passt:super:;)

Lg m
 

Silberdenar

Mitglied
Anbei meinen opinel Nr.12 etwas modifiziert indem ich ein Stück raus gesägt habe und dafür ein anderes Stück rein gesetzt habe:D, ich fand das Muster schön:D, danach optisch verschönert mittels Metall stäbchen, ich weis nur noch nicht welche Farbe ich sie verpassen werde:)
Lg m



 

Pxlowl

Mitglied
Ich hab da mal ne Frage an euch Experten;)
Erstmal: Das sin richtig hübsche Messer, da hab ich richtig Lust bekommen auch mal eins zu machen...
- wie macht ihr die "Spalte" für die Klinge?
- kann man den Griff gut mit schwarzer Zeichentusche färben?
Vielen Dank für die Antwort
 

Pxlowl

Mitglied
Vor der Lust am machen kommt hier immer das lesen.
Alle Antworten zu deiner Frage findest du im Thema schon auf Seite 1 ;)

Danke ;D
Ja ich hab schon geschaut/gelesen.
Aber vielleicht wär nen zweites Mal nicht schlecht ;D
Zum "Klingenspalt" habe ich gelesen man solle es mit Kreissägen o.Ä. versuchen, das ist mir n' bissl zu riskant mit so nem riesen Sägeblatt an nem Griff für's Opinel "rumzufuhrwerkeln" :D
Meine Frage war vl. daher falsch formulier: wie kriegt man es hin den Spalt nicht zu Tief und nicht zu flach zu machen, so dass die Klinge nur an der Spitze aufliegt.
Ehrlich gesagt hab ich nicht alzu viel Werkzeug zur Verfügung :D

Zur Zweiten Frage hab ich bisher nur die Möglichkeiten beizen bzw. mit Kaffe oder Druckertinte gelesen.
Und keine Sorge ich lese diesen Thread schon sehr interessiert vor, vielleicht schau ich nur etwas zu sehr auf die Bilder :hehe: , naja ist mir hoffentlich ja nicht zu verübeln.
Gruß
 

Pxlowl

Mitglied
Das kann doch so schwer nicht sein?
Post #21 und folgende ;)

Jetzt hab ichs auch gefunden ;D:ahaa:
vielen Dank nochmal und sry wg. meiner Begriffsstutzigkeit :apologetic:
Da werd ich mal unserem Baumarkt nen Besuch abstatten ;D Schlitzsägen scheinen ja nicht soooooo teuer zu sein.
Und Danke dass keine Bissigen Kommentare kamen (nicht ironisch gemeint, bitte nicht falsch verstehen ;D).
Gruß
 

KnifeJo

Mitglied
So das letzte mal das ich hier im MF etwas geschrieben habe ist gefühlte hundert Jahre her :staun:,
und da hier ja momentan die Franzosen in aller Munde sind, hab ich mir gedacht ich grab den Thread hier mal wieder aus.
Hier also mein 7er Opi der griff ist der originale nur flambiert, poliert und anschließend geölt. die Farbe des Griffs kommt leider auf den Fotos nicht so gut rüber,
es sieht aber etwa so aus wie der Griff vom Buck110 welches hier wohl jedem bekannt sein dürfte;)

 

Hombre

Mitglied
Mal wieder etwas für die Vitrine - ich habe den Griff eines "SlimLine No. 8" vergoldet:



Man kann noch Teile der Holzstruktur und einige Pinselstriche erkennen:
(und - ja - es wäre auch ganz glatt möglich gewesen...)



Das ist jetzt "echtes Blattgold" quasi "aufgeklebt" und poliert und dann mit ein paar dünnen Schichten Klarlack versiegelt.



Man darf darüber diskutieren, ob der Holzgriff eines "billigen" Opinel wirklich mit 24 Carat Gold überzogen werden muß...



...aber daß das schon zur Benutzung nicht viel Sinn macht, ist wohl unbestritten.
Es sollte mir ja auch nur etwas Spaß machen. :friendly_wink:

Gruß, Hombre
 

Anhänge

  • Opinel_SlimLine_01.jpg
    Opinel_SlimLine_01.jpg
    283,1 KB · Aufrufe: 188

kev

Mitglied
Hallo,
letztens fertig geworden:
Opinel No.8 Carbon, Pockholz und Edelstahl. Die Klinge läuft auch Bronzescheiben und hat einen Stoppin bekommen.







Kev
 

Tom83

Mitglied
Habt Ihr die Erfahrung gemacht, das Kaffe, Senf, Essig/Balsamico, Zitrone, etc. verschiedene Farbtöne hervorbringen? Oder hängt das eher von der Zeit ab, wie lang die Klinge der Säure ausgesetzt ist?

Vielleicht kann mir ja wer einen kleinen Tipp geben. Ich hab mir schon die diversen Methoden (ja, auch frittieren :D) durchgelesen und würde gerne wissen, ob es eine Möglichkeit gibt, den Holzgriff schwarz, rotbräunlich oder weinrot zu bekommen. Ohne das Messer zu grillen, meine ich damit, also es natürlich zu färben. Ich las mal vor einigen Wochen, dass eine Nacht im Balsamicoglas schon einen dunklen Braunton erreichen könnte? Muss der Griff vorher abgeschliffen werden?
 

bennyprofane

Mitglied
Inspiriert von ein paar youtube videos habe ich mich nun auch mal daran gemacht, mein Carbon Opinel zu modifizieren. Zuerst habe ich es auseinander gebaut, dann mit meinem DMT Coarse die Spitze etwas mehr in Richtung drop point geschliffen. Dann habe ich eine Patina gemacht, in dem ich die Klinge über nacht in einen starken Schwarztee mit ca 10% Essigessenz gestellt habe. Den Griff habe ich zuerst etwas mit Schleifpapier abgeschliffen und dann mit Olivenöl eingerieben, ihn dann bei 120 Grad für eine halbe Stunde in den Ofen zum trocknen und bei 200 Grad für eine weitere Dreiviertel Stunde. Ich habe irgendwo gelesen, dass das so erzeugte Thermoholz wasserabweisender ist, auf jeden Fall gefällt es mir viel besser. Aus dem Ofen raus habe ich es direkt eingeölt und dann noch mit flüssigem Palmölwachs eingerieben. Getrocknet und mit einem Zewa das Wachs abgerubbelt. Wieder zusammengebaut und fertig.








 

NikLin_2001

Mitglied
Hab den Post erst spät gesehen und wollte ein paar Fragen die ich gesehen habe beantworten. Achse am besten vorsichtig auf einem minimal geöffneten Schraubstock mit einer etwas dünneren Schraube oder änlichem raustreiben. Neue Achsen kann man aus Nägeln oder komplett abgeschliffenen Schrauben machen (mit Schrauben meine ich in dem Fall flache also keine Sparx für Holz logischerweise) die Schrauben haben den Vorteil eines größeren Kopfes den man leichter anpassen kann. Den Verschlussring kriegt man recht einfach weg: zu machen und mit Gewalt die Klinge rausholen der Ring springt ziemlich stark weg also auf ein Tuch oder etwas weiches zielen vielleicht. Als Werkzeug hab ich hauptsächlich einen Mini Disc Grinder einen Dremel und ein Vibro-Kombitool zum Sägen benutzt. Den Ring-Sockel hab ich einfach mit viel probieren angepasst. Mein Griff ist übrigens aus Horn auch wenn es ein paar natürliche Löcher gibt ist es meiner Meinung nach recht schön geworden.