Microtech LCC Demontage ???

simana

Mitglied
Hallo,

hat jemand Erfahrungen damit ein Micotech Lightfoot LCC 08/2000 zur Reinigung zu zerlegen. Gibt es Probleme beim zusammenbauen?.
Wie sieht es aus mit Ersatzteilen (Schrauben etc., kommt man da problemlos dran (Händler in Deutschland o.ä.).
Würde mich über Antworten freuen.

Simana

:confused:
 
Also ich hatte bei meinem LCC 09/2000 schon keinen Bock mehr weiterzumachen als ich mir bei dem Versuch die micro-Torx die die Kohlefasergriffschalen festhalten 3 Bits ruiniert habe (und die waren nicht vom Flohmarkt).... :(
Scheint mir derbe verklebt zu sein die Angelegenheit und heiss machen wollte ich's dann doch nicht. Die vorderen, grösseren Torx die die Titanbacken halten gingen komischerweise sehr leicht zu lösen.
Ich habe irgendwo auf blade- oder knifeforums mal ein Bild von nem komplett zerlegten LCC gesehen - allerdings war das D/A und ich vermute mal Deins wird legal also M/A sein.

Tja, sorry - kann ich Dir nicht weiterhelfen.
 
schön warmfönen das teil und mit qualitativ hochwertigen bits arbeiten, dann kann (fast) nix schiefgehen. besondere beachtung verdienen die schrauben, die in die spacer gehen beim wiederzusammenbau. da trifft stahlschraube auf aluminium!!! hier bitte schön vorsichtig mit der hand das gewinde erfühlen, von hand ein paar umdrehungen rein und dann erst mit dem bit arbeiten!
 

freagle

Mitglied
Hallo Leute,

also ich hatte bei meinem LCC beim auseinander bauen gar keine Probleme, nur beim zusammen bauen. Die Bohrungen für die Klingenachse sind bei mir schlecht ausgeführt, sie fluchten nicht, mann konnte die Achse nur mit Gewalt wieder einsetzen. Wegen den nicht fluchtenden Bohrungen sitzt auch die Klinge einseitig im Griffstück, sie streift am rechten Liner.

Grüße freagle
 
L

Lüttecken

Gast
Hallo Leute!
Mein Tip zum Zerlegen ist, daß man zunächst die Griffschalen fehlen lässt, die Übrigen Schrauben für die Spacer und Klingenachse nur leicht anzieht, so daß die möglichkeit gegeben ist, die Griffrahmen noch parallel gegeneinander zu verschieben.
Dadurch könnte die Schräglage der Klinge im Griff behoben werden.
In der Stellung, in der die Klinge nicht mehr kratzt, werden die Schrauben gleichmäßig angezogen, beginnend bei der hintersten Spacer-Schraube, biszur Bolster-Schraube und Klingenachse.
Dann erst die Griffschalen aufsetzen und anschrauben.
Ich hatte das gleiche Problem schon mit einem Buck Strider, und konnte das Problem so lösen.
Mit meinem LCC gab es dieses Problem noch nicht.
Mehrmaliges Probieren könnte trotzdem von Nöten sein. Da hilft halt nur Geduld, und nochmals Geduld.

Gruß, Werner
 

freagle

Mitglied
hallo Leute,

ich hab mein Lcc bisher nur einmal zerlegt und hatte diese Probleme, könnte schon sein, wie Werner sagt, dass nach seiner Vorgehensweise das Problem zu beheben ist und dass es an der falschen Montage liegt. Ich hab Ähnliches auch schon bei Benchmades gesehen, mein AFCK z.B. da stand die Klinge nach dem Zusammenbauen auch wieder in der Mitte, muss das LCC mal genau unter die Lupe nehmen, bin aber nicht so zuversichtlich, ich glaube nicht, dass in dem Messer soviel Spielraum vohanden ist eine so starke Verschiebung auszugleichen, ich versuchs mal gleich morgen.

Grüße Freagle
 

simana

Mitglied
Hallo Leute,

ersteimal Danke für die vielen Beiträge.
Werde ersteinmal davon absehen mein LCC weiter zu zerlegen. Hatte mit den Torx für die Griffschalen gleiche Probleme. Gleich das erste Bit zerstört (kam nicht aus dem Supermarkt !!!)

Da mein LCC gebraucht ist, hat jemand schon mal an der Klingenschraube gewürgt, so das ich eigendlich gerne eine Neue hätte.
Bekommt man so etwas über Böker (Deutschland) bzw. habe ich gehört das Microtech auf Anfragen garnicht erst reagiert. Hat da jemand Erfahrungen.

Noch eins: Bei einem Messer der 750 DM Klasse finde ich es schade das man das Messer nicht problemlos zerlegen kann. Nicht gerade ein Qualitätsmerkmal !!!!


Grüße

Simana
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Original geschrieben von simana
[BNoch eins: Bei einem Messer der 750 DM Klasse finde ich es schade das man das Messer nicht problemlos zerlegen kann. Nicht gerade ein Qualitätsmerkmal !!!! [/B]

Ja, das find ich an Autos der 80.000 Mark Klasse auch immer so scheisse ;). Noe im Ernst. Ich hab mein LCC bisher noch nicht zerlegt, diverse andere Folder aber schon des oefteren. Das ist auch eine Frage der Bauweise. Wenn das Ding mit diesen Diabolo Spacern gebaut ist und die samt Klingenachse ein bisserl Spiel haben, was an sich ja nix schlimmes ist, dann kann man den Rahmen, wenn er noch locker ist, gegeneinander verschieben. Wenn man dann die Schrauben festzieht, ist der Rahmen in sich schief und die Klinge steht nicht mittig. IMO ist das kein Qualitaetsproblem. Man muss halt vor dem Festziehen mal pruefen, ob alles passt und korrigieren.
Wenn man das Teil natürlich mit Gewalt in die richtige Passung biegen muss, isses Schrott.

Ich fände es allerdings eine Frechheit, wenn MT auf Anfragen nicht reagiert. Ist das so?

Gruesse
Peter
 
bloß weil du deine schrauben nicht los bekommst, heißt das nicht, daß die qualität schlecht ist...im gegenteil. die LCCs werden mit satt (o.k. manche mit etwas zu viel) loctite verklebt. also erst mal schön warm fönen. hätteste besser oben mal sorgfältiger gelesen.:D
und ganz, ganz, ganz wichtig ist ein vernünftiger qualitätsbit, ansonsten verdreht der sich wie ein korkenzieher und vermurkst die schraube. wenn du das messer bei böker gekauft hast, dann sollten die auch in der lage sein, dir innerhalb von 4 bis 6 monaten eine schraube zu besorgen....
ansonsten frachste einfach mich....
 

Flieger

Mitglied
Schrauberei

...und bekommst von der netten Tante in 4-6 Tagen eine neue Schraube :super:
Mal im Ernst - ich hatte bei meiner MT-Premiere auch ein bisschen Probleme. Die ließen sich aber dank super TanteModi-Service und ein paar prima Tips ohne größere Schwierigkeiten aus der Welt schaffen... Die m/a's sind eigentlich ziemlich leicht auseinanderzubekommen, wenn man sich denn erstmal überwunden hat an seinem Lieblings-Folder herumzudoktern. Ich hab mir eben ein bisschen mehr Zeit gelassen und möglichst sorgfältig gearbeitet, dann klappt das auch mit dem Zusammenbauen :hmpf:
 
G

gast

Gast
Wieso zerlegt ihr eigentlich andauernd eure Messer?
Habt ihr Langeweile? Holt euch eine Pulle Bremsenreiniger, damit habe
ich bis jetzt jede Klinge samt Innenraum klinisch rein bekommen.
Dann wieder einen Tropfen Öl und die Sache ist wie neu