Mobiler Amboss + Unterbau, 300kg

HöKri

Mitglied
Hallo Leute!

Es ist wieder mal an der Zeit, dem Forum etwas an Informationen zurückzugeben ;)

Kurze Einleitung: Wie viele andere Forumsmitglieder habe auch ich mit einer Eisenbahnschiene als Amboss begonnen zu schmieden. Bald war aber klar, ein richtiger Amboss müsse her. Durch Inserate wurde wir mein Wunsch vor 2 Jahren erfüllt und seitdem nenne ich einen ca 160-180 kg Amboss mein Eigen. Nach etwas optischer Aufbereitung stellte sich natürlich die Frage nach einem geeigneten Unterbau.

Die Anforderungen:
- mobil (kann nur im freien Schmieden)
- möglichst gute Dämpfung
- möglichst einfache Handhabung

Nach langem hin her (Holzstock, Stahlbehälter, Fass...) und durch einen Input von Wolfgang Tilp aus der Dorfschmiede in Stubenberg kam zur für mich befriedigenden Lösung. Seht selbst:

photo0104c.jpg

By null at 2011-02-06

photo0106t.jpg

By null at 2011-02-06

Der Unterbau ist mit Fugensand gefüllt und mittels Rundstahl verstrebt. Zwischen Amboss und Sand ist eine Bitumenmatte. Den Unterbau hab ich mittels Blechbiegemaschine so gut als möglich an die Grundfläche des Ambosses angepasst, was die Bewegungsfreiheit wesentlich erhöht.

Ich schätze, dass die gesamte Konstruktion fast 300kg wiegt. Für meine Verhältnisse ist das so ziemlich das Maximum für die Bewegung auch teils unebenen Untergrund (zB Wiese).

Ich freue mich auf euer Feedback!

Schöne Grüße
HöKri
 

sanjuro

Mitglied
Mobiler Amboss + Unterbau, 300 kg

.....Die Anforderungen:
- mobil (kann nur im Freien schmieden)
- möglichst gute Dämpfung
- möglichst einfache Handhabung

Nach langem Hin und Her .... kam es zur für mich befriedigenden Lösung.....
Toll gemacht! Fehlt nur noch ein Sitz und natürlich der Motor.

Gruß

sanjuro
 

AchimW

Mitglied
AW: Mobiler Amboss + Unterbau, 300 kg

Toll gemacht! Fehlt nur noch ein Sitz und natürlich der Motor.

Genau! Das Foto sollte man vielleicht mal zu OCC schicken. Die könnten einen genialen Chopper damit bauen! :D

Ansonsten toll gemacht und wahrscheinlich auch für fast jede Schmiede eine prima Idee, denn man braucht deutlich weniger Raum, kommt nahe an den Amboss heran und kann das Ding bei Bedarf auch mal problemlos wegräumen oder zu einer Demo mitnehmen.
 
G

gast

Gast
Tip Top gemacht:super:
Gefällt mir aussergewöhnlich gut gemacht.

Gruss unsel
 

JL-Jokke

Mitglied
Cooles Teil,
da kann ich mich den anderen nur anschließen -
wäre auch gut auf meiner Terasse, die Idee werde ich irgendwie noch umsetzen (fahrbarer Holzklotz mit kleinem Amboss drauf)

tsetse Achim, auf welche Demos gehst du denn so?! :D
und die alten Herren hättens gerne gemütlich und fahrbar :steirer:
jaja!
 

Sven

Mitglied
Da denkt man Ewigkeiten nach wie man einen Amboss mit Fahrgestell versieht und dann ist es so simpel.
Hervorragend :super:

Ciao Sven
 

JostS

Mitglied
Das sieht ja super aus!
Geschäftsidee: Maßschneiderei für Ambossunterbauten ... ;)Herzliche Grüße aus Stuttgart,
Jost
 

HöKri

Mitglied
Danke Leute für eure Rückmeldungen.

Da denkt man Ewigkeiten nach wie man einen Amboss mit Fahrgestell versieht und dann ist es so simpel.

Ja mir ging es gleich...Wagenheber, Hubwagen, fahrbares Gestell etc... kamen mir in den Sinn. Und dann sind oft die einfachsten Dinge trotzdem noch die Besten ;)

Schöne Grüße,
HöKri
 

vanadium

Mitglied
super beitrag, vorallem weil ich grad vor dem selben problem stehe und auch genau die gleichen anforderungern an den unterbau hab! Danke füR die anregungen.

...jetz brauch ich NUR noch einen größeren amboss...