MLL Knives Amazon

Aachpirat

Mitglied
Ohh, mein erstes Review. Ich bin schon total aufgeregt.... naja, auf geht's:

Ich besitze seit geraumer Zeit ein Linder Super Edge 2 als Messer zum durch-den-Wald-rennen. Im Laufe der Zeit kamen einige Modifikationen hinzu (hab den Buckel abschleifen lassen und Nestor hat ein schönes Kydex-Mäntelchen drumherum gebaut). Der ATS34 hat stets seine Schärfe gehalten und alles in allem: Super Messer.

Aber eine Kleinigkeit hat mich immer gestört: Das Ding war mir irgendwie zu filigran. Eigentlich komisch, bei knapp 5cm Klingenstärke. Aber etwas wuchtiger wäre mir auch recht gewesen. Also habe ich mich wieder auf die Suche gemacht. Nach einem etwas robusteren, größeren aber in Deutschland immer noch tragbaren Outdoor-Fixed. Und habe es gefunden: Das Bark River Bravo 1....

bis ich den Preis gesehen habe. Und da hab ich mir gedacht "Für das Geld kannste dir auch selber was bauen lassen." Jetzt bei wem? Es gibt ja so viele... den Stein ins Rollen brachte unser lieber Rock'n' Roll, der ja keine Gelegenheit auslässt, Mario Leao von MLL Knives zu empfehlen. Nun, R'n'R steht auf O1 Stahl, ich persönlich mag rostende Stähle bei Outdoormessern nicht so, aber irgendwie hatte es das Amazon mir angetan. Und das gibts ja auch in rostträge (JUHU!!). Also Mario angemailt, Design, Extrawünsche usw. besprochen, mir auch seine Meinung und Ratschläge angehört und das Messer machen lassen. Marios Englisch ist ungefähr so gut wie meins, trotzdem lief die Kommunikation hervorragend und ich kann ihn sehr empfehlen, zum einen als Fachmann in Sachen Messer und zum anderen als Geschäftspartner: Zahlungsabwicklung, Kommunikation und Versand war einwandfrei.

Mario lies mir während des Fertigungsprozesses Bilder zukommen, so dass ich stets über den aktuellen Stand informiert war.

So, und hier isses





- N690 Stahl
- Flachschliff
- handgebürstet
- Schwarz-rote Micarta Griffschalen, schwarze Liner
- stainless steel pins & Lanyard holes
- Daumenrillen oben (kommen nicht standardmäßig, wollte ich aber haben)

Kaum war es da ging es ab in den Wald. Mein erster Eindruck: wuchtig. Schwer, solide, eben ein richtig schönes Stück Stahl. Äste hacken ist kein Problem, Batoning mache ich nicht wenn nicht gerade die Apokalypse ausgebrochen ist. Mittlere und feinere Schnitz- und Schneidarbeiten gehen auch ganz gut. Aber hier tat sich mein erster Fehler auf: Die Daumenrillen waren für meinen armen Weichei-Daumen viel zu tief und scharfkantig. Ich habe sie zu Hause etwas auffüllen müssen, jetzt geht's besser.

Die Schneide selber war ganz-OK-scharf, nicht rasiermesserscharf. Aber kein Problem: Drei-viermal über den Wetzsstahl und die Armhaare flogen nur so dahin. Der Stahl hält die Schärfe dann sehr gut.

Der Griff liegt SUPER in der Hand. Dadurch lässt sich das Messer wirklich perfekt führen. Klar, nicht so griffig wie Kraton (Micarta eben), aber anatomisch perfekt an meine Hand angepasst. Ein wahrer Handschmeichler eben.



Ein Wort noch über die S1-Scheide: Gegen einen Aufpreis gibt es von Mario statt einer Standard-Lederscheide eine S1-Lederscheide, die sowohl horizontal als auch vertikal getragen werden kann. Das Ding ist ein Hammerteil und lohnt sich auf jeden Fall.

Ich werde in den nächsten Tagen noch ein paar Küchenarbeiten durchführen, mal sehen wie es sich dort schlägt. Und im nächsten Jahr kommt der Langzeittest, ich werde es ein paarmal auf meine Touren mitnehmen und dann hier nochmal updaten. Aber ich konnte nicht umhin, euch dieses tolle Messer jetzt schon ein bisschen vorzustellen.

tl;dr: Kaufempfehlung!!!!

Disclaimer: Mir ist bewusst, dass es hier schonmal ein Review zu einem Amazon gab, aber da ich ein anderes Design, Stahl etc habe finde ich kann man schonmal einen neuen Thread starten, man möge mir verzeihen)
 

Spieler74

Mitglied
Das Ricarda sieht ja mal Hammer aus..
Insgesamt ein sehr schönes Messer, das mit den scharfkantigen Rillen und
der so lala Schärfe hatte ich bei meinem X55 auch...aber ansonsten kann
ich Mario nur empfehlen, der baut klasse Messer zu einem unschlagbaren Preis.

Gruß
Tino
 

hard2handle

Mitglied
Ich hoffe ich darf mich hier mit anhängen, das Review kann ich Wort für Wort nur bestätigen - ich könnte nichts anders schreiben, daher keinen neuen Thread...

Allerdings habe ich ein anderes Griffmaterial bestellt, stabilisierte Birke und die braune S1-Scheide, hier ist es:


Gefällt mir ausserordentlich gut, jetzt kommt es dann in den Einsatz! :D
 

fore

Mitglied
Ich bedanke mich bei allen Reviewern hier, insbesondere bei Rock'nRoll für die zahlreichen Reviews an anderer Stelle. Bisher kann ich bestätigen, dass der Kontakt mit Mario perfekt läuft, mehr dann Anfank September.

Beste Grüße,
Christian
 

porcupine

Super Moderator
Das [SE2] war mir irgendwie zu filigran. Eigentlich komisch, bei knapp 5cm Klingenstärke...
Also, 5 cm finde ich eigentlich ganz ausreichend. Mehr sollte es auch wirklich nicht sein, sonst kriegst du ja keine Möhren mehr geschnitten.
:D:D:D
Vertipper kommen vor. Aber danke fürs Review.
Mit was hast du denn die Rillen verfüllt? (ich hätte die nämlich abgeschmirgelt - auf die Idee, sowas zu füllen, bin ich noch nie gekommen)
 

Aachpirat

Mitglied
Also, 5 cm finde ich eigentlich ganz ausreichend. Mehr sollte es auch wirklich nicht sein, sonst kriegst du ja keine Möhren mehr geschnitten.
:D:D:D
Vertipper kommen vor. Aber danke fürs Review.
Mit was hast du denn die Rillen verfüllt? (ich hätte die nämlich abgeschmirgelt - auf die Idee, sowas zu füllen, bin ich noch nie gekommen)

Uhu 2Komponentenkleber, mit Toner vermischt (schwarz gefiel mir besser). Ist ein workaround, hat aber ganz gut geklappt.