Mini Mag auf UV umrüsten

nossem

Mitglied
Hallo,

Mithilfe der SuFu habe ich leider nichts gefunden, auch Google versagt mir die Mithilfe.
Ich hab hier noch eine MiniMag 2AA ohne Leuchtmittel rumliegen. Da ich fürs Geocachen eine UV-Lampe benötige (versteckte hinweise lesen) hab ich gedacht, da könnt ich doch einfach mal ne UV LED reinstecken. testweise habe ich eine einfache superhelle grüne LED mit 3V Nennspannung ohne Vorwiderstand eingesetzt und das hat funktioniert. Ich habe 2 normale AA Batterien verwendet. Für den finalen Umbau müsste ich natürlich den Reflektor auf 5mm aufbohren

Meine 1. frage lautet:

Macht das überhaupt sinn, kann man die Lampe hinterher überhaupt sinnvoll verwenden?

Meine 2. Frage lautet:

Ich habe diese LED ins Auge gefasst:
https://www.ssl-id.net/leds-and-mor...d=156&osCsid=baaa2c3fd1114d1a0cfbcb0af4d85752
Wäre der Umbau damit möglich? Oder kennt jemand sogar noch eine die besser geeignet wäre?

Und zu guter letzt Frage 3:

Da ja serienmäßig platz für ein Ersatzleuchtmittel ist, wäre es evtl sinnvoll eine normale weiße LED als notbehelf mitzuführen? beispielsweise diese:
https://www.ssl-id.net/leds-and-mor...id=96&osCsid=baaa2c3fd1114d1a0cfbcb0af4d85752
Das wäre dann nur für den fall, dass man irgendwo im Dunkeln komplett ohne andere Lampe wäre (defekt oder ähnliches)

Vielen Dank schonmal im vorraus

Ach ja, ich weiss, in UV LEDs sollte man nicht reingucken:lechz::lechz:
 

Ceratos

Mitglied
Hey nossem,
die Idee ist sehr gut :super: Ich bräuchte aus dem gleichen Anwendungsfall auch eine UV-Lampe und habe auch noch 2 AA-MagLites hier rumliegen. Ich schließe mich der Frage und der Idee hier mal an.

Ist deine MiniMag ursprünglich mit Glühlampe oder bereits mit LED?

Warum bin ich noch nicht auf die idee gekommen die Minimags umzubauen? :D

Viele Grüße
Ceratos
 

lambda_

Mitglied
naja wirklich sinn macht das nicht...
aber kannst es ja mal testen

Den Reflektor kannst du dir sparen die led hat ja quasi schon eine eingebaut

dan ist der Umbau auch ganz einfach.. led Beine kürzen einstecken fertig...

Da die led bei unter 3V unter Nennstrom läuft kommt da aber nicht viel bei raus

und ich meine was kostet das den in ferig?

Edit, Bitte keine Links oder Verweise auf e-b-a-y
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

ex Vento

Premium Mitglied
Ohne Reflektor wird die Lampe nicht funktionieren oder besser gesagt, ohne Reflektor läßt sie sich nicht ausschalten;)
Und die Frontschebe solltest du gegen eine aus Glas tauschen, die Kunststoffscheibe wir sonst wahrscheinlich recht schnell trüb werden.
In meiner alten Minimag steckt eine weiße 5mm LED und zwei Lithium AA, funtioniert ohne Probleme.
 

Saletti

Mitglied
Und die Frontschebe solltest du gegen eine aus Glas tauschen, die Kunststoffscheibe wir sonst wahrscheinlich recht schnell trüb werden.

Liegt das dann am UV-Licht? Zu heiß dürfte die Scheibe mit einer LED, die mit max. 50 mA betrieben werden darf, doch eigentlich nicht werden.

Abgesehen davon, daß alle meine Kunststoff-Maglite-Scheiben nach kurzer Zeit durch mechanische Einwirkungen eher als Diffusor durchgehen ... ;)
 

Mr.Mag

Mitglied
Ich hab das Projekt mit einer 5mm LED, 0,5 Watt und einem Li-ion Akku.
Das Problem bei mir war bloß, dass sich beim ein- und ausschalten sich die LED mitgereht hat und so einen Kurzschluss verursacht hat.
Das Problem hab ich umgeagnegn, in dem ich einen Endkappenschalter verbaut habe, der dient bei mri auch gleich als Vorwiderstand.
Man könnnte sich auch mit nen bisschen 2K-Kleber die LED fixieren.

LG
 

lambda_

Mitglied
die Kunststoffscheibe wir sonst wahrscheinlich recht schnell trüb werden.

Das glaube ich ähr nicht
ein par Stunden sonne sind vermutlich mehr uv licht als mit einem satz Batterien aus der LED kommt.


ohne Reflektor läßt sie sich nicht ausschalten

doch die Scheibe drückt gegen die led und das schaltet die Lampe aus...
schon getestet ;)

Ich hab das vor langer zeit auch gebaut aber mir einer weißen led und ich wa nicht so begeistert...
 

Mr.Mag

Mitglied
Genau den von Nite Ize mein ich, ihrmüst aber aufpassen, es gibt zwei verschieden Versionen. Einmal mit 5 Modi und ohne.

Beide haben aber einen relativ hohen Widerstand.
Ich werd das morgen nochmal genau durchmessen.

Allgemein würd ich aber sonst von Produkten vom genannten hertseller abraten, hab sonst nur schlechet erfahrungen damit gemacht.

LG
 

nossem

Mitglied
Zuerst mal: danke für die hilfreichen antworten!

Da ich hier ja keinen Vorwiderstand benötige, werd ich demnächst einfach mal n paar uvLEDs bestellen und die "einfach reinsteck" Variante versuchen, auch auf die "gefahr", dass wenig dabei rauskommt. Wenn die Lampe fertig ist, geb ich mal Rückmeldung.
 

Dischn

Premium Mitglied
Warum eigentlich dieser Aufwand?
Wenn man Tailcap, Led kauft, rumbastelt und dann ein unzuverlässiges Produkt hat, legt man noch nen 10er drauf und bekommt sogar Top Qualität zum Superpreis:

Inova X5 UV

Stefan
 

nossem

Mitglied
Hallo,

wollt nur mal rückmeldung bzgl. des mini-Umbaus geben:
Funktion ist gegeben, Leistung wie erwartet gering. Eine billige fertiglösung aus der Bucht habe ich schon vorher gehabt, die hat aber manchmal einen Wackelkontakt. Im direkten Vergleich schneidet die 1LED Mag besser ab als die 6LED Chinavariante. Wie gesagt, ich habe den Umbau nur gemacht, weil ich die MiniMag sowieso noch hatte. Für den Einbau musste ich den Reflektor aufbohren, das ging Problemlos, da die LED ja eigentlich keinen Reflektor mehr braucht. Fokussieren ist natürlich nicht möglich. Nach kurzem Testeinsatz über ca 5 Minuten konnte ich keine Probleme mit der Kunststoffscheibe feststellen.

Nochmal danke für eure hilfreichen Gedanken