Militärmesser-Beratung

Flip25

Mitglied
Hast Du Dich über die aktuelle Gesetzgebung zu Messern informiert?
ja

Geht es um ein feststehendes Messer oder ein Klappmesser?
Feststehende Messer

Wofür soll das Messer verwendet werden?
Ich möchte damit Holz hacken...(grobe Tätigkeiten). Es muss jedoch
in aller erster Linie Bundeswehr geeignet sein!!! Sprich verschiedene
Tragweisen ( !upside down!) und hohe Qualität.

Von welcher Preisspanne reden wir?
bis max. 300€

Wie groß soll das Messer sein? (Klingen-/Gesamtlänge)
bis ca. 30-32cm

Welche Materialien und welchen Stil soll das Messer aufweisen?
Militärischer Stil, Material das was am besten zu diesen Zwecken passt;)


Welcher Stahl darf es sein?
da ich relativ neu auf diesem Gebiet bin
habe ich wenig Ahnung was Klingenhärte
-Material angeht. Hoffe auf eure Professionellen Rat.


Linkshänder?
Rechtshänder!


Servus Forengemeinde und allen noch ein frohes Neues!

Ich bin wie oben schon zu entnehmen auf der Suche nach einem hochwertigem Militärmesser. Erst hatte ich die KM von Eickhorn im Auge, da hatte ich aber noch nicht dieses wunderbare Forum endeckt:) Nach ein wenig Sucherei habe ich festgestellt das ich was anderes will als das KM von Eickhorn! Da bin ich durch ein member auf das Chris Reeve Pacific aufmerksam geworden und war/bin begeistert!!!

Das Pacific zeigt was ich suche, ich habe noch keine feste Kaufentscheidung getroffen, daher sind neue Vorschläge und Anregungen zu dem Pacific sehr gern gelesen:D

Zu dem Pacific muss ich sagen, vom ersten Eindruck sehr schönes Messer aber auch ein stolzer Preis! Ich möchte bei dieser Preisklasse keine Kompromisse eingehen(klar Schärfegrad wird abnehmen und Beschichtung wird sich abnutzen, ist ja kein Problem, schließlich ist es ein Werkzeug und Gebrauchsgegenstand!)

MFG Flip
 
Zuletzt bearbeitet:

Aeterno

Mitglied
Hast du dir mal die Messer von ESEE angeschaut? Zum Beispiel das ESEE-6, was knapp 30cm lang ist. Oder das ESEE-4, wenn es etwas handlicher sein soll...
 

[Nick]

Premium Mitglied
Was heisst denn "bundeswehrgeeignet"?

Bist Du bei der Bundeswehr und möchstest das Messer dienstlich nutzen?

Oder stehst Du einfach auf Militärkrams und suchst ein Messer für die Optik?
 

BigBen

Mitglied
Spezialist für Militär Messer ist auch TOPS Knives.
Sind alle sehr robust und gut verarbeitet. Laut eigener Aussage besteht das Entwicklerteam aus so illustren Personen wie:

* Seal Team 3, Command Master Chief
* Special Forces A-Team
* Phoenix SWAT
* Marine Force Recon
* SG-FIVE Chief Instructor
* Rhodesian Selous Scouts
* Special OPS Groups
* Tacoma - Street Defense Instructor
* Airborne Rangers
* Martial Arts Instructors
* Mountain States Tactical Officers
* Outdoor Educators

Im Vergleich dazu hört sich "Bundeswehr" ja wie Kindergeburtstag an :D

Ein einzelnes Messer aus dem Sortiment herauszupicken ist bei der Vielzahl von Modellen sehr schwer. Einfach mal selbst schauen was gefällt.
Die 4 - 6" Blades bzw. 7 - 9" Blades passen wohl am besten zu deinen Größenvorstellungen.
http://www.topsknives.com/index.php
 

Flip25

Mitglied
@Aeterno

Ja die ESEE 6´ gefallen mir sehr gut, wirken wie aus einem Guss =)
Gibt es da auch Modelle ich komplett schwarz?


@[Nick]

Es muss für den Dienstgebrauch geeignet sein!


@Trapper75

Die Messer habe ich schon gesehen einige Klingen gefallen mir, nur der Griff hat mich noch nicht überzeugt, zudem finde ich nirgends Preise :D

Mir gefällt da das Fulcrum S und das MK2.1. Werde mal nach mehr Infos zu diesem Messern suchen. Weist du ob in diesen Scheiden eine Feder verarbeitet ist die das Herausfallen des Messer verhindert? Was ich sehr gut finde sind die Druckknöpfe zur Fixierung des Griffes! Kann mit Klett. nichts anfangen, dass verdreckt zu schnell und ist zu laut.

@BigBen

WOW die haben eine riesen Auswahl da muss ich noch in ruhe suchen ;)



Ich habe vergessen zu erwähnen das ich eine gefärbte Klinge suche, die nicht reflektiert! Es wäre von Nutzen wenn in der Scheide eine Feder ist o.Ä. das das Messer am Herr-ausfallen hindert, zudem wären Druckknöpfe zum fixieren des Griffstückes die erste Wahl.

Hoffe meine Vorstellungen sind nicht zu speziell und stiften Verwirrung:irre::glgl:
 

Aeterno

Mitglied
Hallo Flip,

die ESEE-Messer gibt es meines Wissens nicht ganz in schwarz. Allerdings kommt der Griff meines ESEE-3 (Oliv), wenn er eingeölt ist, schwarz schon sehr nah. Zu dem Messer gibt es die Molle-Back-Elemente, die den Griff zusätzlich zum Zugwiderstand der Scheide noch mit Druckknopf fixieren. Da hätte ich überhaupt keine Angst vor Verlust.
 

Trapper75

Premium Mitglied
Der 2. Link funktioniert nicht so wie er wohl soll.

Details über Lieferbarkeit bestimmter Versionen solltest
Du direkt mit den Shops abklären. :confused:
 

tommäs

Mitglied
Vielleicht wäre das Gerber LMF II was. Kommt zwar nicht auf die besagten 30 cm, sondern nur ca. 27 cm, ist aber bestimmt kein schlechtes messer.Es ist Molle kompatibel, kannste upside down tragen,
druckknöpfe gibt es und einen intrigierten Messerschärfer.
Klinge ist beschichtet und es ist Diensttauglich. :super:
 

Split

Mitglied
Zu Extrema Ratio. Du solltest dir auch gedanken machen was du hauptsächlich machen willst mit dem Messer.

Das Fulcrum ist ein sehr gutes Mittelding zwischen Fighter und Feldmesser. Es gibt aber auch Messer die mehr Fighter sind (Col. Moschin, ADRA, 39-09) und Messer die mehr als Feldmesser zu benutzen sind (ONTOS, SELVANS, Golem, Harpoon)

Ich selber habe das Fulcrum Desert Warfare und das MK 2.1 in meiner Sammlung, benutze aber lieber das Ontos bzw. das Selvans.

Andere Alternative wäre noch die Militärserie von Fox.
http://www.fkmdknives.com/fast/k/en/eur/index/mm/default

Fox kommt aus Italien, benutzt auch den Böhler N690 Stahl und orientiert sich (etwas) an Extrema Ratio.
 

Beru

Mitglied
Ich würde Dir zu nem Glock Feldmesser raten. Bei Deinem Budget ist dann noch ne Woche Urlaub drin!:cool:

Ich hatte im Dienst auch so eines und hat hat wirklich für alles gereicht, was eben im Gelände so anfällt! Das kann man dann auch derb behandeln, da es eben recht günsti ist und trotzden was auhält. Falls man es doch mal im Feld verliert (obwohl es BOMBENfest sitzt), ist es auch verschmerzbar.

Nach meinen mehrjährigen Erfahrungen bei dem Verein wird ein Messer da eh eher selten nur zum Schneiden oder Brötchen schmieren eingesetzt. Hacken, hebeln oder auch mal graben stehen ebenfalls auf dem Programm. Und dafür wäre mir ein ER (obwohl es das aushalten muss) doch zu schade...
 

Flip25

Mitglied
@Beru

Ich gebe dir Recht, es wäre eine Katastrophe wenn ich das ER verliere, oder es in Dienst kaputt geht. ABER es ist und bleibt ein Werkzeug/ Gebrauchsgegenstand das genau für die Zwecke konzipiert wurde, für Die ich es nutzen will.

Des weiteren kommt die Scheide des Glock nicht annähernd dem Nahe was ich suche. Suche ein Scheidensystem was ich am Bein und auch an der Schulter tragen kann und das Messer gut gesichert ist.
 

Beru

Mitglied
@ Aeterno: Bei The Knife Connection gibt es das Esee 3 und 4 auch mit schwarzem G10 Griffschalen, die auch ein bisschen länger sind als die originalen.

@ Fip25: Darf man mal fragen in welcher Truppengattung Du Deinen Dienst verrichtest?
Wenn ich fast ausschließlich aufgesessen unterwegs wäre, würde ich mir evtl. das Esee 5 zulegen. Wenn ich es aber die ganze Zeit tragen müsste, würde ich es mir 2x überlegen...
 

Flip25

Mitglied
@Beru

Ich bin zu Fuß unterwegs, ich weis da zählt manchmal jedes Gramm;)
Der eine packt sich ne EPA mehr eine der andere ein Magazin und der dritte ein Messer....;)
Ich weis worauf du hinaus willst und habe mir das schon durch den Kopf gehen lassen.
 

BigBen

Mitglied
Nachtrag:
Also mein Favorit unter den TOPS Messern ist eindeutig das Air Wolfe. Hat ne Gesamtlänge von 28cm, was Deiner Vorstellung recht nahe kommt, ist wirklich sehr robust, ist aus Stahl mit Nehmerqualitäten, hat ne beschichtete Klinge und ist vom Preis her absolut im Rahmen (musst es ja nicht direkt bei TOPS bestellen. Andere Händler sind durchaus günstiger). Ich persönlich finde das Design außerdem saugeil. Ne Scheide nach deinen Vorstellungen kannst du dir ja anfertigen lassen.
Ich hatte es kürzlich in der Hand und war so angetan, dass ich mir auch eines bestellt habe (wird wohl noch 3 Wochen dauern bis ichs habe). Es ist sehr gut ausbalanciert und liegt super sicher in der Hand.

Sieht es nicht sexy aus?
http://www.topsknives.com/images/air01_add1.jpg

Wobei die beiden Kollegen ja nicht sooo glücklich aussehen :D
http://www.topsknives.com/images/air01_add5.jpg
 

Beru

Mitglied
Na wenn Du bei der Infantrie bist, müsstest Du doch eigentlich das KM 2000 dienstlich geliefert kriegen oder nicht?

Also bei dem Budget ich würde mich bei der Wahl des Messers nicht an der Scheide orientieren. Nimm das Messer, dass Dir gefällt und lass Dir eine Custom Kydex bauen.
Dann kannst Du alles haben, was Du willst und brauchst (Upside Down, Molle oder Tek Lok Kompatibel, Trageweise am Bein oder auch fürs Fallschirmspringen.....) und das auch noch in der Farbe, Form etc. wie Du es Dir vorstellst.

Als Messer würde ich auch das Fällkniven A1 mit schwarzer Beschichtung empfehlen. Das dann allerdings mit ner Kydex, da ich von der gelieferten Zytel-Scheide eher wenig halte und Upside Down mit der wohl auch nicht drin ist.
Dann hast Du ein super Messer und die Scheide Deiner Träume und preislich haut es auch hin.
 

Flip25

Mitglied
@Beru

Super Vorschlag:)
Nur wo kann man sich solche Custom Kydex anfertigen lassen?


Hmm bei dem Preis des Fällkniven A-1 Black 260€ kann ich mir aber auch gleich das ER Fulcrum S 270€ kaufen und habe gleich ne bessere Kydex dabei.

aber ich werde mich mal naochmal umschauen jetzt wo ich weis das man sich seine Wunsch-Kydex basteln lassen kann danke:)
 

Howie

Mitglied
Zum Holz hacken zwar weniger geeingnet, aber diensttauglich, das M95 Sissipuukko (Finnisches Militärmesser).
Differentielle Härtung mit Flachschliff.

Oder dann das SOK von Hill Knives Holland.
Etwas über 300 Euro aber mit Diamantschärfer (bei Niederländischen Verbänden im Einsatz).
Ein sehr gutes Messer, daß einiges wegsteckt.
IMHO der beste Stahl mit dazugehöriger guter Härtung von den bereits genannten Messer.