Microtech Kestrel

F

function

Gast
Microtech Kestrel (ich meine Vector)

Hallo miteinander,

hab mich irgendwie in das Microtech Kestrel verguckt. Finde die Klingenform einfach faszinierend schön. Dass es nicht die praktischste Klingenform ist, ist mir schon klar. Mit Hilfe der Suchfunktion habe ich aber gesehen, dass doch ein paar Leute im Forum das Kestrel tragen. Frage an die: Ist das Kestrel zu klein als SV-tauglicher Folder ? (bitte hier nicht zu bildlich – ansonsten im SV Forum) Eignet sich die Klinge auch in begrenzter Weise zum stechen ? Gibt es das Kestrel nur in Automatik und wenn ja, muss ich Angst haben, dass es in mittelfristiger Zukunft Opfer einer Gesetzesnovelle wird ?
Mit gefällt vor allem die Version in black/plain, habe in den nächsten Monaten aber sicher nicht die Mittel mir eines zuzulegen. Trotzdem was würde denn so an Kosten auf mich zukommen ? Und noch was: hab gelesen, dass die Produktion eingestellt worden ist - Ist das noch aktuell ?

Übrigens ist Thomas Spohr alias Horus von bladeforums schuld, an der Misere. Er hat dort ein Bild von dem Kestrel und anderen tollen Spielsachen gepostet.

Danke für die Antworten.
:)


-Kestrel in Vektor geändert-
-Vektor in Vector geändert-
 

SME V

Mitglied
Hallo,

Also das Kestel gibt als Manueller und als Automatik Version ich glaube die Produktion ist eingestellt aber du kanst bestimt hier im Forum
ap und zu welche bekommen.Ich selber habe keins aber ich bin mir ziemlich sicher das die klingenlänge unter 8 cm war also auch kein Problem
mit den neuen Gesetz.;)

Gruß
Georg
 
F

filosofem

Gast
ich habe schon länger ein kestrel in manueller ausführung. gefällt mir sehr gut. die größe ist genau richtig für jeden tag. das war eigentlich das messer, welches von werk aus am besten und schärfsten geschliffen war.
 
F

function

Gast
Jetzt bin ich verwirrt. War auf der Homepage von Microtech und da hat das Messer auf einmal eine Hawkbill Klinge. Das Messer das ich meine hat zwar das gleich Griffstück, aber die Klinge ist zu 2/3 Hawkbill und zu 1/3 an der Spitze annähernd gerade, ähnlich einer Shepfootklinge. Ist das was ich meine ein Proto oder Sondermodell ?
 
F

function

Gast
Danke Nidan, ich habs gerade selbst auf Modis Homepage gesehen. -Mein Fehler- :rolleyes:
 
F

function

Gast
@ filosofem:

Vector und Kestrel müssten ja in etwa gleich groß sein. Lässt sich das Messer von der Größe her noch bequem ohne Clip IN der Hosentasche tragen ?
 
F

filosofem

Gast
ja, lässt es sich. aber wieso ohne clip? per clip befestigt merkt man das teil noch weniger. ausserdem verliert man es dann weniger leicht.
 
F

function

Gast
Ohne Clip weil ich das Messer entweder diskret tragen möchte, oder als Zweitmesser in der linken Hosentasche,(bin Rechtshänder) während das Erste in die rechte Hosentasche geclippt ist (z.B. CQC 7).

Wenn Diskretion angesagt ist trage ich auch gerne ein Neck-Knife (Medallion) und ein kleines zum benutzen in der linken Hosentasche. (bisher ein zweiklingiges Victorinox (MM-Abo)) Dieses soll eben durch das Vector ersetzt werden - so Gott will. :anbet:
 

Maushm

Mitglied
Antwort und Frage Kestrel!

Hallo!

Habe auch ein Kestrel - sieht einfach super aus.

Zu den beiden anderen Micro-Tech´s konnte ich feststellen, dass das Kestrel den schärfsten Schliff hat.

Die Qualität in Summe spricht für sich.

Welche Funktion ist eigentlich für diese Klingenform gedacht?

Danke für die Antwort!


Liebe Grüße

Maushm
 
F

filosofem

Gast
Re: Antwort und Frage Kestrel!

Original geschrieben von Maushm
Welche Funktion ist eigentlich für diese Klingenform gedacht?

Mmm... vermutlich nur zum Bäuche aufschlitzen :angst:

Mir ist auch aufgefallen, dass mein Kestrel den besten und schärfsten Schliff hat! Keine Ahnung wieso. Aber das Amphibian oder das Socom sind lange nicht so scharf geschliffen.
 
F

function

Gast
So,

nach vier Wochen unerträglicher Wartezeit habe ich ein Vector gebraucht aus USA bekommen.
Mein erster Microtech Folder – und das Teil ist wirklich spitze. Jetzt wo ich das ‚Klack’ der Verriegelung gehört habe, möchte ich nur noch Microtechs oder vergleichbares haben. Das Messer ist für mich noch so klein, dass es als Gentleman-Folder taugt. Von der Qualität habe ich noch nichts vergleichbares in der Hand gehabt, bin echt von Microtech beeindruckt.

Als ich das Messer bekommen habe waren leider einige Rostflecken im Bereich der Klingenachse/Daumenstift/Liner-Lock. Das ließ sich aber mit Politur und Wattestäbchen beheben. (Bei der Gelegenheit habe ich bemerkt, dass die Schrauben wohl mit Kleber gesichert sind)


Gruß, Markus
 

beagleboy

Premium Mitglied
Habe auch seit kurzem ein sehr feines Vector A und bin hochzufrieden!
Die Klingenform vereinigt IMHO die Schnittleistung einer Hawkbillklinge bei ziehenden Schnitten mit einer hohen Tauglichkeit bei diffizilen Schnippeleien sowie beim Zustechen :haemisch: (rein theoretisch natürlich!)
So ist es wohl vom Konzept her gedacht.
Ob ich mich dazu durchringen kann, es als EDC zu nehmen, weiß ich noch nicht, aber es ist jedenfalls ein Klassemesser! :super:
 
F

function

Gast
Genau so seh ich das auch. Die Schneidkante zw. Hawkbill und geradem Klingenteil frisst sich geradezu ins Schnittgut und durch den geraden Teil der Klinge kann man auch Dinge machen, die mit eier reinen Hawkbillklinge nur schlecht möglich wären, z.B. Wursbrot durchschneiden. zur EDC Sache: ich glaub ich werd mir das Messer auch für besondere Anlässe aufheben, vor dem benutzen schrecke ich aber nicht zurück, ware ja noch schöner.